SANHA GmbH & Co. KG

  • WKN: A1TNA7
  • ISIN: DE000A1TNA70
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.04.2019 | 09:30

SANHA veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2018

DGAP-News: SANHA GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

04.04.2019 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SANHA veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2018

  • Konzernumsatzerlöse mit 101,2 Mio. Euro auf Vorjahresniveau
  • Steigerung der Rohertragsmarge auf 51,3 % (Vj. 49,8 %)
  • Vorläufiges EBITDA von 9,2 Mio. Euro (Vj. 9,8 Mio. Euro)
  • Verbesserung des Working Capitals durch Abbau von Vorräten
  • Jahresergebnis mit 1,5 Mio. Euro (Vj. -0,1 Mio. Euro) beeinflusst von Bilanzierungseffekten
  • Weiterhin hoher Auftragsbestand durch Industrie- und Objektgeschäft
  • Creditreform vergibt Rating B- mit stabilem Ausblick

Essen, 4. April 2019 - Die SANHA GmbH & Co. KG, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 einen Konzernumsatz auf Vorjahresniveau von 101,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Rohertragsmarge stieg durch bereits seit 2017 ergriffene Maßnahmen von 49,8 % auf 51,3 %. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) lag bei rund 9,2 Mio. Euro (Vj. 9,8 Mio. Euro), das operative Ergebnis (EBIT) bei rund 3,5 Mio. Euro (Vj. 4,2 Mio. Euro). Die vorläufige EBITDA-Marge lag bei 9,2 %, die EBIT-Marge entsprechend bei 3,5 %.

Damit liegt die Geschäftsentwicklung auf Basis vorläufiger Zahlen leicht unter den avisierten Ertragszielen (EBITDA-Marge von rund 10 %). Allerdings verzeichnete die Gesellschaft deutliche Fortschritte bei den Maßnahmen zur Verbesserung des Working Capitals durch den erheblichen Abbau von Vorräten (> 8 Mio. Euro) sowie eine deutliche Reduzierung der Gesamtverbindlichkeiten zum Bilanzstichtag (rd. 10 Mio. Euro). Im Nettoergebnis kam die Gesellschaft auf ein deutliches Plus von 1,5 Mio. Euro (Vj. -0,1 Mio. Euro). Wesentlich dazu beigetragen hat die erstmalige Anwendung geänderter Bilanzierungsvorschriften.

Bernd Kaimer, geschäftsführender Gesellschafter der SANHA GmbH & Co. KG: "Im Geschäftsjahr 2018 haben wir intensiv und erfolgreich am Abbau unseres Working Capitals gearbeitet und dabei in einem herausfordernden wirtschaftlichen und politischen Umfeld unser Umsatzniveau gehalten und unsere Rohertragsmarge gesteigert. Durch den weiteren Ausbau der Bereiche Industrie und Objektgeschäft haben wir aus 2018 erneut einen hohen Auftragsvorlauf mit in das neue Jahr genommen."

Creditreform vergibt Rating B- mit stabilem Ausblick
In ihrem jährlichen Ratingupdate bestätigt die Creditreform ihre Ratingnote B- und verändert den Ausblick von "positiv" auf "stabil".

Der testierte Konzernabschluss 2018 der SANHA GmbH & Co. KG sowie die finalen Finanzkennzahlen gemäß der geänderten Anleihebedingungen werden am 30. April 2019 veröffentlicht.



Über SANHA
Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Produkte des sich zu 100 % in Familienhand befindlichen Industrieunternehmens werden in der Haustechnik zur Trink-, Brauchwasser-, Heizungs- und Gasinstallation verwendet, aber auch für Sprinkler-, Kühl-, Kälte- sowie Solarthermieanlagen. In diesem Markt ist SANHA die Nummer 3 in Deutschland und die Nummer 4 in Europa. Das Unternehmen aus Essen hat rund 650 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv. In vier Werken, davon ein reines Edelstahlrohrwerk in Berlin und ein Edelstahlfittingwerk in Schmiedefeld bei Dresden, werden rund 8.500 Produkte, vor allem Fittings und Rohre aus Kupfer, Kupferlegierungen, Edelstahl, C-Stahl und Kunststoff, hergestellt.

Tragen Sie sich in unseren Investorenverteiler ein unter: www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe


Investor Relations / Presse:
Fabian Kirchmann / Anna-Lena Mayer
IR.on AG
Telefon: 0221-9140970
E-Mail: SANHA@ir-on.com



04.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times

16. Oktober 2019, 09:01

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

16. Oktober 2019