publity AG

  • WKN: 697250
  • ISIN: DE0006972508
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.04.2021 | 16:50

publity AG nimmt Stellung zu Pressebericht

DGAP-News: publity AG / Schlagwort(e): Sonstiges
13.04.2021 / 16:50
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

publity AG nimmt Stellung zu Pressebericht

Frankfurt am Main, 13. April 2021 - Die publity AG ("publity", Scale, ISIN DE0006972508) nimmt Stellung zu einem Pressebericht, wonach die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Marktmanipulationsuntersuchung aufgenommen haben soll, die Wertpapiere der Unternehmen PREOS und publity betreffen soll. publity stellt hiermit klar, dass ihr keinerlei Informationen über die möglichen Hintergründe einer solchen Untersuchung vorliegen. Die BaFin hat in dieser Sache bislang auch keinen Kontakt mit dem Unternehmen oder einem aktuellen beziehungsweise ehemaligen Organ der Gesellschaft gesucht. publity sind zudem keinerlei entsprechende Schriftstücke von der BaFin hierzu bekannt oder zugegangen.

Eine telefonische Anfrage bei der BaFin hat lediglich ergeben, dass es eine Untersuchung bezogen auf bestimmte "Lebenssachverhalte" betreffend die Finanzinstrumente der PREOS und der publity gebe. Im derzeitigen Stadium der Untersuchung gebe es keine offiziellen Verfahrensbeteiligten. Weitere Informationen hat die BaFin mit Hinweis auf Vertraulichkeit der Untersuchung nicht bekannt gegeben.

Auf Basis interner Recherchen hat publity aktuell keine Hinweise auf ein mögliches Fehlverhalten von Mitarbeitern oder Organen von publity oder PREOS gefunden. publity sichert die volle Unterstützung zu, sollten weitere Untersuchungen und Datenauswertungen der BaFin die Mitwirkung der publity erfordern.

Nach Rücksprache mit den Großaktionären des Unternehmens und mit Blick auf das Aktienregister informiert der Vorstand von publity darüber, dass von Seiten der Großaktionäre seit Mitte Februar 2021 keinerlei Käufe oder Verkäufe von publity-Aktien stattgefunden haben. Aktuell hält der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Thomas Olek, mittelbar über seine Beteiligungsgesellschaft rd. 48 Prozent der Aktien der publity AG und ein Konsortium aus strategischen Investoren hält weitere rd. 39 Prozent der Aktien. Die Großaktionäre haben dem Vorstand von publity zudem am heutigen Tag bestätigt, dass sie auch in den kommenden Monaten keinerlei Verkäufe von publity Aktien planen.

Pressekontakt:
Finanzpresse und Investor Relations:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Svenja Liebig
Telefon: +49 69 905505-56
E-Mail: publity@edicto.de

Über publity
Die publity AG ("publity") ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager und Investor. Das Unternehmen deckt den Kern der Wertschöpfungskette vom Ankauf, über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab. Mit über 1.100 Transaktionen in den vergangenen sieben Jahren zählt publity zu den aktivsten Akteuren am Immobilienmarkt. Aktuell verwaltet das Unternehmen ein Portfolio mit einem Wert von über fünf Milliarden Euro. publity zeichnet sich durch ein tragfähiges Netzwerk in der Immobilienbranche sowie bei den Work-Out-Abteilungen von Finanzinstituten aus. Mit sehr gutem Zugang zu Investitionsmitteln wickelt publity Transaktionen mit einem hocheffizienten Prozess und mit bewährten Partnern zügig ab. Fallweise beteiligt sich publity als Co-Investor an Joint-Venture-Transaktionen und erwirbt Immobilien für den eigenen Bestand. Die Aktien der publity AG (ISIN DE0006972508) werden im Börsensegment Scale der Deutschen Börse gehandelt.

 



13.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021