Pegasus Development AG

  • ISIN: CH0516387963
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 24.03.2020 | 06:47

Pegasus Development AG: Partnerschaft mit dem englischen Chemieunternehmen Nuevo

DGAP-News: Pegasus Development AG / Schlagwort(e): Vereinbarung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
24.03.2020 / 06:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

In Krisenzeiten auf das richtige Pferd setzen: Eine zukunftsweisende Partnerschaft zwischen Pegasus Development AG und dem englischen Chemieunternehmen Nuevo

Restaurants und Kaffeehäuser sind geschlossen. Die Türen von Einkaufszentren und Ladenlokalen bleiben zu. Die meisten Produktionsstätten stehen still oder sind in Kurzarbeit übergegangen. Kurz: Es herrscht fast wirtschaftlicher Stillstand.

Es gibt jedoch eine Reihe von Branchen, die von der Corona Krise stark profitieren. Chemie-, Pharma- und Biotechunternehmen, spielt die derzeitige hohe Nachfrage an Desinfektionsmittel in die Karten. So erlangten gerade diese Unternehmen in den letzten Wochen einen enormen Umsatzboom. Aufgrund der enormen Nachfrage, haben die meisten Firmen dieser Branche nun das Problem Ihre Produktion aufrecht zu erhalten. Nach und nach gehen allen Unternehmen in diesem Sektor die Ethanolreserven aus. Aufgrund der explosionsartigen Nachfrage ist dieser Rohstoff zurzeit nur sehr schwer und wenn dann extrem teuer zu beziehen.

Ein Problem, dass das englische Chemieunternehmen NUEVO nicht hat. Die Basis Ihrer Desinfektionsmittel besteht nicht aus Alkohol, sondern aus pflanzlichen Tensiden. Somit kann das Unternehmen nicht nur seine Produktion aufrechterhalten, sondern plant aufgrund der immer weiter steigenden Nachfrage, zusammen mit seinem neuen finanzstarkem Partner Pegasus Development AG, die Produktionsstätten auszuweiten.

Pegasus Development AG hat sich nicht nur die Markenrechte, sondern auch zu 100 % die Vertriebsrechte von Nuevo gesichert. Es ist ein neuer Geschäftsbereich für die Schweizer Beteiligungsgesellschaft. Dazu Verwaltungsrat Roberto Spano: " Mit unserem weltweiten Netzwerk und der langjährigen Erfahrung in Sachen Logistik und Transport werden wir nicht nur der hohen Nachfrage, sondern auch unserem Anspruch gerecht, unser stetiges Wachstum zu fördern. Jede Krise birgt Chancen. Wir als Pegasus Development AG haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Chancen zu erkennen und gemeinsam mit unseren Partnern und Investoren jede Marktsituation zu nutzen und profitable Geschäfte zu machen."

Es scheint ganz so, als ob die Pegasus Development AG wieder auf das richtige Pferd gesetzt hat. Ein Pferd mit Flügeln.

Kontakt
Pegasus Development AG
Ringstrasse 14
7000 Chur Schweiz
Verwaltungsrat: Roberto Spano
Tel: +41 815 880508
Fax: +41 815 440444
E-Mail: info@pegasusdevelopment.ch
LEI: 549300936ZV4UZCW5027



24.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Continental AG: Die Continental AG hat beschlossen, den Gewinnverwendungsvorschlag für die Hauptversammlung am 14. Juli 2020 auf 3,00 Euro pro Aktie anzupassen

03. Juni 2020, 11:28

Aktuelle Research-Studie

Francotyp-Postalia Holding AG

Original-Research: Francotyp-Postalia Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

03. Juni 2020