Nova Minerals Limited

  • WKN: A2H9WL
  • ISIN: AU000000NVA2
  • Land: Australien

Nachricht vom 16.10.2020 | 13:56

Nova Minerals Limited : Korbel Main - Explorationsupdate - IP-Geophysik bestätigt Goldziel nördlich von Korbel Main und weitere mächtige Bohrabschnitte

DGAP-News: Nova Minerals Limited / Schlagwort(e): Research Update/Zwischenbericht
16.10.2020 / 13:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nova Minerals Limited (Nova oder das Unternehmen) (ASX: NVA, OTC: NVAAF, FSE: QM3) stellt ein Update zu weiteren durchgehenden Zonen innerhalb des Vorzeigegoldprojekts Estelle des Unternehmens bereit. Estelle liegt im produktiven Tintina-Goldgürtel.

 

- Potenzial für ein großes Goldsystem (Isabella Block) setzt sich nördlich von Korbel Main (Block A und B) fort.
 

- Mächtige Goldabschnitte der Kernbohrungen auf Korbel schließen ein:

- 303 m mit 0,4 g/t, einschl. 226 m mit 0,5 g/t, 52 m mit 0,8 g/t, 27 m mit 1,0 g/t, 15 m mit 1,1 g/t und 6 m mit 2,1 g/t in KDBH-018.
 

- Zusammenlaufen von Block A und B zu einer Zone - Korbel Main
 

- Starke Anzeichen dafür, dass die Blöcke C, D, Connex und Isabella zur Fortsetzung der Hauptlagerstätte Korbel zusammenlaufen.
 

- Weitere Ergebnisse folgen.
 

- Plattform 6, auf Südost-Erweiterung des hochgradigen Feeder-Systems (Zufuhrsystem) wird zurzeit gebohrt (Siehe Abbildung 3 in der originalen englischen Pressemitteilung).
 

- Kern- und RC-Bohrungen werden unvermindert fortgesetzt, und es ist geplant, die Anzahl der Bohrmeter von ursprünglich 25.000 m auf 40.000 m im Jahr 2020 und bis auf 80.000 m im Jahr 2021 zu erhöhen.
 

- Testarbeiten zur Erzsortierung sind zu Beginn der PEA-Studie (Preliminary Economic Assessment, wirtschaftliche Erstbewertung) weiterhin im Laufen.



Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

 


Abbildung 1 darin zeigt: Korbel Isabella Block, 3D-Modell mit IP-Aufladbarkeitsanomalien (15 mV / V) und Zielzonen.


Christopher Gerteisen, CEO der NVA, kommentierte: "Wir sind sehr begeistert von dem Volumen der aussichtsreichen Vererzung auf Korbel, die im Block Isabella anerkannt wurde. Dies hat das Potenzial, zu beweisen, dass das vererzte System noch größer ist.

Unser Unternehmensziel ist, im Rahmen dieses aktuellen Bohrprogramms erhebliche Tonnagen und Unzen hinzuzufügen. Dies erhöht die Aussicht, den Ressourcenbestand erheblich zu erhöhen, da diese Blöcke allmählich zur Hauptlagerstätte Korbel zusammenlaufen. Im weiteren Verlauf des Jahres 2020 und bis 2021 werden wir weiterhin auf Korbel Main, dem South East Extension Feeder-System, Block C, Block D und Block Isabella sowie in den anderen Prospektionsgebieten im Bezirk Estelle bohren.

Die Bohrungen werden unvermindert mit einem Kernbohrgerät auf Plattform 6 fortgesetzt, um die hochgradige südöstliche Verlängerung der Feeder-Zone von Korbel Main zu überprüfen. Ein zweites Bohrgerät ist auf Plattform 8 in Block D in Betrieb, das bereits vielversprechende Ergebnisse geliefert hat. Laut Planung werden die Bohrgeräte zu gegebener Zeit auf den Blöcken C und Isabella tiefere Bohrungen niederbringen. Wir haben eine sehr aktive Wintersaison vor uns. Es ist volle Kraft voraus."
 

Die Integration der Ergebnisse des neuen Blockmodells (Pressemitteilung vom 05. Oktober 2020) in die Daten zur IP-Aufladbarkeit aus dem Jahr 2019 (Pressemitteilung vom 16. Juli 2019) zeigt eine sehr starke Korrelation mit der Goldvererzung. Dies zusammen mit der Beobachtung von Arsenopyrit-Quarz-Gängen im Zusammenhang mit der Aufladbarkeitsanomalie (15 mV/V) in Block D (Pressemitteilung vom 16. Juli 2019) legt nahe, dass die IP-Anomalien ein gutes Anzeichen für die Goldvererzung im Korbel-System sind. Infolgedessen plant das Unternehmen eine aggressive Bohrkampagne (3.000 m), um die im Rahmen der Erkundungsaktivitäten im Jahr 2019 abgegrenzte Anomalie Isabella weiterzuverfolgen. Eine neue Plattform (PAD9) wird gebaut und eines der aktiven Ruen-Bohrgeräte wird auf diesem Ziel eingesetzt, sobald die Bohrungen auf Block D und C abgeschlossen sind (Abbildung 2).
 

Abbildung 2 zeigt: Anordnung der Bohrungen auf Isabella mit 3D-IP-Aufladbarkeitsanomalien (15 mV/V) und Blockmodell


Zusätzlich trafen von ALS im Laufe der Woche die Daten der Brandprobe einer stark vererzten Bohrung ein. Die Bohrung KBDH-018 wurde von PAD 3 aus niedergebracht. Die Ergebnisse sind in Tabelle 1 und in den Abbildungen 3 und 4, Draufsichtkarte und Profilschnitt dargestellt.
 

Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Tabelle der Abschnitte aus KBDH-018


*Mächtigkeiten werden als Kernlänge angegeben. Zukünftige wahre Mächtigkeiten werden berechnet, indem der Abstand senkrecht zum Einfallen der vererzten Zone an einem bestimmten Profilschnitt gemessen wird, in dem der Abschnitt liegt. Zur Berechnung der wahren Mächtigkeit sind zwei Bohrungen pro Abschnitt erforderlich. Für die Berechnung von Abschnitten wurde kein "Top Cap" (oberer Grenzwert) angewendet. Eine "Top Cap"-Analyse wird im Rahmen einer zukünftigen Ressourcenstudie durchgeführt und gegebenenfalls angewendet. Die Mächtigkeiten der Abschnitte werden berechnet, indem ein gewichteter Durchschnitt (Summe [G x B]/Summe [W]) auf die Goldgehalte und die innerhalb eines bestimmten Abschnitts angegebenen Mächtigkeiten angewendet wird. Die fachkundige Person wählt den Achsenabschnitt visuell gemäß der natürlichen Gruppierung der höhergradigen Analyseergebnisse aus. Die Zonen der internen Erzverdünnung variieren je nach Ermessensspielraum der fachkundigen Person hinsichtlich der geologischen Bedeutung. Ein Unterabschnitt mit höheren Gehalten innerhalb eines bestimmten Abschnitts kann, falls vorhanden, zusätzlich angegeben werden.
 

Abbildung 3 zeigt: Draufsicht Korbel Main
 

Abbildung 4 zeigt: Profilschnitt Korbel Main
 

Tabelle Mineralressourcenschätzung - Siehe originale englische Pressemitteilung 


Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Herr Dale Schultz, Leiter der DjS Consulting, der Chef-Geologe der Nova Groups und COO von Novas Tochtergesellschaft, Snow Lake Resources Ltd. ist, stellte die technische Information in dieser Pressemitteilung zusammen. Herr Schultz ist ein Mitglied der Association of Professional Engineers and Geoscientists of Saskatchewan (APEGS), die von ROPO zum Zweck der Berichterstattung gemäß den ASX Notierungsbestimmungen anerkannt wird. Herr Schultz verfügt über ausreichende Erfahrung, die für den betrachteten Vererzungs- und Lagerstättentyp und für die unternommenen Aktivitäten relevant ist, um als sachkundige Person gemäß "2012 Edition of the Australian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" (der "JORC-Code") zu gelten. Herr Schultz stimmt der Wiedergabe der Inhalte in diesem Bericht in Form und Zusammenhang wie sie erscheinen zu.


Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://novaminerals.com.au/estelle-gold/.


Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors zur Veröffentlichung freigegeben.
 

Für weitere Informationen:

Christopher Gerteisen
CEO und Executive Director
info@novaminerals.com.au
Tel. +61-3-9537 1238
 

Ian Pamensky
Company Secretary
info@novaminerals.com.au
Tel. +61 414 864 746

 

Im deutschsprachigen Raum
 

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



16.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

22. Oktober 2020