Sangui BioTech International Inc.

  • WKN: 906757
  • ISIN: US80105B1017
  • Land: Germany

Nachricht vom 15.05.2015 | 12:00

Sangui BioTech International : Umsatz im dritten Quartal niedriger


Sangui BioTech International Inc. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

2015-05-15 / 12:00



 

SanguiBioTech: Umsatz im dritten Quartal niedriger

Witten, 15. Mai 2015 - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2015 (vom 1. Juli bis zum 31. März 2015) hat die Sangui BioTech International, Inc. Umsätze aus Produktverkäufen und Lizenzerlösen in Höhe von 116.560 USD erzielt, ein Anstieg um 29,9% im Vergleich zum Umsatz der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014, als 89.741 USD erlöst wurden (Vorjahres-Angaben nicht an Wechselkursveränderungen angepasst). Im dritten Quartal (Januar bis März 2015) beliefen sich die Umsätze auf 11.654 USD, ein Rückgang um 62,6% gegenüber dem Quartal von Oktober bis Dezember 2014. Laut Auskunft des Lizenznehmers SastoMed GmbH ist nach dem Umsatzrückgang im Quartal im weiteren Verlauf des Kalenderjahres mit wieder anziehenden Umsätzen zu rechnen.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung betrugen 171,427 USD (9M/2014: 139.978 USD). Der Anstieg ist zurückzuführen auf die präklinischen Tests, mit denen im dritten Quartal die Funktionabilität der von Sangui entwickelten künstlichen Sauerstoffträger im Hinblick auf die Indikation septischer Schock unter Beweis gestellt wurde. Der auf die Aktionäre des Mutterunternehmens entfallende Verlust belief sich auf 537.282 USD (9M/2014: 1.257.727 USD). Im dritten Quartal des Vorjahrs war ein Einmaleffekt aus der Abschreibung eines Darlehens enthalten. Im Verlauf der ersten neun Monate entstand ein Mittelabfluss aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit in Höhe von 445,557 USD (9M/2014: 452.192 USD).

Zum 31. März 2015 betrug die Eigenkapitalquote minus 113,6% (30. Juni 2014: 2,8%).

Im Verlauf des dritten Quartals wurde die Serie präklinischer Versuche an der Universität Gießen zur Indikation Septischer Schock erfolgreich abgeschlossen. Sangui bereitet derzeit die nächsten Schritte der präklinischen Entwicklung des SBT102 vor. Ein wesentlicher Schwerpunkt wird die Etablierung der endgültigen Herstellverfahren für die zu produzierende Testsubstanz und eine künftige industrielle Produktion sein.

Sangui BioTech International, Inc. ("SGBI") ist eine Holding-Gesellschaft, deren Aktien auf OTCQB (OTCQB:SGBI) und im Freiverkehr der Börsen Berlin und Hamburg-Hannover (www.boersenag.de: SBH) gehandelt werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe. SanguiBioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Sangui Biotech International, Inc.. Unternehmen, die auf OTCQB gehandelt werden erfüllen ihre Publizitätspflichten und werden einer jährlichen Verifizierung unterzogen.

Weitere Informationen:

Dr. Joachim Fleing
Fon: +49 (179) 7963472
Fax: +49 (2302) 915 191
E-Mail: fleing@sangui.de

 





2015-05-15 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


357523  2015-05-15 

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von GBC AG): Kaufen

07. April 2020