NORDWEST Handel AG

  • WKN: 677550
  • ISIN: DE0006775505
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.07.2020 | 14:28

NORDWEST-Konzern: Gute Entwicklung des Geschäftsvolumens in schwierigen Zeiten

DGAP-News: NORDWEST Handel AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Sonstiges
07.07.2020 / 14:28
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Geschäftsvolumen und Konzernergebnis per 31.05.2020

NORDWEST-Konzern: Gute Entwicklung des Geschäftsvolumens in schwierigen Zeiten

Dortmund, 07.07.2020

Der Vorstand berichtet über die Entwicklung des Geschäftsvolumens und des Konzernergebnisses per 31.05.2020 im Hinblick auf die am 23.07.2020 stattfindende Hauptversammlung wie folgt:

Der NORDWEST-Konzern erzielt per Mai ein Geschäftsvolumen von 1.556,7 Mio. € und steigert damit den Wert aus dem Vorjahr noch einmal deutlich um 13,9%. Das operative Ergebnis (EBIT) beträgt per 31.05.2020 3,7 Mio. € und liegt damit nahezu auf dem Niveau des Vorjahres.

Im genannten Berichtszeitraum können alle Geschäftsbereiche ihr Geschäftsvolumen im Vergleich zum Vorjahr steigern. So erzielt der Kerngeschäftsbereich Bau-Handwerk-Industrie per 31.05.2020 ein Geschäftsvolumen von 510,7 Mio. € und übertrifft damit das Vorjahr um +1,4%. Der Geschäftsbereich Stahl erreicht ein Geschäftsvolumen von 556,8 Mio. € (+6,6% ggü. VJ). Und auch der Geschäftsbereich TeamFaktor/Services verbessert mit einem Geschäftsvolumen von 380,7 Mio. € (+52,1%) den im Vorjahr erreichten Wert noch einmal deutlich. Ebenfalls positiv ist die Entwicklung im Geschäftsbereich Haustechnik mit einem Anstieg des Geschäftsvolumens um +19,2% auf 108,5 Mio. €.

Insbesondere die zweite Hälfte des März und die Monate April und Mai waren geprägt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Hier galt es in erster Linie, Fachhandelspartner auf allen Ebenen der Zusammenarbeit zu unterstützen. Trotz dieser Belastungen erreicht der NORDWEST-Konzern zum 31.05.2020 ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 3,7 Mio. € (VJ 3,8 Mio. €; -1,5% ggü. VJ) bei einem Ergebnis nach Ertragsteuern von 2,4 Mio. € (VJ 2,5 Mio. €; -5,7% ggü. VJ).

Die Eckdaten des Konzernergebnisses stellen sich wie folgt dar:

in TEUR 31.05.2020 31.05.2019 in %
       
Konzern      
Umsatzerlöse 220.269 224.712 -1,5
EBIT 3.730 3.786 -1,5
Ergebnis vor Steuern (EBT) 3.520 3.669 -4,1
Ertragsteuern -1.168 -1.176 -0,7
Ergebnis nach Ertragsteuern 2.352 2.493 -5,7
Ergebnis je Aktie (unverwässert) in EUR 0,73 0,78 -6,4
Dividende in EUR (*Vorschlag für Geschäftsjahr 2019) 0,80* 0,70 +14,3
 

Die diesjährige Hauptversammlung findet am 23.07.2020 in Dortmund statt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der NORDWEST-Homepage unter www.nordwest.com im Bereich Investor Relations.

Der Zwischenbericht per 30.06.2020 wird voraussichtlich am 14.08.2020 auf der NORDWEST-Homepage unter www.nordwest.com im Bereich Investor Relations publiziert. Die Veröffentlichung des vorläufigen Geschäftsvolumens zum 30.06.2020 ist für den 10.07.2020 vorgesehen.

NORDWEST Handel AG
Der Vorstand

Über die NORDWEST Handel AG:
Die NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund gehört seit 1919 zu den leistungsstärksten Verbundunternehmen des Produktionsverbindungshandels (PVH). Die Kernaufgaben des Verbandes zur Unterstützung der über 1.100 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau-Handwerk-Industrie und Sanitär- und Heizungstechnik (Haustechnik) liegen in der Bündelung der Einkaufsvolumina, der Zentralregulierung, einem starken Zentrallager sowie in umfangreichen Dienstleistungen. NORDWEST ist auch in Europa, insbesondere in den Schwerpunktländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen sowie Benelux aktiv.






 


07.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

22. Januar 2021, 11:02

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021