NanoRepro AG

  • WKN: 657710
  • ISIN: DE0006577109
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.04.2021 | 11:06

NanoRepro AG: Hochqualitative Corona-Schnelltests treiben Umsatzwachstum

DGAP-News: NanoRepro AG / Schlagwort(e): Prognose
01.04.2021 / 11:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NanoRepro AG: Hochqualitative Corona-Schnelltests treiben Umsatzwachstum

- NanoRepro-Antigen-Schnelltests nun auch durch Biomex erfolgreich evaluiert

- Hohes Umsatzvolumen bereits fakturiert

- Umsatzprognose für 2021 in einer Bandbreite zwischen 250 und 400 Mio. EUR


Marburg, 1. April 2021. Der Heidelberger Spezialisten für Diagnoseprodukte "Biomex" hat die Wirksamkeit und damit die hohe Qualität des Corona-Antigen-Schnelltest "NanoRepro SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest (Viromed) Vorderer Nasenabstrich" für Endkunden bestätigt. Vor knapp drei Wochen hatte die NanoRepro AG (ISIN: DE0006577109, Symbol: NN6) bereits die Sonderzulassung des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für ihren Test erhalten.

Stefan Pieh, CFO der NanoRepro AG: "Wir sehen unsere tägliche Arbeit und die Qualität unserer Produkte mit der Evaluierung unseres NanoRepro-Antigen-Schnelltests durch die renommierte Biomex GmbH erneut bestätigt."

Während die bisherigen B2B-Corona-Antigen-Schnelltests, die bereits im September 2020 zugelassen wurden, nur an medizinisches Fachpersonal abgegeben werden dürfen, können die Endkundentests von jedermann genutzt werden.

Während die NanoRepro AG weiterhin einen B2B-Test zur Abgabe unter anderem an Ärzte, Apotheken, große Unternehmen, Testzentren oder den medizinischen Großhandel anbietet, hat das Unternehmen für den Endkundentest "Vorderer Nasenabstrich" eine exklusive Partnerschaft mit der auf Gesundheits- und Medizinprodukte spezialisierten Viromed GmbH abgeschlossen, die unter anderem als offizieller Lieferant des Deutschen Bundestages auftritt.

Lisa Jüngst, CEO des Unternehmens: "Wir schätzen Viromed als Vertriebspartner sehr und freuen uns über eine hervorragende Zusammenarbeit. Im Rahmen der Partnerschaft, für die nach Zulassung des Endkundentests durch das BfArM der Startschuss fiel, hat NanoRepro seither bereits Bestellungen in einem Umsatzvolumen von mehr als 50 Millionen Euro erhalten, die in Kürze bereits ausgeliefert sein werden. Damit wird der von NanoRepro in diesem Jahr fakturierte Gesamtumsatz in Kürze bereits bei etwa 70 Millionen Euro liegen."

Im Rahmen der Kooperation hat Viromed für dieses Jahr ein Bestellvolumen mit einer Abnahmeverpflichtung über insgesamt rund 200 Millionen Euro mit NanoRepro vereinbart. Neben dieser Partnerschaft stattet die NanoRepro AG auch die Testzentren der Drogeriemarktkette dm, die als langjähriger Geschäftspartner auch mit dem Viromed-Endkundentest beliefert wird, mit B2B-Tests aus. dm hat allein in Deutschland mehr als 2.000 Filialen und 1,7 Millionen Kunden täglich.

Die hohe Nachfrage nach ihren Corona-Antigen-Schnelltests kann die NanoRepro AG bei einer Produktionskapazität für alle von ihr vertriebenen Corona-Schnelltests von 3 Millionen Stück am Tag bzw. 90 Millionen Stück pro Monat gut abdecken. An Ausweitungen und auch der Optimierung der Produktionskapazitäten wird derzeit gearbeitet.

Prognose 2021: Umsatzpotenzial in Höhe von 400 Mio. € mit weiterem Test und Auslandsbestellungen

Stefan Pieh, CFO der NanoRepro AG: "Auf Basis der bisherigen B2B-Corona-Antigen-Schnelltests und der Partnerschaft mit Viromed erwarten wir im Kontext der aktuellen gesamtwirtschaftlichen und politischen Entwicklungen für dieses Jahr einen Umsatz von mindestens 250 Millionen Euro. Mögliche größere Bestellungen aus dem Ausland oder auch Bestellungen im Bereich des aktuell noch nicht zugelassenen Speicheltests für den Endkunden-Bereich sind in diesem Szenario lediglich zu einem geringen Anteil enthalten. Insgesamt halten wir ein Umsatzvolumen in Höhe von 400 Millionen Euro für durchaus möglich."

Neben der aktuell stark auf den Vertrieb der Corona-Antigen-Schnelltests fokussierten operativen Tätigkeit prüft NanoRepro derzeit mehrere vielversprechende Produkte aus dem Medizin-/Gesundheitsbereich für die Ausweitung der Geschäftsbasis nach "Corona".
 

Über die NanoRepro AG
Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist als Schnelldiagnostik-Hersteller vorwiegend in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt auf einen schnellwachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Das Unternehmen gehört zu den Innovationsführern im Bereich Selbstdiagnostika. NanoRepro hat mehr als 25 Schnelltests im Portfolio - unter anderem einen HIV-Test, einen Corona-Antikörper- und mehrere Corona-Antigen-Tests sowie fünf weitere Tests für den medizinischen Fachgebrauch. Daneben werden unter anderem Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit, zur Darmkrebsvorsorge und Fruchtbarkeitsbestimmung des Mannes sowie unterschiedliche Allergie-Tests im Sortiment geführt. Zudem vertreibt NanoRepro AG unter der Marke "alphabiol" Komplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Lisa Jüngst
Tel.: +49-6421-951449
E-Mail: juengst@nanorepro.com



01.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Ad-hoc: HeidelbergCement beschließt Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1 Milliarde Euro

28. Juli 2021, 16:39

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

q.beyond AG

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG): Kaufen

29. Juli 2021