RHÖN-KLINIKUM AG

  • WKN: 704230
  • ISIN: DE0007042301
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.07.2020 | 15:59

RHÖN-KLINIKUM Aktiengesellschaft: Der Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG begrüßt die neue Partnerschaft mit Asklepios

DGAP-News: RHÖN-KLINIKUM Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Sonstiges
09.07.2020 / 15:59
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Corporate News
 

Bad Neustadt a. d. Saale | 9. Juli 2020
 

Der Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG begrüßt die neue Partnerschaft mit Asklepios

Der Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG begrüßt die neue Partnerschaft mit der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA. Das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Aktionäre der RHÖN-KLINIKUM AG wurde erfolgreich abgeschlossen. Asklepios und Eugen Münch halten 92,58 % der Stimmrechtsanteile an der RHÖN-KLINIKUM AG. Damit ist die Übernahme vollzogen.

Die RHÖN-KLINIKUM AG mit ihren fünf Standorten der Maximal- und Schwerpunktversorgung wird weiterhin ein eigenständiges Unternehmen bleiben - unter dem Dach der Asklepios-Gruppe. Dabei werden RHÖN und Asklepios sich gegenseitig auf mehreren Ebenen strategisch ergänzen und im Verbund stark für die Zukunft machen. Denn die Krankenhausbranche steht aufgrund der sich verschärfenden regulatorischen und demografischen Rahmenbedingungen vor großen Herausforderungen. Gemeinsames Handeln ist in dieser Lage unverzichtbar. Gemeinsam mit Asklepios können wir einen noch größeren Beitrag für den medizinischen Fortschritt und eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung leisten. Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) soll als medizinischer Leuchtturm eine Schlüsselrolle in der strategischen Partnerschaft mit Asklepios einnehmen.

Prof. Dr. Bernd Griewing, Medizinischer Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG, sagt: "Gemeinsam wollen wir zukunftsweisende Konzepte zur Gesundheitsversorgung mit Nachdruck entwickeln und vorantreiben. Die RHÖN-KLINIKUM AG steht für exzellente Medizin mit direkter Anbindung an Universitäten und Forschungseinrichtungen. Unter einem Dach können wir die Größenvorteile der Gruppe für jedes einzelne Haus bestmöglich einsetzen. Einsparungen aus diesen Größenvorteilen sollen im Unternehmen verbleiben, um diese für neue Arbeitsplätze und Investitionen in eine moderne Patientenversorgung zu verwenden."

Dr. Gunther Weiß, Operativer Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG, fügt hinzu: "Unsere beiden Universitätskliniken in Gießen und Marburg sind starke, traditionsreiche und selbstbewusste Universitätskliniken, die heute zu den medizinisch, wissenschaftlich und wirtschaftlich besten Universitätskliniken in Deutschland gehören. Wir können daher zu Recht stolz sein auf das, was wir seit der durch das Land Hessen beschlossenen Privatisierung erreicht haben. Als privater Krankenhausbetreiber haben wir seit der Privatisierung des UKGM aus Eigenmitteln dort Investitionen von über 680 Mio. Euro getätigt."

Die RHÖN-KLINIKUM AG hat in den vergangenen Jahren die Chance für die Erschließung neuer Wachstumsfelder konsequent genutzt. Der Einstieg in den zukunftsträchtigen Telemedizinmarkt, das RHÖN-Campus-Konzept für eine sektorenübergreifende Gesundheitsversorgung und die konsequente Fortsetzung des digitalen Wandels im Unternehmen sind wichtige Säulen der bisherigen Unternehmensstrategie. Gemeinsam mit Asklepios wollen wir die Digitalisierung unserer Häuser und der Krankenhauslandschaft weiter entschlossen vorantreiben und unser Engagement im Wachstumsmarkt der Telemedizin oder auch der KI-basierten Erlössicherung zur Stärkung des Verbunds einsetzen.

Als einer der innovativsten Gesundheitsdienstleister in Deutschland haben wir mit dem Campus-Konzept ein zukunftsweisendes Versorgungsmodell für integrierte und digital vernetzte Gesundheitsangebote etabliert, das durch eine enge Vernetzung aller an der Behandlung beteiligten Akteure eine ganzheitliche Betreuung der Patienten über die Grenzen der ambulanten und stationären Versorgung hinweg ermöglicht. Prävention, ambulante und stationäre medizinische Behandlung, Rehabilitation, Gesundheitsförderung und telemedizinische Angebote sind die Eckpfeiler dieses innovativen und patientenzentrierten Konzeptes.


--------------------------------------------------

Die RHÖN-KLINIKUM AG zählt zu den größten Gesundheitsdienstleistern in Deutschland. Der Klinikkonzern bietet exzellente Medizin mit direkter Anbindung zu Universitäten und Forschungseinrichtungen. An den fünf Standorten Zentralklinik Bad Berka, Campus Bad Neustadt, Klinikum Frankfurt (Oder), Universitätsklinikum Gießen und Universitätsklinikum Marburg (UKGM) werden jährlich über 860.000 Patienten behandelt. Mehr als 18.000 Mitarbeiter sind hier beschäftigt. Der Einstieg in den zukunftsträchtigen Telemedizin-Markt mit Medgate Deutschland, das innovative RHÖN-Campus-Konzept für eine sektorenübergreifende und zukunftsweisende Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum sowie die konsequente Fortsetzung des schrittweisen digitalen Wandels sind wichtige Säulen der Unternehmensstrategie.

Weitere Informationen im Internet unter www.rhoen-klinikum-ag.com

Mehr Informationen zum Übernahmeangebot finden Sie auf unserer Website unter der Rubrik Investor Relations: https://www.rhoen-klinikum-ag.com/investor-relations.html

Folgen Sie uns:

www.twitter.com/rhoenklinikumag
www.xing.com/companies/rhön-klinikumag
www.youtube.com/rhönklinikumag


Kontakt:

RHÖN-KLINIKUM AG |Leitung Fachbereich Unternehmenskommunikation und Marketing
Elke Pfeifer
T. +49 9771 65-12110 | elke.pfeifer@rhoen-klinikum-ag.com

RHÖN-KLINIKUM AG |Leiter Investor Relations und Treasury
Julian Schmitt
T. +49 9771 65-12250 | julian.schmitt@rhoen-klinikum-ag.com

RHÖN-KLINIKUM AG | Schlossplatz 1 | D-97616 Bad Neustadt a. d. Saale




Kontakt:


09.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

25. November 2020