Rickmers Holding AG

  • WKN: A1TNA3
  • ISIN: DE000A1TNA39
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.06.2017 | 16:28

Rickmers Holding AG beantragt Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung - Betrieb wird in vollem Umfang weitergeführt

DGAP-News: Rickmers Holding AG / Schlagwort(e): Anleihe

02.06.2017 / 16:28
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Rickmers Holding AG beantragt Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung - Betrieb wird in vollem Umfang weitergeführt

  • Vorstand bleibt handlungsfähig und führt die Holding in Eigenverwaltung
  • Der Aufsichtsrat hat den Restrukturierungsexperten Dr. Christoph Morgen zum Vorstandsmitglied und Chief Insolvency Officer bestellt
  • Rechtsanwalt Dr. Jens-Sören Schröder wurde vom Amtsgericht Hamburg zum vorläufigen Sachwalter bestellt
  • Geschäfts- und Schiffsbetrieb wird weitergeführt - Tochtergesellschaften sind nicht betroffen

Die Rickmers Holding AG hat beim Amtsgericht Hamburg einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt mit dem Ziel der Sanierung (AG Hamburg Az. 67g IN 173/17). Der Vorstand bleibt im Amt und handlungsfähig. Die erforderliche juristische Expertise bringt der erfahrene Hamburger Restrukturierungsexperte, Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Christoph Morgen ein. Er ist Fachanwalt für Insolvenzrecht und Partner in der bundesweit tätigen Kanzlei Brinkmann & Partner. Dr. Christoph Morgen wurde heute vom Aufsichtsrat der Rickmers Holding AG zum Vorstandsmitglied und Chief Insolvency Officer bestellt. Rechtsanwalt Dr. Jens-Sören Schröder von der Kanzlei Johlke Niethammer & Partner wurde vom Amtsgericht Hamburg zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Der Insolvenzantrag bezieht sich nur auf die Holdinggesellschaft, die Rickmers Holding AG. Hingegen sind die operativen Tochtergesellschaften - insbesondere die Rickmers Shipmanagement Hamburg und Singapur - nicht betroffen und arbeiten regulär. Der Geschäfts- und Schiffsbetrieb läuft weiter.

Das Ziel des Vorstands ist es, gemeinsam mit den Gläubigern unter Nutzung der Instrumentarien des Insolvenzrechts eine neue Sanierungslösung zu erarbeiten. Banken, Anleihegläubiger und Belegschaft werden in einem vorläufigen Gläubigerausschuss vertreten sein.
 

Hamburg, 2. Juni 2017


Presseanfragen:
Rickmers Holding AG
Sabina Pech
Senior Vice President
Corporate Communications & Investor Relations
Tel.: +49 40 389 177 0
E-mail: info@rickmers.com
 

Die in dieser Veröffentlichung gemachten Angaben dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen kein Angebot für zum Verkauf stehende Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung (Securities Act) oder bei irgendeiner sonstigen Wertpapier-Regulierungsbehörde irgendeines anderen Staates der Vereinigten Staaten von Amerika registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden, außer gemäß einer Ausnahme von den Registrierungsanforderungen des Securities Act und jedweden anderen anwendbaren Wertpapiergesetzen irgendeines Staates oder einer Jurisdiktion der Vereinigten Staaten von Amerika. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika geben.

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen stellen kein Verkaufsangebot von Wertpapieren in irgendeiner Jurisdiktion dar, in der ein solches Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf unrechtmäßig wäre. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in irgendeinem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums geben.



02.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

15. August 2022