Petro Welt Technologies AG (alt)

  • WKN: A0JKWU
  • Land: Österreich

Nachricht vom 20.08.2020 | 20:15

Petro Welt Technologies AG: Ergebnisse der Petro Welt Technologies AG für das erste Halbjahr 2020: Verbesserungen bei Betriebstätigkeit und Effizienz trotz eines volatilen wirtschaftlichen und industriellen Umfelds

DGAP-News: Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
20.08.2020 / 20:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ergebnisse der Petro Welt Technologies AG für das erste Halbjahr 2020: Verbesserungen bei Betriebstätigkeit und Effizienz trotz eines volatilen wirtschaftlichen und industriellen Umfelds

  • Die Umsätze erhöhten sich um 12,5 % in Euro und um 16,4 % in Rubel.
  • Zusammen mit den höheren Umsätzen führte die erfolgreiche Optimierung der Umsatzkosten und Verwaltungsaufwendungen zu einem beeindruckenden, zweistellig prozentualen Anstieg aller Gewinnkennzahlen.
  • Der operative Cashflow verbesserte sich im Jahresvergleich weiter um 9,3 % und unterstrich so die finanzielle Solidität der Gesellschaft.
  • Aufgrund der Krise des globalen Ölmarkts und der negativen Auswirkungen durch die Einschränkungen wegen Covid-19 beschloss das Management, sämtliche Investitionsvorhaben im russischen Markt einzuschränken.

Wien, 20. August 2020
Der Konzernumsatz erhöhte sich von EUR 136,9 Mio. im Vorjahreszeitraum um beachtliche 12,5 % auf insgesamt EUR 154,0 Mio. im ersten Halbjahr 2020. Bei dem in russischem Rubel ausgewiesenen Konzernumsatz stieg der Umsatz sogar um 16,4 %. Das Segment Drilling, Sidetracking und IPM leistete einmal mehr den größten Umsatzbeitrag, da es den Folgen des Abkommens der OPEC+ weniger ausgesetzt war und seine operative Effizienz kontinuierlich ausbauen konnte.

Die Umsatzkosten stiegen langsamer, wodurch die Bruttogewinnmarge der Gruppe von 12,8 % im ersten Halbjahr 2019 auf 17,3 % im Berichtszeitraum stark verbessert werden konnte. Das EBIT erhöhte sich um mehr als das Doppelte auf EUR 13,0 Mio., was die EBIT-Marge im ersten Halbjahr 2020 auf 8,4 % steigen ließ (erstes Halbjahr 2019: 3,1 %).

In der ersten Jahreshälfte 2020 erhöhte sich das EBITDA des Konzerns um 24,4 % auf EUR 29,1 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Entsprechend stieg die EBITDA-Marge im Berichtszeitraum auf 18,9 % (2019: 17,1 %).

Mit 22,4 Mio. EUR erhöhte sich der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit im Berichtszeitraum um 9,3 % gegenüber dem Vorjahr. Dank der zunehmenden operativen Tätigkeit war die Gruppe in der Lage, trotz der schlechteren Zahlungsbedingungen in Bezug auf längere Zahlungsziele den operativen Cashflow zu halten.

Die verfügbare Liquiditätsposition, die Bankeinlagen, Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente umfasst, betrug EUR 137,9 Mio. zum 30. Juni 2020. Dies entspricht einem Rückgang um 4,2 % im Vergleich zum 31. Dezember 2019.

Unter Berücksichtigung eines sinkenden Auftragsvolumens seitens der Kunden, das sich zum Teil im August manifestierte, und einer weiter wahrscheinlichen Abwertung des russischen Rubel und des kasachischen Tenge hat der Konzern die Prognosen für den Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2020 von EUR 278 bis 285 Mio. auf EUR 275 bis 282 Mio. gesenkt. Die Gruppe hofft, die EBITDA-Marge entsprechend ihrer früheren Prognose zwischen 16 und 16,5 % halten zu können.

Wesentliche Kennzahlen   H1 2020 H1 2019 +/-
Umsatzerlöse EUR Mio. 154,0 136,9 12,5 %
EBITDA EUR Mio. 29,1 23,4 24,4 %
EBIT EUR Mio. 13,0 4,2 209,5 %
EBITDA-Marge   18,9% 17,1 %  
EBIT-Marge   8,4 % 3,1 %  
Gewinn nach Steuern EUR Mio. 8,3 3,5 137,1 %
Ergebnis je Aktie EUR 0,17 0,07 137,1 %
Eigenkapital1 EUR Mio. 224,0 254,3 (11,9 %)
Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit EUR Mio. 22,4 20,5 9,3 %
1 Zum 31. März 2020 bzw. zum 31. Dezember 2019


Über die Petro Welt Technologies AG
Die Petro Welt Technologies AG mit Sitz in Wien ist eine der führenden und erstmals etablierten OFS-Gesellschaften in Russland und der GUS und hat sich auf Dienstleistungen zur Steigerung der Produktivität neuer und bestehender Öl- und Gasformationen spezialisiert.

Kontakt
Konstantin Huber
be.public Corporate & Financial Communications GmbH
T: +43 1 503 2 503 29
huber@bepublic.at


20.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Engagement für Vielfalt und Inklusion: Delivery Hero gründet Diversity & Inclusion Advisory Board

22. April 2021, 08:00

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Cardiol Therapeutics Inc.

Original-Research: Cardiol Therapeutics (von GBC AG):

22. April 2021