SNP Schneider-Neureither & Partner SE

  • WKN: 720370
  • ISIN: DE0007203705
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.06.2020 | 10:11

SNP SE schließt Software-Partnervertrag mit All for One Group

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Vertrag/Sonstiges
25.06.2020 / 10:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SNP | Corporate News

SNP SE schließt Software-Partnervertrag mit All for One Group

- SNP erreicht weiteren Meilenstein in der Umsetzung ihrer Softwarestrategie

- Kooperation ermöglicht einen software-basierten Wechsel zu SAP S/4HANA für über 2.500 All for One-Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz

- Langfristige Partnerschaft mit einer Laufzeit von 8 Jahren


Heidelberg, 25. Juni 2020 - SNP Schneider-Neureither & Partner SE, ein weltweit führender Anbieter von Software für digitale Transformationsprozesse, hat eine langfristige Partnerschaft mit der All for One Group AG aus Filderstadt unterzeichnet. All for One unterstützt mehr als 2.500 Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der Unternehmenstransformation und dem Ausbau ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Im Geschäftsjahr 2018/19 erzielte die All for One Group AG einen Umsatz in Höhe von 360 Mio. EUR. Ziel der Vereinbarung ist es, den über 2.500 Kunden der All for One Group einen hoch automatisierten und flexiblen Wechsel zu SAP S/4HANA zu ermöglichen. Das Unternehmen wird hierfür zukünftig sowohl die SNP Software CrystalBridge als auch den BLUEFIELD-Ansatz anwenden. Die Vertragslaufzeit beträgt 8 Jahre.

"Wir freuen uns über die enge Kooperation mit der All for One Group als führendem SAP-Partner im deutschsprachigen Mittelstand. Unternehmen profitieren von der software-basierten Transformation, da sie einen sicheren und schnellen Wechsel zu SAP S/4HANA garantiert und gleichzeitig die kontinuierliche Optimierung der IT-Landschaft im laufenden Betrieb ermöglicht", so Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP.

All for One bietet ihren Kunden in diesem Zusammenhang unterschiedliche subscriptions-basierte Modelle an. Sie richten sich an Unternehmen, die im Rahmen einer technischen Conversion zu SAP S/4HANA wechseln möchten sowie an Unternehmen, die im Rahmen dieses Wechsels ihre Geschäftsprozesse optimieren und gegebenenfalls standardisieren möchten. Die Abomodelle zum festen Monatspreis umfassen neben der SAP Transformation den Betrieb in der Cloud, Support sowie die komplette Hardware und Infrastruktur.

"Viele unserer Kunden müssen in den nächsten Jahren ihre SAP-Landschaft transformieren und zu SAP S/4HANA wechseln. Das ist eine riesige Herausforderung. Mit der Partnerschaft mit SNP und dem BLUEFIELD(TM)-Ansatz ermöglichen wir es unseren Kunden, diese effizient zu meistern und zukünftig technologisch immer auf dem neuesten Stand zu sein", sagt Lars Landwehrkamp, CEO der All for One Group AG.

Link zur Meldung der All for One Group AG

Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mithilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge(R) und dem SNP BLUEFIELD(TM)-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1400 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Konzernumsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet und wurde im März 2020 in den SDAX(R) aufgenommen. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Kontakt Investor Relations:

Christoph Marx
Head of Investor Relations
Telefon: +49 6221 6425-172

Marcel Wiskow
Director Investor Relations
Telefon: +49 6221 6425-637


Ansprechpartnerin SNP:

Nicole Huber
Executive Vice President Corporate Development
Telefon: +49 6221 6425-920
E-Mail: Nicole.Huber@snpgroup.com



25.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

07. August 2020