Nemetschek SE

  • WKN: 645290
  • ISIN: DE0006452907
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.07.2019 | 09:00

Nemetschek SE veräußert ihre Beteiligung an DocuWare und erzielt attraktiven Verkaufsgewinn

DGAP-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Verkauf

02.07.2019 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

Nemetschek Group veräußert ihre Beteiligung an DocuWare und erzielt attraktiven Verkaufsgewinn

- Wertschaffendes Investment: Verkauf des Anteils von 22,4% führt zu einer erheblichen einmaligen Erhöhung des Ergebnisses je Aktie gegenüber dem Vorjahr

- Enge Zusammenarbeit der Nemetschek Marken mit DocuWare bleibt weiterhin bestehen


München, 2. Juli 2019, 9h CEST - Die Nemetschek SE (ISIN 0006452907) hat vereinbart, ihre Beteiligung von 22,4% an DocuWare zu veräußern. Der Verkauf erfolgt im Rahmen der Übernahme von DocuWare durch das Technologieunternehmen Ricoh, bei der sich auch die Gründer und Finanzinvestoren von ihren Anteilen an dem Unternehmen trennen. Nemetschek hält diese Minderheitsbeteiligung an dem Anbieter von Lösungen für das Dokumenten-Management und Workflows seit Jahren.

Die DocuWare-Lösungen sind erfolgreich in einige Marken der Nemetschek Group wie Nevaris und Crem Solutions integriert. Auch nach dem Verkauf der Beteiligung wird die enge Zusammenarbeit von DocuWare und den Nemetschek Marken fortgeführt.

Der Verkaufserlös für den Anteil von 22,4% wird bei der Nemetschek Group nach dem Closing der Transaktion zu einem Buchgewinn führen, der sich positiv im Ergebnis je Aktie (EPS) 2019 niederschlagen wird. Neben dem erwarteten Wachstum des EPS aus dem operativen Geschäft wird der Verkauf aus heutiger Sicht zu einem zusätzlichen einmaligen Anstieg des EPS gegenüber dem Vorjahreswert um rund 40% führen.

Das Closing des Deals wird im Sommer 2019 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der relevanten Kartellbehörden in Deutschland und Österreich sowie der Erfüllung weiterer üblicher Bedingungen.

Patrik Heider, Vorstandssprecher der Nemetschek SE: "Wir haben eine Marktopportunität genutzt, um uns wertorientiert von dieser Beteiligung zu trennen. Zugleich ist sichergestellt, dass wir weiterhin eng mit DocuWare zusammenarbeiten werden und unsere Marken auch künftig auf die innovativen Lösungen von DocuWare zugreifen können."
 

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an
Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 540459 250
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit ihren intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von mehr als fünf Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.600 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2018 einen Umsatz in Höhe von 461,3 Mio. Euro und ein EBITDA von 121,3 Mio. Euro.



02.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

23. August 2019