SKW Stahl-Metallurgie Holding AG

  • WKN: SKWM02
  • ISIN: DE000SKWM021
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.11.2014 | 17:50

SKW Stahl-Metallurgie Holding AG: SKW Metallurgie Konzern verkauft schwedisches Kalziumkarbid-Werk


DGAP-News: SKW Stahl-Metallurgie Holding AG / Schlagwort(e): Verkauf

19.11.2014 / 17:50

---------------------------------------------------------------------

SKW Metallurgie Konzern verkauft schwedisches Kalziumkarbid-Werk 

Unterneukirchen (Deutschland), 19. November 2014. Der globale
Spezialchemie-Konzern SKW Metallurgie setzt die vom neuen Vorstand unter
Leitung von CEO Dr. Kay Michel eingeleitete strategische Neuausrichtung
(Projekt "ReMaKe") konsequent um. Insbesondere wird die Strategie der
Rückwärtsintegration nicht weiter forciert. Vor diesem Hintergrund hat sich
der SKW Metallurgie Konzern mit Wirkung zum 19. November 2014 von seinem
schwedischen Werk für die Kalziumkarbidproduktion getrennt, indem 100% der
Anteile an der SKW Metallurgy Sweden AB an den AlzChem Konzern verkauft
wurden. Über den Kaufpreis wurde zwischen beiden Parteien Stillschweigen
vereinbart.

"Mit AlzChem als Käufer ist unsere schwedische Gesellschaft in kompetente
Hände abgegeben. Nach dieser Portfolio-Bereinigung werden wir uns noch
stärker auf unser profitables Kerngeschäft fokussieren sowie den Ausbau
unserer Position in Schlüsselmärkten stärken", so Dr. Kay Michel, CEO der
SKW Metallurgie.

Die SKW Metallurgy Sweden AB wird mit der Transaktion umfirmiert in Nordic
Carbide AB.

 


Ansprechpartner
SKW Stahl-Metallurgie Holding AG
Christian Schunck
Leiter IR und Konzernkommunikation
Rathausplatz 11
84579 Unterneukirchen
Deutschland

Telefon IR/Presse: +49 8634 62720-15
Fax: +49 8634 62720-16
E-Mail: schunck@skw-steel.com
Internet: www.skw-steel.com


Über SKW Stahl-Metallurgie Holding AG und den SKW Metallurgie Konzern
Der SKW Metallurgie Konzern ist der Weltmarktführer bei chemischen
Zusatzstoffen für die Roheisenentschwefelung sowie bei Fülldrähten und
anderen Produkten für die Sekundärmetallurgie. Die Produkte des Konzerns
ermöglichen Stahlproduzenten die effiziente Herstellung hochwertiger
Stahlprodukte. Zu den Kunden zählen die weltweit führenden Unternehmen der
Stahlbranche. Der SKW Metallurgie Konzern kann auf mehr als 50 Jahre
metallurgisches Know-how zurückblicken und ist heute in mehr als 40 Ländern
aktiv. Die Gesellschaft ist außerdem ein führender Anbieter von Quab
Spezialchemikalien, die vorrangig in der weltweiten Produktion
industrieller Stärke für die Papierindustrie eingesetzt werden. Das
operative Geschäft der Gesellschaft gliedert sich in die zwei Kernsegmente
"Fülldrähte" sowie "Pulver und Granulate", ferner in das Segment
"Sonstige". Die Zentrale des SKW Metallurgie Konzerns befindet sich in
Deutschland; die Produktionsstandorte liegen in Frankreich, den USA (6),
Kanada, Mexiko, Brasilien, Südkorea, Schweden (mit Wirkung zum 19.11.2014
verkauft), Bhutan, Russland, der VR China (2) und Indien (2 durch Joint
Venture).
Die Aktien der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG notieren seit dem 1.
Dezember 2006 im Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/M.
(Deutschland) unter der ISIN DE000SKWM013 (seit 15. August 2011: neue ISIN
DE000SKWM021 wegen Umstellung auf Namensaktien).


Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft
gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der
Unternehmensleitung des SKW Metallurgie Konzerns und anderen derzeit
verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch
unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu
führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung
oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen
Einschätzungen abweichen. Die SKW Stahl-Metallurgie Holding AG beabsichtigt
nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete
Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen
anzupassen.



---------------------------------------------------------------------

19.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                               
Unternehmen:    SKW Stahl-Metallurgie Holding AG                      
                Rathausplatz 11                                       
                84579 Unterneukirchen                                 
                Deutschland                                           
Telefon:        +49 (0)8634 62720-15                                  
Fax:            +49 (0)8634 62720-16                                  
E-Mail:         info@skw-steel.com                                    
Internet:       www.skw-steel.com                                     
ISIN:           DE000SKWM021                                          
WKN:            SKWM02                                                
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);      
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,  
                Stuttgart                                             
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
298116 19.11.2014                                                      
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 (News mit Zusatzmaterial)

18. Februar 2020, 10:00

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von Sphene Capital GmbH): Buy

18. Februar 2020