SAF-HOLLAND S.A.

  • WKN: A0MU70
  • ISIN: LU0307018795
  • Land: Großherzogtum Luxemburg

Nachricht vom 16.05.2019 | 16:24

SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND und LOHR Industrie besiegeln strategische Partnerschaft für E-Achsen

DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A. / Schlagwort(e): Kooperation

16.05.2019 / 16:24
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Corporate News

 

SAF-HOLLAND und LOHR Industrie besiegeln strategische Partnerschaft für E-Achsen
 

- Erste Auslieferungen von Prototypen an Kunden in Kürze

- Erhebliche Vorteile für Kunden hinsichtlich Total Cost of Ownership
 

Bessenbach, 16. Mai 2019. Die SAF-HOLLAND Group ("SAF-HOLLAND"), einer der führenden Zulieferer von Truck- und Trailerkomponenten, und die französische LOHR Industrie S.A. ("LOHR"), Weltmarktführer für Fahrzeugtransporter, haben heute im elsässischen Duppigheim den Vertrag über eine strategische Partnerschaft für elektrische Trailerachsen unterzeichnet.
 

Die gemeinsam entwickelte elektrische Trailerachse AXEAL (AXle Electric Assist Lohr) arbeitet völlig unabhängig vom Hauptantrieb der Zugmaschine und unterstützt diesen beim Beschleunigen und Bremsen mit Energierückgewinnung. Durch die Traktionsunterstützung arbeitet die Zugmaschine in einem optimaleren Betriebspunkt und verbraucht dadurch um bis zu 15 Prozent weniger Kraftstoff bei gleichzeitiger Verbesserung des Fahrkomforts.
 

Das zentrale mechanische System beinhaltet ein Differential, ein Untersetzungsgetriebe und einen Nebenabtrieb, der beim Halten für den Antrieb eines peripheren Systems genutzt werden kann (z. B. eine hydraulische Pumpe). Beim Halten kann der Elektromotor von dem Getriebe getrennt werden, um periphere Systeme anzutreiben.
 

SAF-HOLLAND wird die SAF TRAKe zum Gesamtsystem beisteuern. Der Einsatz dieser Trailerachse ermöglicht beispielsweise in Stadtgebieten das Be- und Entladen der Fahrzeugtransporter während der Nachtzeit. Der Gesamtzug erfüllt damit sämtliche gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich Geräusch- und Abgas-Emissionen.
 

Die ersten Auflieger für den Autotransport wurden im ersten Quartal 2019 zu Testzwecken mit dieser neuen Applikation ausgerüstet. In den nächsten Wochen werden erste LOHR-Kundenfahrzeuge mit AXEAL an die US-amerikanische Firma Virginia Transport und die südafrikanische KDG Logistics ausgeliefert. Die im Realbetrieb gewonnenen Erkenntnisse werden unmittelbar in die weitere Entwicklung einfließen. Darüber hinaus wird LOHR ab der zweiten Jahreshälfte 2019 AXEAL in sein Produktportfolio für Fahrzeugtransporter aufnehmen.
 

"Diese Zusammenarbeit ist beispielhaft für den zielgerichteten Austausch von Know-how und ein Meilenstein für den Serieneinsatz unser elektrischen Trailerachse TRAKe," sagt Alexander Geis, CEO der SAF-HOLLAND. "Gleichzeitig streben wir einen Beitrag zur Reduzierung der Total Cost of Ownership an und unterstützen unseren Kunden bei der Einhaltung der sich weiter verschärfenden Grenzwerte für Lärm und Abgase."
 

Die Zusammenarbeit ist zunächst auf 10 Jahre angelegt und beinhaltet eine Verlängerungsklausel. Die weltweiten Vertriebsrechte des AXEAL-Systems liegen bei SAF-HOLLAND.
 

Christian Fity, CEO der LOHR Industrie S.A., erklärt: "Aufgrund seiner internationalen Präsenz und der Expertise bei der Entwicklung von Elektromobilitätslösungen, ist SAF-HOLLAND der ideale Partner für die weltweite Vermarktung dieses Systems."

 

Über SAF-HOLLAND

Die SAF-HOLLAND S.A. mit Sitz in Luxemburg ist der größte unabhängige börsennotierte Nutzfahrzeugzulieferer in Europa und beliefert schwerpunktmäßig die Trailer-Märkte. Das Unternehmen zählt mit rund 1.301 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2018 zu den international führenden Herstellern von fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten vor allem für Trailer, aber auch für Lkw, Busse und Campingfahrzeuge. Die Produktpalette umfasst neben Achs- und Federungssystemen unter anderem Sattelkupplungen, Königszapfen und Stützwinden, die unter den Marken SAF, Holland und Neway vertrieben werden. SAF-HOLLAND beliefert die Fahrzeughersteller in der Erstausrüstung (OEM) auf sechs Kontinenten. Im Aftermarket-Geschäft liefert die Gruppe Ersatzteile an die Service-Netzwerke der Hersteller (OES) und mit Hilfe von Verteilungszentren über ein umfassendes globales Vertriebsnetz an Endkunden und Servicestützpunkte. SAF-HOLLAND ist, als einer von nur wenigen Zulieferern in der Truck- und Trailer-Industrie, international breit aufgestellt und in fast allen Märkten weltweit präsent. Mit der Innovationsoffensive "SMART STEEL - ENGINEER BUILD CONNECT" verbindet SAF-HOLLAND Mechanik mit Sensorik und Elektronik und treibt die digitale Vernetzung von Nutzfahrzeugen und Logistikketten voran. Mehr als 4.400 engagierte Mitarbeiter weltweit arbeiten schon heute an der Zukunft der Transportindustrie.
 

Über Lohr

LOHR ist eine private französische Gruppe aus dem Elsass in der Nähe von Straßburg und weltweiter Spezialist in der Konzeption, Herstellung und Vertrieb von Gütertransportsystemen. Die Lohr Gruppe zählt heute 2.000 Mitarbeiter weltweit, einen Entwicklungspool von über 120 Ingenieuren und Technikern, Werke in der Türkei, China, USA und Mexico. LOHR festigt die Position als Weltmarktführer im Autotransportermarkt, entwickelt innovative Huckepack-Verkehrslösungen und fördert Projekte im Dienste einer nachhaltigen Mobilität.

 

Kontakt

Michael Schickling
Leiter Investor Relations und Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0) 6095 301 617

michael.schickling@safholland.de
 

Bildmaterial zur Meldung:


https://corporate.safholland.com/de/media-aktuell/mediathek/produkte


Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der SAF-HOLLAND S.A. beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
 

Hinweis

Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Kauf, Verkauf, Tausch oder zur Übertragung von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar. Die hierin genannten Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika mangels Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die SAF-HOLLAND S.A. plant nicht die hierin beschriebenen Wertpapiere nach dem Securities Act oder gegenüber einer Wertpapieraufsichtsbehörde eines Staates oder einer anderen Jurisdiktion in den Vereinigten Staaten von Amerika in Verbindung mit dieser Mitteilung zu registrieren.




Kontakt:
SAF-HOLLAND GmbH
Michael Schickling
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach

Phone +49 6095 301-617
Michael.Schickling@safholland.de


16.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von Montega AG): -

16. August 2019