Sinner AG

  • WKN: 724100
  • ISIN: DE0007241002
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.11.2018 | 14:40

Sinner AG: Zwischenmitteilung gemäß § 37x WpHG für das dritte Quartal 2018

DGAP-News: Sinner AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

26.11.2018 / 14:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Zwischenmitteilung
gemäß § 37x WpHG für das dritte Quartal 2018
Juli bis September 2018

S I N N E R AKTIENGESELLSCHAFT, KARLSRUHE

- ISIN: DE0007241002 // WKN: 724100 -

Aktueller Geschäftsverlauf / Ergebnis-, Vermögens- und Finanzlage zum 30. September 2018

 

Die Mieterstruktur wurde auf einem konstanten Niveau gehalten. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen für Instandhaltungen erhöhten sich infolge größerer Instandhaltunsmaßnahmen. Dies führte zu einem Ergebnis zum 30. September 2018 von EUR 25.720,86.

Die Vermögens- und Finanzlage blieb konstant, es gab keine wesentliche Ab- oder Zuflüsse.
Immobilienverkäufe wurden keine getätigt.


Ausblick

Wir erwarten in 2018 eine leicht steigende Umsatzentwicklung im Vergleich zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2017. Die deutlich erhöhten Instandhaltungsaufwendungen werden sich auf das zu erwartende Jahresergebnis niederschlagen.

Karlsruhe im November 2018

Der Vorstand

Wolfgang Scheidtweiler



26.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

22. August 2019