Nabaltec AG

  • WKN: A0KPPR
  • ISIN: DE000A0KPPR7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.11.2019 | 10:00

Nabaltec AG kann in den ersten neun Monaten 2019 Wachstum bei Umsatz und Ertrag fortsetzen

DGAP-News: Nabaltec AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
21.11.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nabaltec AG kann in den ersten neun Monaten 2019 Wachstum bei Umsatz und Ertrag fortsetzen

  • Umsatzplus von 4,4 % auf 141,3 Mio. Euro nach neun Monaten 2019 (Vorjahreszeitraum: 135,3 Mio. Euro)
  • Quartalsumsatz gebremst: Umsatz steigt um 0,9 % auf 43,9 Mio. Euro (Q3/2018: 43,5 Mio. Euro)
  • EBIT der ersten neun Monate 2019 liegt bei 17,3 Mio. Euro (+23,6 %), EBIT-Marge bei 12,3 %
  • Prognose 2019: Umsatz in einer Bandbreite von 181 Mio. Euro bis 184 Mio. Euro und EBIT-Marge in einer Bandbreite von 10,0 % bis 12,0 % erwartet

Schwandorf, 21. November 2019 - Die Nabaltec AG hat in den ersten neun Monaten 2019 erneut ein Umsatz- und Ertragswachstum erzielt. Der Konzernumsatz lag im Berichtszeitraum bei 141,3 Mio. Euro nach 135,3 Mio. Euro im Vorjahr (+4,4 %). Der Quartalsumsatz lag bei 43,9 Mio. Euro und damit 0,9 % über dem Vergleichsquartal des Vorjahres.

Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte in den ersten neun Monaten 2019 einen Wert von 17,3 Mio. Euro und übersteigt damit das vorläufige Ergebnis von 17,1 Mio. Euro um 1,2 % sowie den Vorjahreswert von 14,0 Mio. Euro um 23,6 %. Entsprechend ergab sich im Berichtszeitraum eine EBIT-Marge (in Relation zur Gesamtleistung) von 12,3 %. Beim EBITDA erzielte das Unternehmen 27,4 Mio. Euro nach 23,0 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+19,1 %).

"Trotz des bisher umsatz- und ertragsstärksten dritten Quartals lagen wir unter unseren Erwartungen. Insbesondere im Produktsegment ,Spezialoxide' zeigte sich der Umsatz im abgelaufenen Quartal deutlich rückläufig. Die Nachfrage im Produktsegment ,Funktionale Füllstoffe' war weitgehend stabil. Eine besonders erfreuliche Entwicklung erzielte der Produktbereich Böhmit mit einem Umsatzanstieg von 63,2 % im dritten Quartal", so Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Nabaltec AG.

Im Produktsegment "Funktionale Füllstoffe" stieg der Quartalsumsatz um 7,2 % auf 29,9 Mio. Euro nach 27,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. In den ersten neun Monaten 2019 errechnet sich damit im Produktsegment ein Umsatz von 96,2 Mio. Euro nach 87,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+9,4 %). Im Produktsegment "Spezialoxide" wurde im dritten Quartal ein Umsatz von 14,0 Mio. Euro erzielt, was einem Rückgang um 10,3 % entspricht (Vorjahresquartal: 15,6 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten 2019 addierte sich der Umsatz auf 45,1 Mio. Euro nach 47,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (-4,7 %).

"Die Abschwächung der Feuerfestindustrie als Folge einer konjunkturellen Eintrübung der europäischen Stahlindustrie geht auch an uns nicht ganz spurlos vorüber", berichtet Johannes Heckmann weiter. "Das Marktumfeld wird schwieriger, insbesondere im europäischen Raum. Darüber hinaus ist die Produktionsleistung unserer Tochtergesellschaft Nashtec noch nicht auf dem geplanten Niveau. Grund hierfür waren technische Probleme. Im vierten Quartal 2019 werden weitere Maßnahmen zur Normalisierung des Produktionsbetriebes ab 2020 umgesetzt. Dies veranlasste uns im Oktober, die Umsatzprognose 2019 anzupassen. Wir werden mit der neu herausgegebenen Bandbreite von 181 Mio. Euro bis 184 Mio. Euro unseren Vorjahresumsatz von 176,7 Mio. Euro trotz der aktuellen Entwicklungen erneut übertreffen." Die Ertragsprognose für das Gesamtjahr 2019 mit einer EBIT-Marge in der Bandbreite von 10,0 % bis 12,0 % wird weiterhin bestätigt. 2018 lag die EBIT-Marge bei 10,4 %.

Hinweis: Der Quartalsbericht 3/2019 der Nabaltec AG steht ab dem 21. November 2019 unter www.nabaltec.de, Bereich Investor Relations, zum Download zur Verfügung.

Über die Nabaltec AG:

Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes, innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von Aluminiumhydroxid und Aluminiumoxid entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte Produkte in den beiden Produktsegmenten "Funktionale Füllstoffe" und "Spezialoxide" im industriellen Maßstab. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem umweltfreundliche, flammhemmende Füllstoffe und funktionale Additive für die Kunststoffindustrie. Flammhemmende Füllstoffe werden beispielsweise bei Kabeln in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt, während Additive in der Katalyse und bei der Elektromobilität zum Einsatz kommen. Darüber hinaus produziert Nabaltec Spezialoxide zum Einsatz in der technischen Keramik, Feuerfestindustrie und Poliermittelindustrie. Nabaltec ist mit Produktionsstandorten in Deutschland und den USA vertreten. Ziel ist es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess- und Qualitätsoptimierung sowie gezielte Erweiterungen der Produktpalette die eigene Marktposition weiter auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt das Unternehmen die führende Position im jeweiligen Marktsegment an.


Kontakt:

Heidi Wiendl-Schneller Frank Ostermair/Vera Müller
Nabaltec AG Better Orange IR & HV AG
Telefon: 09431 53-202 Telefon: 089 8896906-14
Fax: 09431 53-260 Fax: 089 8896906-66
E-Mail: InvestorRelations@nabaltec.de E-Mail: nabaltec@better-orange.de


21.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Auswirkungen des Corona - Virus und der Entscheidung zu Streetscooter

28. Februar 2020, 14:22

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

28. Februar 2020