Rocket Internet SE

  • WKN: A12UKK
  • ISIN: DE000A12UKK6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.05.2019 | 08:00

Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt Q1 2019 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt

DGAP-News: Rocket Internet SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

29.05.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt Q1 2019 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt

- Rocket Internet erzielte in Q1 2019 einen Konzerngewinn in Höhe von 140 Millionen Euro und einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,93 Euro

- Seit Januar 2018 hat das Unternehmen 10 neue Geschäftsmodelle inkubiert

Berlin, 29. Mai 2019 - Rocket Internet SE ("Rocket Internet" oder "das Unternehmen") hat in Q1 2019 einen Konzernumsatz in Höhe von 15 Millionen Euro und einen Konzerngewinn in Höhe von 140 Millionen Euro erzielt. Der Gewinn pro Aktie lag im selben Zeitraum bei 0,93 Euro (0,46 Euro Gewinn pro Aktie in Q1 2018).

Die ausgewählte Unternehmen haben sich im ersten Quartal 2019 gut entwickelt. Global Fashion Group, der führende Online-Modehändler in Wachstumsmärkten, steigerte den Umsatz der Gruppe im ersten Quartal 2019 auf 261 Millionen Euro. Dies entspricht einem um Währungseffekte bereinigten Umsatzwachstum von 15% gegenüber Q1 2018. Die bereinigte EBITDA-Marge lag in Q1 2019 bei -10%, eine Verbesserung um 1,9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der aktiven Kunden erreichte zum Ende des ersten Quartals 2019 11,5 Millionen, ein Zuwachs von 15% gegenüber dem Vorjahr.

Jumia, die führende pan-Afrikanische E-commerce Plattform in Afrika, hatte ihren ersten Handelstag an der NYSE am 12. April 2019. Das Unternehmen ist via American Depository Shares gelistet. Der Emissionsnettoerlös, einschließlich der Mehrzuteilungsoption und im Rahmen einer Verwässerungsschutzklausel ausgegebenen Anteilen sowie der gleichzeitigen Investition von Mastercard, erhöhte den Barmittelbestand des Unternehmens um ca. 280 Millionen USD. Im ersten Quartal 2019 steigerte Jumia das Bruttowarenvolumen auf 240 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 58% gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Im gleichen Zeitraum stieg der über den Marktplatz erzielte Umsatz um 102%. Die Zahl der aktiven Kunden erreichte zum Ende des ersten Quartals 2019 4,3 Millionen, verglichen mit 3,0 Millionen zwölf Monate zuvor.

Home24 steigerte den Umsatz im ersten Quartal 2019 auf 93 Mio. Euro. Um Währungseffekte bereinigt entspricht dies einem Umsatzwachstum von 12% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die bereinigte EBITDA-Marge sank im ersten Quartal 2019 auf -16% (-6% in Q1 2018), hauptsächlich aufgrund von Investitionen in Wachstum und Verbesserungen der operativen Effizienz. Das Geschäft in Brasilien verzeichnete im ersten Quartal 2019 ein starkes Wachstum von 35% gegenüber dem Vorjahresquartal (um Währungseffekte bereinigt) und war auf bereinigter EBITDA-Basis profitabel.

Oliver Samwer, Gründer und CEO von Rocket Internet, kommentierte: "Im ersten Quartal 2019 haben wir unsere Kernstrategie der operativen Entwicklung neuer internetbasierter Geschäftsmodelle erfolgreich weiterverfolgt. Seit Januar 2018 haben wir 10 neue Modelle inkubiert."

Rocket Internet verfügte zum 15. Mai 2019 über liquide Mittel in Höhe von netto 3,1 Milliarden Euro.

Für einen detaillierten Überblick der Geschäftszahlen von Rocket Internet für das erste Quartal 2019 konsultieren Sie bitte die Quartalsmitteilung auf unserer Webseite.

--- ENDE---

 

Kontakt

T: +49 30 300 13 18 68

E: media@rocket-internet.com

Über Rocket Internet

Rocket Internet gründet und entwickelt internetbasierte Geschäftsmodelle. Unternehmen werden operativ und bei der Expansion in internationale Märkte unterstützt. Darüber hinaus investiert Rocket Internet strategisch in komplementäre Internet- und Technologieunternehmen weltweit, um das Unternehmensnetzwerk auszubauen. Der Fokus liegt dabei primär auf vier Industriesektoren im Bereich Online- und Mobile-Einzelhandel bzw. Dienstleistungen, die einen erheblichen Anteil der Verbraucherausgaben ausmachen: Food & Groceries, Fashion, General Merchandise und Home & Living. Rocket Internets ausgewählte Unternehmen sind in einer großen Anzahl von Ländern weltweit aktiv. Rocket Internet SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A12UKK6, RKET) und Teil des MDAX Index. Weitere Informationen finden Sie unter www.rocket-internet.com.

Haftungsausschluss / Wichtige Information

Rocket Internet beherrscht keines der oben genannten ausgewählten Unternehmen. Die tatsächliche rechtliche und wirtschaftliche Beteiligung des Rocket Internet Konzerns an diesen Gesellschaften ist deutlich geringer als 100%. Angaben zu wirtschaftlichen Beteiligungen beinhalten, wo zutreffend, auch Anteile gehalten durch Gesellschaften, über die Rocket Internet keine Kontrolle hat. Siehe dazu auch die Ausführungen zu den Konsolidierungsgrundsätzen und zum Konsolidierungskreis im Konzernabschluss der Rocket Internet SE.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der Rocket Internet SE und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die Rocket Internet betreffen, oder durch andere Faktoren. Rocket Internet übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.



29.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020