Nordex SE

  • WKN: A0D655
  • ISIN: DE000A0D6554
  • Land: Germany

Nachricht vom 03.12.2020 | 07:30

Nordex Group: Erfolgreiche Kapitalerhöhung über 200 Mio. EUR unterstützt langfristigen Wachstumspfad

DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
03.12.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nordex Group: Erfolgreiche Kapitalerhöhung über 200 Mio. EUR unterstützt langfristigen Wachstumspfad

  • Rund 10,7 Mio. Aktien zu 18,90 EUR platziert, Bruttoemissionserlös von rund 200 Mio. EUR unterstützt den Wachstumspfad des Unternehmens
  • Acciona S.A. beteiligt sich an Kapitalerhöhung
  • Kapitalerhöhung deutlich überzeichnet
     

Hamburg, 3. Dezember 2020. Am 1. Dezember 2020 hat die Nordex SE (ISIN DE000A0D6554) rund 10,7 Mio. neue Aktien im Rahmen eines beschleunigten Buchbildungsverfahrens ("Accelerated bookbuilding") unter Ausschluss der Bezugsrechte ausgegeben. Dabei erfolgte die Kapitalerhöhung im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung ausschließlich bei institutionellen Investoren und war deutlich überzeichnet. Die neuen Aktien wurden zu einem Preis von 18,90 Euro emittiert, so dass sich ein Bruttoerlös von ca. 200 Mio. EUR ergab. Die BNP Paribas, Paris, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf, sowie UniCredit Bank AG, München, begleiteten die Transaktion als Joint Bookrunner.

Der Mittelzufluss wird den Wachstumspfad und die strategischen Ziele der Nordex Group für 2022 weiter unterstützen, ihre Bilanz stärken und allgemeinen Unternehmenszwecken dienen. Auf Basis eines kontinuierlich starken Auftragsbestands von insgesamt 7,9 Mrd. EUR zum 30. September 2020 (in den Segmenten "Projekte" und "Service") wird erwartet, durch einen wachsenden Anteil der neuesten Produktplattform, die grundsätzlich bessere Margen aufweist, und durch die fortgesetzte Transformation der Lieferkette die Profitabilität künftig zu erhöhen. Der Ausbau der Produktionskapazitäten in Indien auf vier Gigawatt ist von zentraler Bedeutung, um die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu steigern und die weltweit führende Marktposition der Gruppe zu stärken. Dies geht einher mit der Weiterentwicklung der Lieferkette für die sehr wettbewerbsfähige Delta4000-Turbinen, die auf eine fortlaufend hohe Nachfrage treffen und gut im Markt positioniert sind.

Diese erfolgreiche Transaktion schließt die im Jahr 2020 ergriffenen finanziellen Maßnahmen ab: Nachdem das Unternehmen im April seine Garantielinien für das Projektgeschäft verlängert hatte, sicherte es sich im August eine staatlich abgesicherte revolvierende Kreditfazilität in Höhe von 350 Mio. EUR, um das Unternehmen vor den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das operative Geschäft zu schützen. Von dieser Kreditfazilität wurden bereits 100 Millionen Euro zurückgezahlt. In diesem Zusammenhang hat die Nordex Group auch verbindliche Vereinbarungen zur Refinanzierung des Schuldscheindarlehens getroffen, das im April 2021 fällig wird. Darüber hinaus wirkte sich auch der Verkauf des europäischen Projektentwicklungsgeschäfts an RWE für einen Bruttobetrag von rund 400 Mio. EUR positiv aus. Damit verfügt die Nordex Group über eine mittelfristig starke Finanzstruktur.

"Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und das Vertrauen unserer Investoren. Diese Kapitalerhöhung wird unser Unternehmen zusätzlich erheblich unterstützen, wenn wir unsere Produktionskapazitäten in Indien für unsere weltweiten Märkte erweitern und so die Wettbewerbsfähigkeit weiter erhöhen. Gleichzeitig stärken wir unsere Bilanz und ebnen so den Weg für unseren profitablen Wachstumspfad. Damit sind wir für die weitere Entwicklung des Unternehmens gut gerüstet", sagt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.
 

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 30 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 8.400 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Ansprechpartner für Medien:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141
flosada@nordex-online.com


Ansprechpartner für Investoren:
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116
fzander@nordex-online.com

Tobias Vossberg
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 2502
tvossberg@nordex-online.com

Rolf Becker
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1892
rbecker@nordex-online.com



03.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

22. Januar 2021, 11:02

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021