SLM Solutions Group AG

  • WKN: A11133
  • ISIN: DE000A111338
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.01.2020 | 08:30

SLM Solutions Group steigert Auftragseingangswert 2019 um 21 % auf EUR 67,7 Mio.

DGAP-News: SLM Solutions Group AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge
08.01.2020 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SLM Solutions Group steigert Auftragseingangswert 2019 um 21 % auf EUR 67,7 Mio.

Lübeck, 8. Januar 2020 - Die SLM Solutions Group AG ("SLM Solutions" oder das "Unternehmen"), ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, erreichte im Gesamtjahr 2019 einen Wert des Auftragseingangs in Höhe von EUR 67,7 Mio. Gegenüber 2018 bedeutet das ein Wachstum um 21 %.

Im vierten Quartal 2019 verzeichnete SLM Solutions Auftragseingänge im Wert von EUR 29,5 Mio., was einem Wachstum von 100 % gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.

Meddah Hadjar, seit Mai 2019 CEO von SLM Solutions, kommentiert: "Wie angekündigt, arbeiten wir weiter daran, Lücken in unserer Organisation zu schließen und das Unternehmen für langfristiges Wachstum zu positionieren. Unser Augenmerk liegt auf dem langfristigen Potenzial der Technologie von SLM Solutions. Das Team hat dabei hart gearbeitet und bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 große Fortschritte erzielt. Das 2019 erreichte zweistellige Wachstum des Auftragseingangswerts unter den aktuellen Marktbedingungen zeigt, dass die Multi-Laser-Technologie für die Etablierung der additiven Fertigung in allen Marktsegmenten entscheidend ist. Ich möchte dem SLM-Team, unseren Partnern und unseren Kunden dafür danken, dass sie von SLM und der Multi-Laser-Technologie überzeugt sind.

Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber mit dem Schwung aus dem zweiten Halbjahr denken wir, für SLM Solutions die ersten richtigen Schritte in eine langfristig erfolgreiche Zukunft eingeleitet zu haben. Sam O'Leary, der seit dem 1. Dezember 2019 als Chief Operating Officer für SLM Solutions aktiv ist, Frank Hülsmann, SLMs Finanzvorstand seit dem 1. Januar 2020, und die weiteren Mitglieder des Führungsteams, die 2019 zu uns gestoßen sind, arbeiten gemeinsam mit vollem Einsatz daran, SLM Solutions in unserer Branche als Marktführer zu positionieren."

Der Geschäftsbericht 2019 der SLM Solutions Group AG wird am 26. März 2020 unter www.slm-solutions.com im Bereich "Investor Relations" veröffentlicht.

Wie am 26. Juli 2019 kommuniziert, werden der Konzernumsatz und die bereinigte EBITDA-Marge von SLM Solutions für das Jahr 2019 erheblich geringer ausfallen als der vom vorherigen Vorstandsteam ursprünglich prognostizierte Konzernumsatz von EUR 95 Mio. und das dabei erwartete ausgeglichene bereinigte EBITDA.

 


Über das Unternehmen:
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.


Kontakt:
Georg Grießmann
cometis AG
Telefon: 0049 611 20 58 55 61
E-Mail: griessmann@cometis.de



08.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2019

21. Februar 2020, 11:54

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

21. Februar 2020