FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.

  • WKN: A2AA04
  • ISIN: DE000A2AA048
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.07.2018 | 14:00

Schalke 04 sichert Finanzierung des Zukunftsprojekts Berger Feld

DGAP-News: FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. / Schlagwort(e): Finanzierung/Bankenkonsortium

09.07.2018 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


S04 schließt Konsortialkredit über 56 Mio. Euro ab für zweitgrößte Investition der Vereinsgeschichte

Schalke 04 sichert Finanzierung des Zukunftsprojekts Berger Feld


Der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. (Unternehmensanleihen WKN A2AA03 und A2AA04) hat die Finanzierung des Bauvorhabens Berger Feld II gesichert und damit den Grundstein für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Vereins in den nächsten 15 Jahren gelegt. Dazu wurden heute die Verträge zum Abschluss eines Konsortialkredits in Höhe von 56 Mio. Euro mit einem Bankenkonsortium unter Führung der Sparkasse Gelsenkirchen unterzeichnet. Zu den weiteren Kreditgebern gehören neben der Sparkasse Gelsenkirchen die Sparkassen Holstein und Schaumburg, die Volksbank Ruhr Mitte eG sowie die Genobank Essen eG.

Die Darlehensmittel sind der entscheidende Finanzierungsbaustein der zweiten Phase des Bauvorhabens Berger Feld. Diese Bauphase II, die insgesamt ein Investitionsvolumen von 70 Mio. Euro hat und bis 2021 läuft, umfasst unter anderem den Neubau eines Fan- und Besucherzentrums, das "Tor auf Schalke". Es wird zukünftig einen vergrößerten Fan-Shop, eine Erlebnis-Gastronomie sowie das Service-Center beherbergen. Hinzu kommen Trainings- und Nebengebäude, darunter ein Gebäude mit Geschäftsstelle, Profi- und Nachwuchsleistungszentrum, das Parkstadion als Heimat für die U-Mannschaften des Vereins sowie zwei weitere Parkhäuser. Der FC Schalke 04 schafft damit eine einzigartige Fußballinfrastruktur, die VELTINS-Arena, Parkstadion, Tor auf Schalke sowie die komplette Leistungszentrums- und Verwaltungsstruktur eines internationalen Topclubs auf einem Gelände bündelt.

Finanzvorstand Peter Peters: "Das Bauvorhaben Berger Feld ist ein Meilenstein für den Verein. Mit dem Abschluss des Konsortialkredits ist die Finanzierung des Bauvorhabens gesichert und wir haben eine gute Mischung zwischen Eigenkapitaleinsatz und infrastrukturadäquater Finanzierung gefunden. So werden wir auch künftig in der Lage sein, die Balance zwischen sportlicher Wettbewerbsfähigkeit und Investitionen in unsere Zukunft zu halten. Ein besonderer Dank geht auch diesmal an das Land Nordrhein-Westfalen, das mit der Landesbürgschaft eine tragende Rolle im Projekt einnimmt. Bereits seit Beginn der Planungen für den Bau der VELTINS-Arena im Jahr 1998 arbeiten wir mit Land und Banken gemeinsam, zuverlässig und vertrauensvoll an den wegweisenden Infrastrukturfinanzierungen in Gelsenkirchen."

Im Rahmen der ersten Bauphase wurden bereits neue Trainingsplätze, ein neues Leistungszentrum für die Profis sowie ein erstes Parkhaus gebaut. Insgesamt sind für das Zukunftsprojekt Berger Feld Investitionen in Höhe von 95 Mio. Euro veranschlagt.



09.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

ecotel communication ag

Original-Research: ecotel communication ag (von Sphene Capital GmbH): Buy

22. Juni 2021