Meyer Burger Technology AG

  • WKN: A0YJZX
  • ISIN: CH0108503795
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 05.02.2014 | 08:58

Roth & Rau AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2013


Roth & Rau AG  / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis

05.02.2014 08:58

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.


Roth & Rau AG: - Vorläufige Geschäftszahlen 2013 - Verbesserung der Auftragslage im 4. Quartal 2013 Hohenstein-Ernstthal, 5. Februar 2014 - Die Marktbedingungen in der Solarindustrie blieben insbesondere im ersten Teil des Geschäftsjahrs 2013 angespannt und haben sich erneut spürbar auf die Umsatz- und Ertragslage der Roth & Rau-Gruppe ausgewirkt. Nach vorläufigen, nicht geprüften Zahlen fiel der Konzern-Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 154,1 Mio. EUR auf rund 77 Mio. EUR. Der gruppenweite Auftragseingang betrug 78,7 Mio. EUR und lag damit um 24,2% tiefer als im Vorjahr. Trotz der Abnahme auf Gesamtjahresbasis entwickelten sich die Bestelleingänge im vierten Quartal positiv. Beliefen sich die Auftragseingänge in den ersten drei Quartalen auf insgesamt 43,1 Mio. EUR, so gingen allein im letzten Quartal Bestellungen in Höhe von 35,6 Mio. EUR ein. Besonders erfreulich waren dabei die erfolgreichen Vertragsabschlüsse über die ersten HELiA-Produktionssysteme mit einem asiatischen Kunden und damit die Markteinführung der Heterojunction-Technologie, sowie Verkäufe von SiNA/MAiA-Beschichtungsmaschinen für die evolutionäre MB-PERC Upgrade-Technologie an bestehende asiatische Kunden. Das vorläufige operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit -33,3 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von -17,4 Mio. EUR. Hauptursache für das negative Ergebnis im Geschäftsjahr 2013 war das niedrige Umsatzniveau. Trotz massiver Einsparungen durch das Kostenreduktions- und Strukturoptimierungsprogramm CRiSP in Höhe von ca. 30 Mio. EUR gegenüber dem Jahr 2011 konnten die operativen Verluste im Vergleich zum Vorjahr nicht reduziert werden. Das vorläufige Ergebnis nach Abschreibungen (EBIT) beträgt -52,6 Mio. EUR (2012: -39,8 Mio. EUR) und das vorläufige Konzernergebnis beläuft sich auf -54,6 Mio. EUR (2012: -40,6 Mio. EUR). Das im Jahr 2011 gestartete CRiSP-Programm konnte im Geschäftsjahr 2013 weitestgehend abgeschlossen werden. Mit der Anpassung der Kosten- und Konzernstruktur an die veränderte Marktlage sowie der Fokussierung auf unsere Kerntechnologien haben wir unsere Wettbewerbsfähigkeit erhöht und somit die Voraussetzungen geschaffen, bei einer Erholung des Solarmarktes eine schnelle und nachhaltige Verbesserung der Ertrags-und Finanzkraft zu erreichen. Weitere Zahlen und Details werden mit dem Geschäftsbericht 2013 am 24. März 2014 veröffentlicht. Kontakt: Roth & Rau AG Mario Schubert Head of PR & Communications Telefon: 03723/671-3340 E-Mail: mario.schubert@roth-rau.de 05.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Roth & Rau AG An der Baumschule 6-8 09337 Hohenstein-Ernstthal Deutschland Telefon: 03723 671-234 Fax: 03723 671-1000 E-Mail: info@roth-rau.de Internet: www.roth-rau.de ISIN: DE000A0JCZ51 WKN: A0JCZ5 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry Standard) Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen baut erneuerbare Energie weiter aus: Vonovia bestückt 30.000 Dächer mit Photovoltaik-Anlagen

21. September 2021, 09:58

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

Mountain Alliance AG

Original-Research: Mountain Alliance AG (von Montega AG): Kaufen

22. September 2021