Philion SE

  • WKN: A1X3WF
  • ISIN: DE000A1X3WF3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.04.2019 | 10:00

Philion SE: Aufnahme Xetra-Handel und Zweit-Listing an der Börse Frankfurt - Lang & Schwarz AG als Designated Sponsor mandatiert

DGAP-News: Philion SE / Schlagwort(e): Börsengang/Sonstiges

05.04.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Philion SE: Aufnahme Xetra-Handel und Zweit-Listing an der Börse Frankfurt - Lang & Schwarz AG als Designated Sponsor mandatiert

Berlin, 05. April 2019: Neben dem regulierten Markt der Börse Düsseldorf sind die Aktien der Philion SE (ISIN: DE000A1X3WF3) ab sofort an der Börse Frankfurt handelbar. Mit der Notierung startet auch der Handel auf Xetra, der elektronischen Handelsplattform der Deutsche Börse AG. Als Designated Sponsor auf Xetra wurde die Lang & Schwarz AG mandatiert. Sie wird für eine kontinuierliche Handelbarkeit und entsprechende Liquidität der Philion-Aktien sorgen. Die Steubing AG fungiert als Spezialist an der Börse Frankfurt.

"Mit einem Wertpapierprospekt, der Notierung im regulierten Markt, Xetra-Handel und Analysten-Research haben wir unsere Ankündigungen gegenüber dem Kapitalmarkt umgesetzt und für Transparenz und Handelsbarkeit gesorgt. Jetzt konzentrieren wir uns voll auf das Wachstum der Philion SE im Rahmen der Buy-and-Build-Strategie im deutschen Telekommunikationsmarkt", sagt Michael Rohbeck, geschäftsführender Direktor der Philion SE.

Im ersten Halbjahr 2019 präsentiert die Philion SE unter anderem bei der Münchner Kapitalmarktkonferenz (MKK) am 7. Mai 2019 sowie der Frühjahrskonferenz in Frankfurt am Main am 13. Mai 2019. Eine Analystenstudie und der am 22. März 2019 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligte Wertpapierprospekt stehen unter philion.de im Bereich Investor Relations zur Verfügung.


Kontakt
Philion SE // www.philion.de // M: info@philion.de

Investor Relations & Presse
Fabian Lorenz // T: +49 221 29 83 15 88 // M: ir@philion.de

Über Philion SE
Das Managementteam mit jahrzehntelanger Erfahrung im internationalen Telekommunikationsmarkt der Philion SE rund um den Verwaltungsratsvorsitzenden René Schuster (ehemals Vorstandsvorsitzender von Telefonica Deutschland) hat ein Ziel: Über eine Buy-and-Build-Strategie soll in den kommenden Jahren ein führender netzunabhängiger Dienstleister für alle digitalen Produkte rund um den Telekommunikationsmarkt aufgebaut werden. Philion fungiert dabei als börsennotierte Holdinggesellschaft und setzt für die Tochtergesellschaften auf eine Omnichannel-Strategie, um die Vorteile des Online-Handels mit denen des persönlichen vor Ort Services zu verbinden. Erste Schritte waren die Übernahme der Fexcom GmbH zum Jahreswechsel 2017/18 sowie die Beteiligung an DEINHANDY Ende 2018. Damit verfügt die Gruppe deutschlandweit über 160 Mobilfunkstores und einen schnell wachsenden Online-Handel.

Disclaimer
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Philion SE findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.



05.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020