NANOGATE SE

  • WKN: A0JKHC
  • ISIN: DE000A0JKHC9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.05.2021 | 02:00

Nanogate SE: Techniplas-Gruppe übernimmt Kerngeschäft im Rahmen des Sanierungskonzepts

DGAP-News: NANOGATE SE / Schlagwort(e): Insolvenz/Verkauf
08.05.2021 / 02:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nanogate SE: Techniplas-Gruppe übernimmt Kerngeschäft im Rahmen des Sanierungskonzepts

 

- Rund 1.600 Arbeitsplätze gesichert

- Einbindung in internationalen Technologiekonzern eröffnet zusätzliche Absatzmärkte

 

Göttelborn/Nashotah, Wisconsin (USA), 08. Mai 2021. Die Nanogate SE, ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen, hat heute mit der US-amerikanischen Techniplas-Gruppe die Veräußerung wesentlicher Teile ihres Kerngeschäfts vereinbart ("signing"). Techniplas ist ein weltweit führender Anbieter von hochentwickelten Kunststoffkomponenten.

Nanogate mit Hauptsitz in Deutschland und mehreren internationalen Standorten ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen vor allem für die Automobil- und Industriebranche produziert. Das Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Technologie- und Schutzrechtsportfolio, das es ermöglicht, einzigartige Veredelungslösungen wie Radar-durchlässig, Transluzenz, Korrosionsschutz, Kratzfestigkeit sowie Antihaft- bzw. Easy-to-clean-Eigenschaften anzubieten.

Techniplas übernimmt die wesentlichen Vermögenswerte der Nanogate SE und der insolventen Tochtergesellschaften Nanogate Management Services GmbH, Nanogate NRW GmbH, Nanogate PD Systems GmbH und Nanogate Neunkirchen GmbH im Wege eines sogenannten "Asset Deals", sowie die von der Nanogate SE gehaltenen, dem Kerngeschäft zuzurechnenden Beteiligungen an nichtinsolventen Tochtergesellschaften (u.a. Nanogate North America LLC, Nanogate heT Engineering GmbH, Nanogate Netherlands B.V., Nanogate Schwäbisch Gmünd GmbH, Nanogate Slovakia s.r.o.) im Wege von sogenannten "Share Deals". Der Kaufpreis (in EUR) liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich und wird vollständig dazu verwendet, Ansprüche von Gläubigern der Nanogate SE und der weiteren insolventen Gruppengesellschaften im Rahmen der laufenden Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung zu bedienen. Die Umsetzung der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt des Eintritts verschiedener Bedingungen.

Für die verbleibenden Tochtergesellschaften Nanogate Textile & Care Systems GmbH und Nanogate Electronic Systems GmbH befindet sich die Nanogate SE mit Investoren in fortgeschrittenen Verhandlungsstadien über eine separate Veräußerung.

Nach dem rechtlichen Wirksamwerden ("closing") der Veräußerungen blieben die Nanogate SE und die fünf weiteren insolventen Konzerngesellschaften als Gesellschaften ohne operatives Geschäft bzw. operative Beteiligungen zurück. Sie würden sodann abgewickelt und aufgelöst und die Börsennotierung der Nanogate SE beendet.

Ali El-Haj, CEO von Techniplas, kommentiert: "Die Übernahme von Nanogate ist eine bedeutende strategische und transformative Transaktion für Techniplas. Das einzigartige und firmenspezifische Oberflächen-Know-how von Nanogate werden die Kernkompetenzen von Techniplas im Bereich Spritzguss strategisch ergänzen. Damit entsteht eines der wenigen Unternehmen dieser Größenordnung, das über ein komplettes Angebot an Spritzguss- und Veredelungs-Know-how verfügt. Zusammen wird das kombinierte Unternehmen 25 Standorte weltweit haben, um unsere Kunden global zu bedienen."

Martin Hendricks, CEO der Nanogate SE, sagt: "Nanogate steht vor dem erfolgreichen Abschluss des Sanierungskonzepts. Die vereinbarte Übernahme des Kerngeschäfts durch die Techniplas-Gruppe sichert Arbeitsplätze und schafft eine stabile Basis für die Zukunft. Als Teil des internationalen Technologiekonzerns ergeben sich aus dem kombinierten starken Produkt- und Technologieportfolio zusätzliche profitable Wachstumsmöglichkeiten. Die vereinbarte Transaktion bestätigt, dass Nanogate über leistungsstarke Technologien und eine attraktive Kundenbasis verfügt."

Matthias Bayer, Generalbevollmächtigter der Nanogate SE, ergänzt: "Zwar beinhaltet das Sanierungskonzept Einschnitte für Gläubiger und Aktionäre. Auch mussten wir in den vergangenen Monaten die Zahl der Beschäftigten reduzieren, um das Kerngeschäft und damit einen Großteil der Arbeitsplätze zu erhalten. Den verbleibendenden rund 1.600 Mitarbeitern aber kann so eine neue Perspektive, den Gläubigern eine beachtliche Quote geboten werden. Während des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung lief die Produktion weitgehend unbeeinträchtigt weiter: Die Produktion zu sichern und unsere Kunden zuverlässig zu beliefern, war und hat für uns weiterhin höchste Priorität."

Kontakt

Christian Dose/Susanne Horstmann | WMP EuroCom AG
Tel. +49 69 2475 689 491 / +49 89 2488 331-02 | ir@nanogate.com

Nanogate SE | Zum Schacht 3 | 66287 Quierschied-Göttelborn
www.nanogate.com | twitter.com/nanogate_se

Techniplas

Techniplas ist ein globaler Anbieter von hochentwickelten Kunststoffkomponenten, vor allem für den Automobilsektor, aber auch für Industrie-, Konsumgüter-, Medizin- und andere Märkte. Die Produkte des Unternehmens orientieren sich an den Trends der Branche, wie z. B. der Gewichtsreduzierung und Elektrifizierung von Fahrzeugen sowie dem zunehmenden Fokus auf Komfort und Sicherheit. Techniplas bedient Kunden und Plattformen auf der ganzen Welt und konzentriert sich dabei auf die technologische Expertise und die Zusammenarbeit mit Kunden in den Bereichen Design und Engineering. Techniplas unterhält langfristige Beziehungen zu vielen der weltweit führenden Automobil- und Industrie-OEMs.

Nanogate SE


Nanogate ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen. Nanogate entwickelt und produziert designorientierte Oberflächen und Komponenten und veredelt diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z. B. antihaftbeschichtet, kratzfest, antikorrosiv). Nanogate betreut viele der größten, weltweit agierenden Blue-Chip-Automobilkunden. Nanogate hat im Juni 2020 einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung (Schutzschirmverfahren) gestellt.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate SE (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate SE (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.



08.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Rock Tech Lithium Inc. (von Montega AG): Kaufen Rock Tech Lithium Inc.

14. Juni 2021