NANOGATE SE

  • WKN: A0JKHC
  • ISIN: DE000A0JKHC9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.08.2019 | 12:20

Nanogate: Serienfertigung von metallisierten Komponenten für größten Auftrag der Firmengeschichte gestartet

DGAP-News: NANOGATE SE / Schlagwort(e): Produkteinführung

29.08.2019 / 12:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nanogate: Serienfertigung von metallisierten Komponenten für größten Auftrag der Firmengeschichte gestartet

- Lieferung von Komponenten in Edelstahloptik an einen weltweit führenden US-Hersteller von Haushaltsgeräten begonnen

- Kumuliertes Auftragsvolumen von bis zu 100 Mio. US-Dollar seitens des Kunden bestätigt

Göttelborn, 29. August 2019. Die Nanogate SE, ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen, hat die Serienproduktion und Auslieferung für den größten Auftrag der Firmengeschichte aufgenommen. Mit dem Auftrag im Bereich Industrie mit einem kumulierten Umsatzvolumen von bis zu 100 Mio. US-Dollar hatte Nanogate 2018 den Durchbruch im Markt für Edelstahlersatztechnologien erreicht. Anwendungen im Bereich Artificial Metals (metallisierte Kunststoffe) zählen zu den drei zentralen Zielmärkten des Konzerns.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: "Ungeachtet temporärer Verzögerungen bei einzelnen Großaufträgen, die uns kurzfristig belasten, ist Nanogate strategisch weiterhin gut aufgestellt. Unsere Auftragsbasis für die Jahre 2019 bis 2021 liegt stabil bei mehr als 600 Mio. Euro. Dabei kommen wir gerade im Industriegeschäft gut voran und sehen ein erhebliches Potenzial. Daher soll dieser Anteil am Gesamtumsatz in den nächsten Jahren besonders stark steigen. Die Projekte in den USA als auch weitere aktuelle Anfragen bestätigen unsere Ausrichtung."

Bei Herstellung der Komponenten für Küchengeräte verwendet Nanogate einen hitzebeständigen Kunststoff, der in einem selbst entwickelten und integrierten Verfahren mit einer Metallisierung in Edelstahloptik versehen wird. Die Technologie basiert auf innovativen Formgebungsverfahren und einer multifunktionalen Veredelung. Dabei sind verschiedene Oberflächenvarianten wie Easy-to-Clean und Anti-Finger-Print sowie die Integration von Zusatzfunktionen möglich. Nach kurzfristigen Designanpassungen auf Kundenwunsch - verbunden mit erweiterter Komplexität in der Produktionsvorbereitung - startete nunmehr mit Verzögerung die großvolumige Serienproduktion der Komponente.

Ergänzend zu diesem Projekt hatte Nanogate in diesem Jahr vom gleichen Kunden einen weiteren Großauftrag über kumuliert 50 Mio. US-Dollar gewonnen. Die Produktion für dieses Projekt startet voraussichtlich 2020 und umfasst eine Laufzeit von bis zu acht Jahren. Auf Basis der N-Glaze-Technologie, der zweiten bedeutenden Technologieplattform, liefert Nanogate innovative, veredelte Kunststoffoberflächen in höchster optischer Qualität, die in verschiedenen Farbvarianten angeboten werden. Diese kommen ebenfalls bei Küchengeräten zum Einsatz.

Kontakt
Christian Dose
Finanzpresse und Investoren
WMP Finanzkommunikation GmbH
Tel. +49 69 57 70 300 21
nanogate@wmp-ag.de

Nanogate SE
Zum Schacht 3
66287 Göttelborn
  
www.nanogate.com
twitter.com/nanogate_se

Nanogate SE

Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert designorientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzbeständig, korrosionsschützend) aus. Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Nanogate ist auf beiden Seiten des Atlantiks sowie in Indien vertreten.

Getreu dem Claim "A world of new surfaces" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Anwendungen vorrangig in den Zielbranchen Mobility, Aviation, Home Appliances, Interior, Leisure und Medical. Als Systemhaus deckt Nanogate die Wertschöpfungskette breit ab: das Design und Engineering, die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Wachstumstreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung sowie die Entwicklung neuer Anwendungen und Lösungen insbesondere für die drei strategischen Bereiche Intelligent Surfaces, New Mobility und Artificial Metals.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate SE (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate SE (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.



29.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von GBC AG): Kaufen

18. November 2019