q.beyond AG

  • WKN: 513700
  • ISIN: DE0005137004
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.06.2021 | 07:30

q.beyond erwirbt Modern-Workplace-Spezialisten datac

DGAP-News: q.beyond AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme
16.06.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

q.beyond erwirbt Modern-Workplace-Spezialisten datac

- datac-Kompetenzen eröffnen q.beyond neue Wachstumschancen im Microsoft-Geschäft
- Zuwachs auf mehr als 100 Microsoft-Spezialisten für Collaboration und Digital-Workplace-Lösungen

Köln/Augsburg, 16. Juni 2021 - Die q.beyond AG erwirbt 100 % der Anteile der Augsburger datac Kommunikationssysteme GmbH. Der Modern-Workplace- und Collaboration-Spezialist entwickelt und betreut für seine derzeit mehr als 700 mittelständischen Kunden ganzheitliche Lösungen für die digitalisierte Arbeitswelt und setzt hier vor allem auf Microsoft-Produkte wie Office 365 und Teams. q.beyond erweitert mit der Übernahme ihre bestehende Kompetenz rund um den digitalen Arbeitsplatz, gewinnt mit Augsburg einen Standort in einem attraktiven wirtschaftlichen Umfeld hinzu und baut so ihre starke Stellung in diesem hochdynamischen Markt weiter aus.

Bereits mehr als 150.000 digitale Arbeitsplätze in Betrieb

q.beyond CEO Jürgen Hermann erklärt: "Der digitale Arbeitsplatz ist der Dreh- und Angelpunkt für das moderne Mobile Office und damit ein Schlüsselelement jeder digitalen Transformation. Die Pandemie und die damit einhergehende Anforderung an Unternehmen, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die passenden Tools für das Arbeiten im Home-Office bereitzustellen, haben die Nachfrage nach diesen Lösungen zusätzlich verstärkt." Schon heute betreuen die beiden Unternehmen zusammen mehr als 150.000 digitale Arbeitsplätze. Hermann betont: "Mit datac haben wir genau das richtige Unternehmen gefunden, um unser Microsoft-Geschäft auszubauen und den digitalen Wandel unserer Kunden voranzutreiben." Mit den vereinten Kompetenzen auf diesem Gebiet plant q.beyond den Aufbau eines Microsoft Excellence Centers.

datac hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich auf das Geschäft mit Microsoft-Lösungen für die virtuelle Zusammenarbeit und Kommunikation konzentriert. An den beiden Standorten Augsburg und Düsseldorf beschäftigt datac mehr als 50 IT-Fachkräfte - darunter zahlreiche von Microsoft zertifizierte Expertinnen und Experten. 2020 erzielte das wachstumsstarke und nachhaltig profitable Unternehmen einen Umsatz von rund 6,5 Mio. €. Über den Kaufpreis, den q.beyond vollständig aus eigenen Mitteln finanziert, wurde Stillschweigen vereinbart.

Der bisherige Gesellschafter Matthias Stender ist überzeugt, nach 30 Jahren an der Spitze von datac mit q.beyond den richtigen Partner für sein Unternehmen gefunden zu haben. "Mit q.beyond können wir jetzt den nächsten Schritt gehen und unser Wachstum weiter beschleunigen. Unsere Kompetenzen und Portfolios ergänzen sich ideal und unser mittelständischer Fokus wie auch unsere Kultur passen perfekt zueinander."

Umfassendes Leistungsspektrum rund um "New Work"

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre Vertriebsaktivitäten ausbauen und Kunden umfassend bei der Digitalisierung ihrer Arbeitsplätze unterstützen. Das datac-Leistungsspektrum reicht von der Beratung und Trainings über die Implementierung des digitalen Arbeitsplatzes bis hin zu Managed Services. q.beyond CEO Hermann ist überzeugt: "Wer das Thema ,New Work' effizient angehen will, kommt an q.beyond nicht mehr vorbei."

Die Übernahme ist ein weiterer Meilenstein bei der Umsetzung der Wachstumsstrategie "2020plus". Zu deren festen Bestandteilen zählen Akquisitionen mit drei Schwerpunkten: Erstens erweitert q.beyond damit, wie im Fall datac, gezielt ihr Produktportfolio. Zweitens verbreitert das Unternehmen wie zuletzt mit der Logistik seinen Branchenfokus. Und drittens ergänzt es die bestehende Technologiekompetenz durch gezielte Zukäufe.

Zweistellige Wachstumsraten

Alle Akquisitionen tragen dazu bei, q.beyond mittelfristig zusätzliche Wachstumspotenziale zu erschließen. Bis zum Jahr 2022 will das Unternehmen seinen Umsatz mit zweistelligen Wachstumsraten auf 200 Mio. € steigern und dann eine EBITDA-Marge von mehr als 10 % sowie einen nachhaltig positiven Free Cashflow erwirtschaften. Die aktuelle Lünendonk-Liste zum Markt der IT-Service-Unternehmen führt q.beyond bereits unter den Top 10 - und dies mit der zweithöchsten Wachstumsrate beim Umsatz. Hermann: "Wir befinden uns auf einem sehr guten Weg, unsere ehrgeizigen Wachstumsziele zu erreichen."
 

Unternehmensprofil der q.beyond AG

Die q.beyond AG steht für erfolgreiche Digitalisierung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die besten digitalen Lösungen für ihr Business zu finden, setzen diese um und betreiben sie. Unser starkes Team aus 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bringt unsere mittelständischen Kunden sicher durch die digitale Transformation, mit umfassender Expertise in den Bereichen Cloud, SAP und IoT.

Die q.beyond AG ist im September 2020 aus der QSC AG hervorgegangen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in ganz Deutschland, eigene zertifizierte Rechenzentren und gehört zu den führenden IT-Dienstleistern.

Kontakt

q.beyond AG
Arne Thull
Leiter Investor Relations/Mergers & Acquisitions
T +49 221 669-8724
invest@qbeyond.de
www.qbeyond.de



16.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen unterstützt verbessertes Angebot der Vonovia für Zusammenschluss beider Unternehmen

01. August 2021, 22:15

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q2 2020 Results Webcast

10. August 2021

Aktuelle Research-Studie

SURTECO GROUP SE

Original-Research: Surteco Group SE (von Sphene Capital GmbH): Buy

02. August 2021