Petro Welt Technologies AG

  • ISIN: AT0000A00Y78
  • Land: Österreich

Nachricht vom 22.05.2019 | 20:00

Petro Welt Technologies AG Ergebnis Q1/2019: Gesteigerte Effizienz im Drilling-Segment trotz geringeren Umsatzes; weitere Cash-Generierung

DGAP-News: Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

22.05.2019 / 20:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Die Brutto-Verkäufe an Kunden sanken um 15,9% von EUR 76,6 Mio. in Q1 2018 auf EUR 64,5 Mio. in Q1 2019;
  • Die Umsatzkosten sanken im Vergleich zum Vorjahr um 12,5%;
  • Das EBITDA betrug EUR 9,3 Mio. (minus 42,1% gegenüber Q1/2018);
  • Steigerung der Bilanzsumme um 9,8% und Erhöhung der Eigenkapitalquote
  • Zwischenbericht der Petro Welt Technologies AG für Q1/2019 in neuem Format

Wien, 22. Mai 2019. Nach dem Rückgang des Auftragsvolumens durch extreme Kälte im Februar 2019 und im Zuge der anhaltenden Abwertung des Rubels sanken die Brutto-Verkäufe an Kunden des Konzerns in der Berichtswährung (Euro) um 15,9% auf 64,5 Mio. EUR im ersten Quartals 2019.

Der Anstieg von Kunden bereitgestellten Materialanteils von 1,8% in Q1/2018 auf 3,5% der Brutto-Verkäufe an Kunden in Q1/2019 wirkte sich auf die Umsatzdynamik aus und führte zu einem deutlichen Rückgang des Umsatzes um 17,3%.
Entsprechend der Umsatzentwicklung reduzierten sich die Umsatzkosten in Q1/2019 um 12,5% (um 7,9 Mio. EUR) auf 55,4 Mio. EUR gegenüber 63,3 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum.

Die Stärkung der Vertriebsfunktion, die sich in den besseren Vertragsbedingungen und der Verbesserung der Produktionstätigkeit niederschlägt, führte zu einem Anstieg des durchschnittlichen Umsatzes pro Auftrag in Euro um 6,9% (oder 35,5 TEUR) im Segment Drilling, Sidetracking und IPM.

Das EBITDA sank in Q1/2019 um 42,1% auf EUR 9,3 Mio., die EBITDA-Marge sank auf 15,0%, wurde aber auf einem ausreichenden Niveau für die Sicherung der Cash-Generierung gehalten. Darüber hinaus erreichte die Liquidität EUR 153,6 Mio. und verzeichnete damit eine Steigerung von 21,4% gegenüber dem 31. Dezember 2018.

Die Bilanzverlängerung um 9,8% auf 419,2 Mio. EUR gegenüber dem 31. Dezember 2018 ist auf einen Anstieg sowohl der langfristigen Vermögenswerte (wie Sachanlagen) als auch der kurzfristigen Vermögenswerte (liquide Mittel) zurückzuführen. Die Eigenkapitalquote stieg zum 31. März 2019 um 2,1%-Punkte auf 55,9%.

Der Bericht zum ersten Quartal 2019 der Petro Welt Technologies AG zum Download verfügbar unter www.pewete.com.

Wesentliche Positionen   Q1 2019 Q1 2018 +/-%
Brutto-Verkäufe an Kunden MEUR 64,5 76,6 -15,9%
EBITDA MEUR 9,3 16,1 -42,1%
EBIT MEUR 0,2 5,5 -96,4%
EBITDA-Marge   15.0% 21,4% -
EBIT-Marge   0.3% 7,3% -
Konzernergebnis MEUR 0,8 4,3 -81,4%
Ergebnis je Aktien EUR 0.02 0.09 -81,9%
Eigenkapital* MEUR 234,2 205,4 +14,0%
Mitarbeiter   3.182 3.348 -5,0%
 

*zum 31. März 2019 bzw. 31. Dezember 2018

Kontakt:
Martin Wende (Grayling Austria GmbH)
Investor Relations
T: +43 1 524 4300 0 | M: +43 664 605 08 806
martin.wende@grayling.com



22.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Mietendeckel / 'Keine Mieterin und kein Mieter der Deutsche Wohnen wird durch die Entscheidung die eigene Wohnung verlieren'

15. April 2021, 11:11

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

ERWE Immobilien AG

Original-Research: ERWE Immobilien AG (von GSC Research GmbH): Halten

15. April 2021