Savills Immobilien Beratungs-GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.04.2015 | 16:05

Savills Immobilien Beratungs-GmbH: Deutsche Bürovermietungsmärkte Q1-2015


Savills Immobilien Beratungs-GmbH / Schlagwort(e): Immobilien/Research Update

2015-04-07 / 16:05


07. April 2015

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE Q1-2015

Flächenumsatz mit 0,7 Mio. m² auf Vorjahresniveau - Steigende Mietniveaus und weniger Leerstand bieten Chancen für spekulative Entwicklungen

An den sechs großen deutschen Büromärkten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München sind im 1. Quartal 2015 ca. 0,68 Mio. m² Bürofläche umgesetzt worden und damit nahezu so viel wie im Vorjahreszeitraum. "Insgesamt betrachtet haben wir einen soliden Start in das neue Jahr erlebt", zeigt sich Marcus Mornhart, Managing Director und Head of Office Agency Germany bei Savills, zufrieden, ergänzt aber: "Obwohl die Nachfrage in allen Märkten gut ist, hat sich dies noch nicht in allen Standorten in einem höheren Flächenumsatz niedergeschlagen." In Berlin, Frankfurt und Köln, wo der Flächenumsatz im 1. Quartal noch unter dem Vorjahresniveau lag, sind jedoch einige Großgesuche im Markt, sodass hier im weiteren Verlauf des Jahres noch mit einer deutlichen Umsatzsteigerung zu rechnen ist. München und Hamburg konnten bereits in den ersten drei Monaten ein Umsatzplus von 20 % bzw. 16 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielen.

Vor allem in Hamburg wurde das Ergebnis auch signifikant durch Eigennutzer-Transaktionen getragen, und hier insbesondere durch die öffentliche Hand. Im aktuellen Kapitalmarktumfeld suchen aber auch Mittelständler, Stiftungen und Verbände nach Objekten zum Kauf, anstatt weiter Mieter zu bleiben. Denn angesichts extrem niedriger oder gar negativer Zinsen am Geld- und Anleihemarkt wollen diese Akteure überschüssige Liquidität abbauen. Der Ankauf von Büroobjekten zur eigenen Nutzung stellt hier für viele eine attraktive Option dar.

In München und Hamburg stieg nicht nur der Flächenumsatz, auch die Spitzen- und Durchschnittsmieten legten dort signifikant zu. In den übrigen Märkten ging die Spitzenmiete jedoch zurück bzw. verharrte auf ihrem Niveau. Im Durchschnitt aller sechs Märkte stieg sie dennoch gegenüber dem Vorjahresquartal leicht um 0,8 % auf 27,58 EUR/m² an. Die Durchschnittsmiete legte im Durchschnitt der Top-6-Märkte sogar um 5,4 % auf 14,73 EUR/m² zu.

Da die Mehrheit der im 1. Quartal fertiggestellten Flächen bereits vermietet ist und es gleichzeitig viele Bestandsabgänge gab, ist der Leerstand nochmals gesunken. Im Durchschnitt aller sechs Märkte ging die Leerstandsquote um 20 Basispunkte auf 7,7 % zurück. "Angesichts des sinkenden Leerstandes und weiterhin recht geringer Bauaktivität müssen Mieter in City- und City-Randlagen mit weiterhin steigenden Mieten rechnen", prognostiziert Matthias Pink, Director und Head of Research Germany bei Savills. Insgesamt wird für dieses Jahr ein Flächenfertigstellungsvolumen von ca. 1 Mio. m² erwartet, wobei dies bereits zu etwa zwei Drittel vermietet ist.

"Aufgrund des soliden 1. Quartals und positiver Aussichten für den Rest des Jahres sollte der Flächenumsatz des Vorjahres von etwa 2,7 Mio. m² übertroffen werden", blickt Mornhart optimistisch voraus. Er ergänzt: "Aufgrund der herrschenden Rahmenbedingungen - gute Nachfrage, sinkende Leerstände und steigende Mieten - sind die Erfolgsaussichten für Projektentwickler, die sich auch an die Umsetzung spekulativer Entwicklungen trauen, aus unserer Sicht sehr gut".

Büromärkte im 1.Quartal 2015 im Überblick
(Veränderungsraten in Prozent bzw. Basispunkten ggü. Q1-2014 in Klammern)

  Flächen-umsatz
(m²)
Leerstands-rate
(%)
Spitzen-miete (EUR/m²) Durchschnitts-miete (EUR/m²)
Berlin 171.300
(- 24,0 %)
4,3
(- 40 Bp.)
22,50
(- 1,3 %)
13,90
(+ 7,8 %)
Düsseldorf 69.000
(+ 1,5 %)
10,9
(+ 10 Bp.)
26,00
(- 5,5 %)
14,20
(- 3,4 %)
Frankfurt (inkl. Eschborn und Kaiserlei) 82.000
(- 7,3 %)
11,4
(- 40 Bp.)
38,00
(+/- 0,0 %)
17,50
(+/- 0,0 %)
Hamburg 120.585
(+ 15,7 %)
6,1
(- 90 Bp.)
24,50
(+ 2,1 %)
14,50
(+ 9,4 %)
Köln 50.800
(- 12,4 %)
7,4
(- 20 Bp.)
20,00
(- 10,3 %)
12,40
(- 4,6 %)
München (inkl. Umland) 187.220
(+ 19,7 %)
5,9
(- 20 Bp.)
34,50
(+ 3,0 %)
15,85
(+ 3,8 %)
Top 6 680.905
(- 2,8 %)
7,7
(- 30 Bp.)
27,58
(+ 0,8 %)
14,73
(+ 5,4 %)
Savills Research 2015


Über Savills

Savills ist eines der führenden, weltweit tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmen mit Hauptsitz und Börsennotierung in London. Das Unternehmen wurde 1855 gegründet und blickt auf eine lange Geschichte mit überwältigendem Wachstum zurück. Savills setzt Trends statt ihnen zu folgen und verfügt heute über mehr als 600 Büros und Partner in Amerika, Europa, Afrika, dem asiatisch-pazifischen-Raum sowie dem Nahen Osten mit über 27.000 Mitarbeitern.

In Deutschland ist Savills mit rund 160 Mitarbeitern in sieben Büros an den wichtigsten Immobilienstandorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart präsent. Savills bietet seinen Kunden heute Expertise und Markttransparenz in folgenden Bereichen an:

- An- und Verkauf von Immobilien sowie Portfolios

- Corporate Finance - Valuation

- Vermietung von Büros und Einzelhandelsimmobilien

- Vermietung und Verkauf von Industrie- und Logistikimmobilien

- Corporate Real Estate Services

Eine einzigartige Kombination aus Branchenkenntnis und unternehmerischem Denken und Handeln bietet unseren Kunden Zugriff auf Immobilienwissen von höchster Qualität. Unsere Mitarbeiter, ihre Kreativität und ihre Leistungsbereitschaft sind unser eigentliches Kapital - sie werden sowohl für ihre innovativen Denkansätze als auch für ihre ausgeprägte Verhandlungsstärke geschätzt. Savills hat sich auf einen ausgewählten Kundenkreis spezialisiert und bietet diesen Unternehmen und Personen hochprofessionellen Service zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. Savills steht synonym für eine Premiummarke und ein qualitativ hochwertiges Serviceangebot, das Immobilien individuell betrachtet und in strategische Beziehungen investiert.





2015-04-07 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


341717  2015-04-07 

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia stellt Weichen für nachhaltige Zukunft_PI_210518 (News mit Zusatzmaterial)

18. Mai 2021, 11:13

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Oppenheimer's Rare & Orphan Disease Summit

21. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Saturn Oil & Gas Inc. (von GBC AG): Saturn Oil & Gas Inc.

18. Mai 2021