RIB Software SE

  • WKN: A0Z2XN
  • ISIN: DE000A0Z2XN6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.07.2020 | 07:40

RIB Software SE kann auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr 2020 zurückblicken und zeigt starkes Umsatzwachstum von 42,6% auf 131,9 Mio. €

DGAP-News: RIB Software SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
31.07.2020 / 07:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

31. Juli 2020

RIB Software SE kann auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr 2020 zurückblicken und zeigt starkes Umsatzwachstum von 42,6% auf 131,9 Mio. €

- Der Konzernumsatz wächst, trotz COVID-19, um 42,6% auf 131,9 Mio. € (Vorjahr: 92,5 Mio. €)

- Die wiederkehrenden Umsätze (ARR) wachsen erneut deutlich um 45,0% auf 75,1 Mio. € (Vorjahr: 51,8 Mio. €)

- Die internationalen Umsätze steigen um 52,4% auf 82,6 Mio. € (Vorjahr: 54,2 Mio. €)

- EBITDA steigt um 117,2% auf 46,7 Mio. € (Vorjahr: 21,5 Mio. €) - EBITDA Marge liegt bei 35,4% (Vorjahr: 23,2%)

- Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit wächst um 47,0% auf 38,8 Mio. € (Vorjahr: 26,4 Mio. €)

- EBT steigt um 225,3% auf 28,3 Mio. € (Vorjahr: 8,7 Mio. €)

Stuttgart, Deutschland, 31. Juli 2020. Die RIB Software SE, weltweit führender Anbieter der iTWO 4.0 Cloud Enterprise Plattformtechnologie, gibt heute ihre Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2020 bekannt.

SEHR STARKE UMSATZ- UND GEWINNENTWICKLUNG IM ERSTEN HALBJAHR 2020
Trotz weltweiter wirtschaftlicher Auswirkungen der COVID-19 Pandemie können wir auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr zurückblicken. Das kräftige Wachstum im Rahmen der Investitionsphase mit einer geplanten durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 30-60% bis 2022 hat sich nach dem erfolgreichen Q1 2020 auch im ersten Halbjahr 2020 weiter fortgesetzt. Zudem konnte im zweiten Quartal 2020 ein Phase-III-Auftrag abgeschlossen werden. Die Konzernumsatzerlöse stiegen um 42,6% auf 131,9 Mio. € (Vorjahr: 92,5 Mio. €) wobei das organische Umsatzwachstum des Softwaresegments iMTWO überplanmäßig 13,7% betrug. Die wiederkehrenden Erlöse (ARR) wuchsen um 45,0% auf 75,1 Mio. € (Vorjahr: 51,8 Mio. €). Die nicht wiederkehrenden Umsätze (NRR) stiegen um 38,7% auf 26,9 Mio. € (Vorjahr: 19,4 Mio. €). Die Serviceerlöse entwickelten sich, ebenso wie im ersten Quartal 2020, aufgrund der hohen Anzahl von Projekten sehr positiv und stiegen um 55,4% auf 25,8 Mio. € (Vorjahr: 16,6 Mio. €).

Das EBITDA stieg im Vergleich zum Vorjahr um 117,2% auf 46,7 Mio. € (Vorjahr: 21,5 Mio. €). Die EBITDA Marge übertraf mit 35,4% den erwarteten Bereich von 20-30% während der Investitionsphase. Das operative EBITDA, erhöhte sich um 102,0% auf 41,2 Mio. € (Vorjahr: 20,4 Mio. €). Der Netto-Cashflow aus der betrieblichen Geschäftstätigkeit stieg um 47,0% und erreichte 38,8 Mio. € (Vorjahr: 26,4 Mio. €). Die Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA-Afa) lagen mit 7,9 Mio. € über dem Vorjahr (4,8 Mio. €). Die positive Entwicklung ist auch im EBT ersichtlich, dieses steigt um 225,3% auf 28,3 Mio. € (Vorjahr: 8,7 Mio. €). Bereinigt um die PPA-Afa ergibt sich eine Steigerung von 168,1% auf 36,2 Mio. € (Vorjahr: 13,5 Mio. €). Das Ergebnis nach Steuern steigt signifikant um 371,7% auf 21,7 Mio. € (Vorjahr: 4,6 Mio. €).

ERFOLGREICHE ÜBERNAHME DURCH SCHNEIDER ELECTRIC
Am 10. Juli 2020 hat Schneider Electric den erfolgreichen Abschluss des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots für alle ausstehenden Aktien (ISIN: DE000A0Z2XN6) der RIB Software SE bekannt gegeben. Alle Abschlussbedingungen wurden zwischenzeitlich erfüllt, einschließlich der am 2. Juli 2020 erhaltenen CFIUS-Genehmigung. Die Abwicklung des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots wurde damit abgeschlossen.

KONZERNAUSBLICK FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020
Aufgrund der Unsicherheiten durch Covid-19 haben wir unsere M&A Aktivitäten derzeit eingeschränkt was wiederrum einen Einfluss auf den geplanten Umsatz und EBITDA Beitrag aus diesen Deals haben wird. Im Rahmen von weiteren Kostenreduzierungen und Schonung von Liquidität haben wir Investitionen in neue Geschäftsbereiche, wie z.B. xYTWO stark reduziert und fokussieren uns auf den erfolgreichen Ausbau von dem Segment iMTWO. In diesem Zusammenhang planen wir das E-Commerce Business im Segment xYTWO, welches keinen EBITDA Beitrag erzielt, zu verkaufen.

Auf dieser Basis und unter Berücksichtigung der weiteren voraussichtlichen Folgen der COVID-19-Pandemie, sofern sich diese im Laufe des Jahres nicht verstärken, gibt die Gesellschaft eine Guidance für das Geschäftsjahr 2020 der RIB Gruppe aus, wonach die Gesellschaft nunmehr mit Umsatzerlösen zwischen 240 Mio. € und 270 Mio. € sowie einem operativen EBITDA zwischen 55 Mio. € und 75 Mio. € plant. Siehe auch unsere Ad hoc Meldung vom 25. Juni 2020.

 

KONZERNZAHLEN IM ÜBERBLICK

Mio. €, falls nicht anders gekennzeichnet 2. Quartal 2020 2. Quartal 2019 ∆ in % 6 Monate 2020 6 Monate 2019 ∆ in %
Umsatzerlöse 67,0 46,1 45,3% 131,9 92,5 42,6%
ARR 34,7 26,3 31,9% 75,1 51,8 45,0%
NRR 18,1 9,6 88,5% 26,9 19,4 38,7%
Services 12,1 7,8 55,1% 25,8 16,6 55,4%
E-Commerce 2,1 2,4 -12,5% 4,2 4,7 -10,6%
EBITDA 31,0 8,7 256,3% 46,7 21,5 117,2%
in % vom Umsatz 46,3% 18,9%   35,4% 23,2%  
Operatives EBITDA* 31,1 8,8 253,4% 41,2 20,4 102,0%
in % vom Umsatz 46,4% 19,1%   31,2% 22,1%  
EBT 21,9 2,1 942,9% 28,3 8,7 225,3%
in % vom Umsatz 32,7% 4,6%   21,5% 9,4%  
Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA-Afa) 3,9 2,5 56,0% 7,9 4,8 64,6%
Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit       38,8 26,4 47,0%
Konzernliquidität**       141,3 125,8 12,3%
EK-Quote***       75,1% 74,7%  
Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter       1.794 1.411 27,1%
 

* EBITDA bereinigt um Währungseffekte (6M 2020: -0,3 Mio. €; 6M 2019: +1,1 Mio. €) und Einmal-/Sondereffekte (6M 2020: +5,7 Mio. €; 6M 2019: 0,0 Mio. €).

** Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, Termingelder und zur Veräußerung verfügbare Wertpapiere. Darstellung Vorjahr per 31.12.2019.

*** Darstellung Vorjahr per 31.12.2019.

Der vollständige Zwischenbericht (Januar - Juni 2020) steht auf der Internetseite der RIB Gruppe unter Investor Relations zum Download bereit.

Über die RIB Gruppe

Die RIB Software SE ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt modernste digitale Technologien für Bauunternehmen und Projekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. iTWO 4.0, die moderne Cloud-basierte Plattform von RIB, bietet die weltweit erste Enterprise Cloud-Technologie auf Basis von 5D BIM mit KI-Integration für Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Entwickler und Projektträger, etc. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Bauindustrie, konzentriert sich die RIB Software SE auf IT und Bauplanung und ist durch die Erforschung und Bereitstellung neuer Denk- und Arbeitsweisen und neuer Technologien ein Vorreiter für Innovationen im Bauwesen zur Steigerung der Produktivität. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart, Deutschland, und Hongkong, China, und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit über 2.700 Mitarbeitern in mehr als 25 Ländern weltweit zielt RIB darauf ab, die Bauindustrie in die fortschrittlichste und am stärksten digitalisierte Branche des 21. Jahrhunderts zu transformieren.



31.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

22. September 2020