Rocket Internet SE

  • WKN: A12UKK
  • ISIN: DE000A12UKK6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.04.2020 | 07:55

Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt GJ 2019 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt

DGAP-News: Rocket Internet SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis
02.04.2020 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt GJ 2019 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt

- Rocket Internet erzielte in 2019 einen Konzerngewinn von 280 Millionen Euro und einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 1,90 Euro

- Seit Januar 2018 hat das Unternehmen 20 neue Geschäftsmodelle inkubiert

Berlin, 2. April 2020 - Rocket Internet SE ("Rocket Internet" oder "das Unternehmen") hat in 2019 einen Konzernumsatz in Höhe von 67 Millionen Euro und einen Konzerngewinn von 280 Millionen Euro erzielt. Der Gewinn pro Aktie lag im selben Zeitraum bei 1,90 Euro (1,28 Euro Gewinn pro Aktie in 2018).

Die ausgewählten Unternehmen haben sich in 2019 gut entwickelt und jeweils in Q4 2019 die Gewinnschwelle auf bereinigter EBITDA-Basis erreicht. Global Fashion Group, der führende Online-Modehändler in Wachstumsmärkten, steigerte den Umsatz der Gruppe in 2019 auf 1,3 Milliarden Euro. Dies entspricht einem um Währungseffekte bereinigten Umsatzwachstum von 17% gegenüber dem Vorjahr. Die bereinigte EBITDA-Marge lag in 2019 bei -3%, eine Verbesserung um 1,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der aktiven Kunden stieg auf 13,1 Millionen, ein Zuwachs von 17% gegenüber dem Vorjahr. Der Marktplatzanteil am Nettowarenvolumen stieg in Q4 2019 auf 21% und Global Fashion Group erreichte im vierten Quartal 2019 zum ersten Mal die Gewinnschwelle mit einem bereinigten EBITDA von 0,7 Millionen Euro.

Home24 konnte den Umsatz in 2019 auf 372 Millionen Euro steigern. Dies entspricht einem um Währungseffekte bereinigten Umsatzwachstum von 20% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (19% einschließlich Fremdwährungseffekte). Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich auf -8% im GJ 2019 (-13% im GJ 2018), was insbesondere auf eine starke Margenverbesserung von 7 Prozentpunkten in den Europäischen Märkten zurückzuführen ist. In Q4 2019 erreichte home24 zum ersten Mal die Gewinnschwelle auf bereinigter EBITDA-Basis, sowohl auf Gruppen- als auch auf regionaler Ebene, und erreichte damit einen wichtigen IPO-Meilenstein innerhalb von 18 Monaten nach Börsengang.

Oliver Samwer, Gründer und CEO von Rocket Internet, kommentierte: "2019 war ein erfolgreiches Jahr für Rocket Internet, sowie auch für viele unserer Unternehmen. Die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Weltwirtschaft und das Geschäftsjahr 2020 sind derzeit noch nicht konkret abschätzbar, allerdings ist jetzt schon erkennbar, dass sie sich in den kommenden Monaten und Quartalen auch auf Unternehmen in unserem Netzwerk negativ auswirken werden."

Rocket Internet verfügte zum 31. März 2020 über liquide Mittel in Höhe von netto 2,1 Milliarden Euro.

Für einen detaillierten Überblick der Geschäftszahlen von Rocket Internet für das Geschäftsjahr 2019 verweisen wir auf den Geschäftsbericht und für die ausgewählten Unternehmen auf deren jeweilige Veröffentlichungen.

--- ENDE---

 

Kontakt

T: +49 30 300 13 18 68

E: media@rocket-internet.com

Über Rocket Internet

Rocket Internet gründet und entwickelt internetbasierte Geschäftsmodelle. Unternehmen werden operativ und bei der Expansion in internationale Märkte unterstützt. Darüber hinaus investiert Rocket Internet strategisch in komplementäre Internet- und Technologieunternehmen weltweit, um das Unternehmensnetzwerk auszubauen. Rocket Internets Unternehmen sind in einer großen Anzahl von Ländern weltweit aktiv. Rocket Internet ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A12UKK6, RKET) und Teil des MDAX Index. Weitere Informationen finden Sie unter www.rocket-internet.com.

Haftungsausschluss / Wichtige Information

Rocket Internet beherrscht keines der oben genannten ausgewählten Unternehmen. Die tatsächliche rechtliche und wirtschaftliche Beteiligung des Rocket Internet Konzerns an diesen Gesellschaften ist deutlich geringer als 100%. Angaben zu wirtschaftlichen Beteiligungen beinhalten, wo zutreffend, auch Anteile gehalten durch Gesellschaften, über die Rocket Internet keine Kontrolle hat. Siehe dazu auch die Ausführungen zu den Konsolidierungsgrundsätzen und zum Konsolidierungskreis im Konzernabschluss der Rocket Internet SE.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der Rocket Internet SE und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthaltenen ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die Rocket Internet betreffen, oder durch andere Faktoren. Rocket Internet übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.



02.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Verkaufen

27. November 2020