Plan Optik AG

  • WKN: A0HGQS
  • ISIN: DE000A0HGQS8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.03.2019 | 10:00

Plan Optik AG veröffentlicht vorläufige Ergebnisse - Deutlicher Anstieg von Umsatz und Ergebnis

DGAP-News: Plan Optik AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

14.03.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Corporate News

 

Plan Optik AG veröffentlicht vorläufige Ergebnisse - Deutlicher Anstieg von Umsatz und Ergebnis

 

- Konzernumsatz um 13% gesteigert auf EUR 8,3 Mio. (2017: EUR 7,3 Mio.)

- EBIT-Marge in Höhe von 5,5% (2017: 4,6%)

- Guter Start ins Jahr 2019, Vertrieb für Eigenmarke angelaufen
 

Elsoff, 14.03.2019 - Die Plan Optik AG veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018. Mit einem Konzernumsatz in Höhe von EUR 8,30 Mio. (2017: EUR 7,34 Mio.) und einer auf den Konzernumsatz bezogenen EBIT-Marge in Höhe von 5,5% (2017: 4,6%), liegen die Kernkennzahlen noch leicht oberhalb der konkretisierten Prognose von Dezember 2018. Dabei konnten sowohl der auf AG-Ebene gebündelte Bereich Mikrosystemtechnik als auch die beiden im Bereich Mikrofluidik tätigen Tochterunternehmen Little Things Factory GmbH und MMT GmbH zur positiven Entwicklung beitragen. Ein Teil davon entfällt allerdings auf interne Verrechnungen und wird auf Konzernebene konsolidiert. Die Gesamtleistung im Konzern erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr von EUR 7,93 Mio. auf EUR 8,51 Mio.

Kostenseitig blieb der Materialaufwand auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres, so dass die Materialaufwandsquote in Relation zum Umsatz noch einmal gesenkt werden konnte. Der Personalaufwand erhöhte sich aufgrund planmäßiger Investitionen in den Bereich Forschung und Entwicklung um knapp 9%. Insgesamt zahlen sich die Erfolge der kostensenkenden Maßnahmen und strukturellen Fortschritte der vergangenen Jahre aber weiterhin aus. Gestützt durch das Umsatzwachstum verbesserte sich das EBIT auf EUR 0,45 Mio. (2017: EUR 0,34 Mio.), einhergehend mit einer EBIT-Marge von 5,5% (2017: 4,6%).

Das Jahr 2019 hat für Plan Optik gut begonnen, so dass der Vorstand basierend auf der guten Auftragslage, dem erfolgreichen Anlauf von Projekten in den Bereichen Lasertechnik und Oberflächenbearbeitung sowie der Entwicklung neuer Produkte für Fluidikanwendungen und Packaging mit einem positiven Geschäftsverlauf rechnet. Darüber hinaus hat Plan Optik wie angekündigt unter der eigenen Marke "Wafer Universe" mit dem Onlinevertrieb standardisierter Wafer begonnen. Nach Ablauf der Einspruchsfrist für die Markeneintragung ist das Produktangebot seit März 2019 unter der Website www.waferuniverse.com abrufbar.

Die testierten Jahresabschlüsse sowie eine detaillierte Prognose für das laufende Geschäftsjahr und die weitere Entwicklung in den Geschäftsbereichen wird Ende April mit Vorlage des vollständigen Geschäftsberichts auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.planoptik.de im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

 

Kontakt: Plan Optik AG

Angelika Arhelger
Über der Bitz 3
D- 56479 Elsoff
Tel.: +49 (0) 2664 5068 10
investor.relations@planoptik.de

 

Über die Plan Optik AG

Die Plan Optik AG produziert als Technologieführer strukturierte Wafer, die als aktive Elemente für zahlreiche Anwendungen der Mikro-Systemtechnik in Branchen wie Consumer Electronics, Automotive, Luft- und Raumfahrt, Chemie und Pharma unverzichtbar sind. Die Wafer aus Glas, Glas-Silizium oder Quarz werden in Durchmessern bis zu 300 mm angeboten. Wafer von Plan Optik bieten hochgenaue Oberflächen im Angström-Bereich (= zehnmillionstel Millimeter), die durch den Einsatz des eigenentwickelten MDF-Polierverfahrens erreicht werden. Mit seinen Tochtergesellschaften Little Things Factory GmbH und MMT GmbH ist Plan Optik zudem im Bereich der Mikrofluidik tätig und zählt hier zu einem der wenigen Anbieter von kompletten Systemen. Dieses Geschäftsfeld findet immer mehr Anwendungsmöglichkeiten etwa in der Medizin und Chemie und bietet so ähnlich hohes Wachstumspotenzial wie der Bereich des bisherigen Kerngeschäfts der Wafer-Technologie.

Die Plan Optik-Gruppe beschäftigt konzernweit rund 80 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 8,3 Mio. Euro. Die Aktien der Planoptik AG notieren im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.



14.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

17. Juni 2019, 23:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Netfonds AG

Original-Research: Netfonds AG (von Montega AG): Kaufen

20. Juni 2019