RATIONAL AG

  • WKN: 701080
  • ISIN: DE0007010803
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.08.2019 | 07:00

Rational AG nach 6 Monaten auf Kurs - Wachstum und Margen wiederholt im Rahmen der Erwartungen

DGAP-News: RATIONAL AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

08.08.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Rational AG nach 6 Monaten auf Kurs - Wachstum und Margen wiederholt im Rahmen der Erwartungen

- 9 Prozent Umsatzwachstum - währungsbereinigt 7 Prozent

- EBIT-Marge auf Vorjahresniveau

- Prognose bestätigt

Nach dem guten ersten Quartal 2019 konnte die Rational AG im zweiten Quartal mit einem Umsatzwachstum von 6 Prozent die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortsetzen. Diese Umsatzsteigerung ist insbesondere vor dem Hintergrund des hohen Wachstums im Vergleichsquartal 2018 (+17 Prozent) sowie der Vorzieheffekte des ersten Quartals 2019 positiv zu werten und liegt am oberen Ende der Unternehmenserwartungen.

Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 399,4 Millionen Euro erzielt (Vj. 367,3 Millionen Euro), das entspricht einer Steigerungsrate von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für Rational wichtige Fremdwährungen - insbesondere der US-Dollar - haben im Vorjahresvergleich in Relation zum Euro an Wert gewonnen und wirkten umsatzerhöhend. Währungsbereinigt lag das Umsatzwachstum nach sechs Monaten bei 7 Prozent.

Überproportionales Wachstum der Produktgruppe VarioCookingCenter(R)
Die Produktgruppe Combi-Dämpfer, welche die Produktion und den Vertrieb des SelfCookingCenter(R) und des CombiMaster(R) Plus repräsentiert, steigerte den Umsatz nach sechs Monaten um 8 Prozent auf 365,5 Millionen Euro (Vj. 338,9 Millionen Euro). Sehr positiv gestaltete sich die Umsatzentwicklung der Produktgruppe VarioCookingCenter(R), die den Umsatz im ersten Halbjahr 2019 um 19 Prozent auf 33,9 Millionen Euro steigern konnte (Vj. 28,5 Millionen Euro).

Weltweites Wachstum
In den ersten sechs Monaten konnte Rational den Umsatz in allen Regionen der Welt steigern. Im Heimatmarkt Deutschland stiegen die Umsatzerlöse um 9 Prozent. Im Rest Europas lagen die Umsatzerlöse um 5 Prozent über dem Vorjahr. Trotz des hohen Vorjahreswachstums konnten die Umsätze in Nordamerika unterstützt durch positive Währungseffekte um 13 Prozent gesteigert werden. Mit einer Steigerungsrate von 15 Prozent präsentierte sich Lateinamerika als der wachstumsstärkste Markt im ersten Halbjahr. Asien verzeichnete ein Umsatzwachstum von 12 Prozent. Die Region "Übrige Welt" steigerte dem Umsatz um 14 Prozent.

Rohertrag wächst überproportional
Rational erzielte im Berichtszeitraum ein Bruttoergebnis vom Umsatz von 236,1 Millionen Euro. (Vj. 215,3). Im Vorjahresvergleich entspricht das einer Steigerung von knapp 10 Prozent. Die Rohertragsmarge lag mit 59,1 Prozent (Vj. 58,6 Prozent) leicht über dem Vorjahr. Die leicht verbesserte Marge ist hauptsächlich auf die positiven Währungseffekte in den Umsatzerlösen zurückzuführen. Währungsneutral lag die Rohertragsmarge auf Vorjahresniveau. Darüber hinaus wirkte sich der Produktmix förderlich auf die Rohertragsmarge aus, etwas höhere Herstellkosten dagegen belastend.

EBIT-Marge auf Vorjahresniveau
Das EBIT (Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern) lag nach sechs Monaten bei 98,2 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum (Vj. 90,9 Millionen Euro). Die EBIT-Marge (EBIT in Relation zu den Umsatzerlösen) erreichte 24,6 Prozent und lag somit auf dem Niveau des Vorjahres (Vj. 24,7 Prozent). Bereinigt um Währungseffekte lag die EBIT-Marge nach sechs Monaten mit rund 23,7 Prozent rund einen Prozentpunkt unter dem Vorjahr.

75 Millionen Euro operativer Cashflow - 72 Prozent Eigenkapitalquote
Im ersten Halbjahr wurde ein operativer Cashflow von 75,1 Millionen Euro erwirtschaftet (Vj. 55,0 Millionen Euro). Zum Stichtag 30. Juni 2019 lag die Eigenkapitalquote mit 72 Prozent auf gewohnt hohem Niveau (Vj. 73 Prozent).

Knapp 100 neue Mitarbeiter eingestellt
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 wurden 99 neue Positionen geschaffen, über die Hälfte davon in Deutschland. "Im Mittelpunkt steht weiterhin der Ausbau der globalen Vertriebs- und Serviceorganisation. Zusätzlich haben wir Mitarbeiter in der Fertigung und in zentralen Unterstützungsfunktionen aufgebaut", erläutert Dr. Peter Stadelmann, Vorstandsvorsitzender der Rational AG.

Prognose für das Jahr 2019 bestätigt
Die große Mehrheit der Kunden ist mit den Produkten und Dienstleistungen so zufrieden, dass sie jederzeit wiederkaufen würde und dies auch Freunden und Kollegen empfiehlt. Diese Einschätzung wurde bei der letzten Kundenzufriedenheitsbefragung erneut bestätigt. "In Verbindung mit dem großen Marktpotenzial und der Nähe zu dem menschlichen Grundbedürfnis Essen sehen wir gute Voraussetzungen, den erfolgreichen Wachstumskurs fortzusetzen", erklärt Dr. Stadelmann.

Vor diesem Hintergrund bestätigt der Vorstand der Rational AG die für das Geschäftsjahr 2019 ausgegebene Prognose von einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich und einer EBIT-Marge von rund 26 Prozent.
 

Ansprechpartner:
Rational Aktiengesellschaft
Stefan Arnold / Leiter Investor Relations
Tel. +49 (0)8191 327-2209
Fax +49 (0)8191 327-72 2209
E-Mail: ir@rational-online.com
www.rational-online.com
 

Redaktionshinweis:
Die Rational-Gruppe ist der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 2.200 Mitarbeiter, davon mehr als 1.100 in Deutschland. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist Rational im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und heute im SDAX vertreten.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten. Rational fühlt sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, was seinen Ausdruck in den Unternehmensgrundsätzen für Umweltschutz, Führung, Arbeitssicherheit und sozialer Verantwortung findet. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen Jahr für Jahr die hohe Qualität der von den Rational-Mitarbeitern geleisteten Arbeit.
 

Angaben in Millionen EUR HJ 2019 HJ 2018 Veränderung
in Prozent
Umsatzerlöse 399,4 367,3 +9
Bruttoergebnis vom Umsatz 236,1 215,3 +10
Rohertragsmarge in Prozent 59,1 58,6 -
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 98,2 90,9 +8
EBIT-Marge in Prozent 24,6 24,7 -
Ergebnis nach Steuern 76,6 69,4 +10
Gewinn je Aktie (in Euro) 6,74 6,10 +10
 
Angaben in Millionen EUR Q2 2019 Q2 2018 Veränderung
in Prozent
Umsatzerlöse 205,1 193,8 +6
Bruttoergebnis vom Umsatz 121,3 112,6 +8
Rohertragsmarge in Prozent 59,1 58,1 -
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 51,5 50,0 +3
EBIT-Marge in Prozent 25,1 25,8 -
Ergebnis nach Steuern 40,0 38,2 +5
Gewinn je Aktie (in Euro) 3,52 3,35 +5


08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: dynaCERT Inc (von GBC AG): Buy dynaCERT Inc

10. August 2020