OHB SE

  • WKN: 593612
  • ISIN: DE0005936124
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.06.2020 | 14:18

OHB SE: OHB SE sichert sich Finanzierung für die kommenden 5 Jahre mit Optionen auf Verlängerung

DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Finanzierung
03.06.2020 / 14:18
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bremen, 3. Juni 2020. Die OHB SE (Prime Standard, ISIN DE0005936124) hat heute einen neuen Kreditrahmenvertrag abgeschlossen, der den bereits bestehenden Vertrag vorzeitig ablöst. Im Zuge der Refinanzierung wurde das Kreditvolumen von EUR 225 Mio. auf EUR 300 Mio. erhöht, die Laufzeit beträgt fünf Jahre mit zwei Verlängerungsoptionen von jeweils einem Jahr.

Das erhöhte Kreditvolumen und die verlängerte Laufzeit unterstützen die strategische Ausrichtung und das weitere Wachstum der OHB SE. Mit dem Vertragsabschluss optimiert der Konzern vor dem Hintergrund der aktuell hohen Unsicherheiten über die Entwicklung der Finanzmärkte die bestehende Finanzierungsstruktur und erhöht deutlich den Grad an Sicherheit und Planbarkeit in Bezug auf die mittelfristige Liquiditätssituation.

Die neuen Kreditfazilitäten werden von einem Konsortium langjähriger Hausbanken bereitgestellt, darunter Bayerische Landesbank, Commerzbank AG, Deutsche Bank AG, Landesbank Baden-Württemberg, Unicredit Bank AG und Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale. Die OHB SE wurde bei der Refinanzierung von der Finanzberatung Herter & Co. sowie der Rechtsanwaltskanzlei Taylor Wessing beraten.



Kontakt:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-7200
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de


Corporate Communications
Günther Hörbst
Tel.: +49 421 - 2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de


03.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Dr. Elmar Degenhart legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus eigenem Entschluss vorzeitig nieder

29. Oktober 2020, 21:05

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

9M 2020 Analyst Call

10. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Ahlers AG

Original-Research: Ahlers AG (von GSC Research GmbH): Halten

30. Oktober 2020