PEH Wertpapier AG

  • WKN: 620140
  • ISIN: DE0006201403
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.05.2020 | 09:57

PEH Wertpapier AG: PEH Wertpapier AG mit gutem 1. Quartal 2020

DGAP-News: PEH Wertpapier AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
28.05.2020 / 09:57
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PEH Wertpapier AG mit gutem 1. Quartal 2020

- Netto-Provisionserlöse mit 6,9 Mio. Euro im Bereich des Vorjahres

- Überschuss nach Minderheiten mit 0,5 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres

- AUMA trotz Börseneinbruch mit 10,0 Mrd. Euro nur rd. 6% gesunken

- Positives Jahresergebnis 2020 erwartet trotz der COVID-19-Krise

Frankfurt am Main, 28. April 2020: Die PEH Wertpapier AG (ISIN: DE0006201403) hat in einem durch die COVID-19-Krise gekennzeichneten Marktumfeld eine gute Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2020 verzeichnet. Nach Minderheiten erzielte die PEH Wertpapier AG einen Konzernüberschuss von 0,5 Mio. Euro, der damit stabil auf dem Niveau des Vorjahres lag. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, lag im 1. Quartal 2020 bei 1,8 Mio. Euro nach 2,4 Mio. Euro zuvor.

Die Assets under Admistration and Management beliefen sich Ende des 1. Quartals auf 10,0 Mrd. Euro nach rd. 10,7 Mrd. Euro zum Jahresultimo 2019. Der Rückgang ist damit merklich moderater ausgefallen als die deutlich negative Entwicklung an den Kapitalmärkten im Zuge der COVID-19-Krise zum Ende des Quartals. Im Konzern konnten dabei in der Berichtsperiode neue Mandate akquiriert werden. Der PEH EMPIRE-Fonds hat sich in der Krise einmal mehr bewährt und mit rund 110 Mio. Euro (+60% ggü. Vorjahr) zu den gemanagten Assets beigetragen. Der Flaggschiff-Fonds von PEH hat in den Börsenturbulenzen des laufenden Jahres eine deutliche Outperformance gegenüber der Vergleichsgruppe erzielt und weißt im laufenden Jahr ein Plus von rd. 1,5 Prozent (Stand: 26.05.2020) auf.

Mit Netto-Provisionserträgen von rd. 6,9 Mio. Euro konnte der Vorjahreswert von 7,1 Mio. Euro nahezu wieder erreicht werden. Die Allgemeinen Verwaltungsaufwendungen reduzierten sich, auch aufgrund einer strikten Kostendisziplin, auf 4,6 Mio. Euro nach 5,2 Mio. Euro im 1. Quartal 2019.

Auch wenn die weiteren Auswirkungen von COVID-19 auf die Wirtschafts- und Geschäftsentwicklung im weiteren Jahresverlauf noch nicht verlässlich prognostizierbar sind, geht die PEH Wertpapier AG nach dem erfreulichen Jahresauftakt auch für das Gesamtjahr 2020 von einem positiven Ergebnis aus. Optimistisch ist die PEH Wertpapier AG zudem für die Erreichung der mittelfristigen Ziele der Gesellschaft.

Martin Stürner, CEO der PEH Wertpapier AG: "Wir sind mit der Geschäftsentwicklung des 1. Quartals sehr zufrieden. Das Marktumfeld ist weiter herausfordernd, aber wir haben uns mit unserer schlanken Struktur und guten Positionierung bisher besser als der Markt entwickelt. Daran wollen wir auch in den kommenden Monaten anknüpfen."



PEH Wertpapier AG
Bettinastrasse 57-59
60325 Frankfurt
fon +49 - 69 - 24747990
fax +49 - 69 - 247479910
E-Mail: info@peh.de
Internet: www.peh.de

Pressekontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Jessica Pommer
Telefon: +49 (69) 90 55 05 52
E-Mail: peh@edicto.de

Wichtiger Hinweis: Diese Corporate News enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der PEH derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, die Umsetzung unserer strategischen Initiativen, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken. Diese Corporate News dient ausschließlich zur Information.



28.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktueller Webcast

TeamViewer AG

Webcast Acquisition of Ubimax

15. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020