The NAGA Group AG

  • WKN: A161NR
  • ISIN: DE000A161NR7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.04.2020 | 14:41

NAGA liefert Profitabilität - Rekordumsatz von 7 Mio. Euro bei einem Nettogewinn von + 2,1 Mio. Euro für das erste Quartal

DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
07.04.2020 / 14:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Stärkstes Quartal in der Unternehmensgeschichte
     
  • Volumen, Transaktionen und Kundeneinlagen auf neuem Rekordniveau
     
  • Starkes vorläufiges EBITDA, EBIT- und Konzern-Ergebnis


Hamburg, 07. April 2020 - Die NAGA-Gruppe hat das erste Quartal 2020 mit einem vorläufigen Rekordergebnis von 7,0 Mio. Euro Umsatz (Q1/2019: 0,6 Mio. Euro) und einem vorläufigen Nettogewinn von + 2,1 Mio. Euro (Q1/2019: - 3,9 Mio. Euro Verlust) abgeschlossen. Das vorläufige EBITDA belief sich im ersten Quartal auf + 3,3 Mio. Euro (Q1/2019: - 2,8 Mio. Euro) und das vorläufige EBIT lag bei + 2,2 Mio. Euro (Q1/2019: - 3,9 Mio. Euro). Mit einem Allzeithoch von 1,2 Mio. Trades für das Quartal wurde auch ein Rekordhandelsvolumen von 23 Mrd. Euro verzeichnet. Darüber hinaus haben Kunden mehr als 12,5 Mio. Euro auf die Plattform eingezahlt. Auch hierbei handelt es sich um einen Rekord innerhalb eines Quartals. Die Anzahl der aktiven Konten hat sich seit Jahresbeginn verdoppelt, während sich die Anzahl der Neuanmeldungen im gleichen Zeitraum verdreifacht hat.

"Damit zeichnet sich der Turnaround für NAGA ab. Rückblickend auf unsere Anfänge ist es äußerst positiv, dass wir unser FinTech in weniger als 5 Jahren seit seiner Einführung in die Profitabilität geführt haben. Besonders die Herausforderungen im letzten Jahr, in dem wir extreme Maßnahmen ergreifen mussten, haben uns gezeigt, dass eine Startup-Geschichte sowohl Höhen als auch Tiefen haben kann. Aber strenge Disziplin, vorausschauendes Denken und das konsequente Verfolgen unserer Vision haben uns dahin gebracht, wo wir heute sind. Persönlich freue ich mich über das cashflow-relevante EBITDA-Ergebnis, welches uns weitere Kraft gibt, unsere hohen Wachstumsambitionen umzusetzen. Wir betreiben bereits jetzt ein sich selbsttragendes Geschäft, das war unser vorrangiges Ziel für 2020. Unsere Kosten- und Betriebsstruktur ist heute sehr schlank und dynamisch. Daher kann sich die gesamte NAGA-Organisation genauso schnell an Wachstum anpassen, wie im vergangenen Jahr an die Umstrukturierung", erklärt Benjamin Bilski, Gründer und CEO von NAGA.

Besonders während der Corona-Virus-Krise hat sich NAGA sehr schnell angepasst. Das Unternehmen hat eine vollständige Remote-Arbeitsumgebung eingerichtet und gleichzeitig sichergestellt, dass die Plattform ohne Unterbrechungen funktioniert. Auf der technologischen Seite hat NAGA die Systemkapazität erhöht. So konnte man steigenden Kundenanforderungen und Transaktionsvolumen problemlos gerecht werden. "Wir haben in der Trading-Branche gesehen, dass zahlreiche Unternehmen - insbesondere in Deutschland - den Handel zeitweise eingestellt haben und schwerwiegende Probleme hatten. Unsere Trading-Server waren jederzeit verfügbar, so dass alle Transaktionen ordnungsgemäß ausgeführt werden konnten. Dies zeigt, dass sich unser Fokus auf proprietäre Technologie und Infrastruktur auszahlt."

NAGA wird das Geschäft weltweit weiter ausbauen. Das Unternehmen erwartet weitere Wachstumseffekte aus den kürzlich begonnenen Initiativen in Uruguay sowie in China.

"Nach dem starken vierten Quartal 2019 haben wir gezeigt, dass das Wachstum tatsächlich nachhaltig ist. Wir werden jetzt aufmerksamer als je zuvor sein, wenn es um unsere Geschäftsentwicklung und die strategische Entscheidung geht, Geld zu investieren. Wir haben noch erheblichen Raum für Verbesserungen und Wachstum. Der Gesamtmarkt für Online-Trading und insbesondere für benutzerfreundliche Konzepte wie NAGA wächst rasant. Wir werden weiterhin neue Märkte identifizieren und sowohl unsere Marketing- als auch unsere Vertriebsinitiativen skalieren. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Aktionäre und der Markt unsere Wachstumsstory schätzen werden. Das Vertrauen in unser Konzept wächst, und meiner Meinung nach sollte sich das auch in unserem Aktienkurs widerspiegeln", sagt Bilski abschließend.

###



Über NAGA

NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen Mastercard reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte.



07.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: operatives Ergebnis im 2. Quartal 2020 über Markterwartungen; Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen infolge einer vor allem öl- und gaspreisbedingten Wertberichtigung der Beteiligung Wintershall Dea unter Markterwar

10. Juli 2020, 14:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PAION AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen PAION AG

09. Juli 2020