mVISE AG

  • WKN: 620458
  • ISIN: DE0006204589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.08.2019 | 09:00

mVISE AG: Veröffentlichung Finanzbericht 1. Halbjahr 2019mVISE AG

DGAP-News: mVISE AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

30.08.2019 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


mVISE AG: Veröffentlichung Finanzbericht 1. Halbjahr 2019
 

- Konzernumsatz konnte um knapp 7 % gesteigert werden

- Produktumsatz um 25% gestiegen

- Aufgrund von Produktinvestitionen EBIT auf leicht negativem Niveau

- Deutliche Steigerung des operativen Cashflows und der liquiden Mittel

 

Die mVISE AG, Partner für Digitale Transformation und Integration veröffentlichte heute ihren Finanzbericht für das erste Halbjahr.
 

Umsatz- und Ertragslage

Im ersten Halbjahr 2019 konnte der mVISE-Konzern seinen Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres weiter steigern, obgleich in den Vorjahreszahlen die Just Intelligence GmbH enthalten ist, die im Juli 2018 veräußert wurde. Der Konzernumsatz nahm um 6,6 Prozent von 9,2 Mio. EUR auf 9,8 Mio. EUR zu, wobei der umsatzstärkste Bereich der mVISE AG, das Segment Professional Services, einen Umsatzanstieg von 12,7 Prozent ausweisen konnte. Bereinigt man bei den Produktumsätzen das Vorjahr um den Umsatz der Just Intelligence, so stiegen diese um 25 Prozent. Aufgrund der Investitionstätigkeit im Produktbereich konnte im ersten Halbjahr 2019 ein positives EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von lediglich 0,1 Mio. EUR erzielt werden (H1 2018: 0,7 Mio. EUR). Das EBIT lag trotz verminderter Abschreibungen im leicht negativen Bereich (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) und betrug -0,4 Mio. EUR (H1 2018: 0,0 Mio. EUR).

Finanzlage

Der operative Cashflow zeigt dagegen eine erfreuliche Entwicklung der Geschäftstätigkeit, was sich in den gesteigerten liquiden Mittel ablesen lässt. Der Zahlungsmittelzufluss aus operativer Tätigkeit nach Working Capital erhöhte sich im Berichtszeitraum deutlich auf 1,2 Mio. EUR (H1 2018: -0,1 Mio. EUR). Der Bestand an Forderungen aus Lieferungen und Leistungen reduzierte sich nach dem Jahresendspurt 2018 bis zum 30.06.2019 von 5,1 Mio. EUR auf 3,3 Mio. EUR und bewegt sich nunmehr auf einem saisonal üblichen Niveau. Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich am 30. Juni 2019 auf 0,9 Mio. EUR (H1 2018: 0,1 Mio. EUR).

Ausblick

Zwei Drittel aller Unternehmen in Deutschland nutzen mittlerweile Cloud-Lösungen und investieren in digitale Geschäftsmodelle. Dementsprechend hoch ist der Bedarf an modernen Softwarelösungen und digitalem Knowhow, um diese Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Mit unserer in Deutschland betriebenen Daten-Integrationsplattform elastic.io - gepaart mit unserer Consulting-Expertise - sehen wir hier hervorragende Möglichkeiten, unser Bestandskundengeschäft auszuweiten und attraktiven Neukunden zu gewinnen. Weiterhin zeigt der Geschäftsverlauf in der IT-Branche erfahrungsgemäß, dass viele Budgets und Aufträge erst im zweiten Halbjahr eines Geschäftsjahres vergeben werden. Das erste Halbjahr fällt daher traditionell schwächer aus als das zweite Halbjahr, wie es auch in unseren vorherigen Halbjahreszahlen abzulesen ist. In diesem Jahr strebt die mVISE einen Umsatz von etwa 26 - 29 Mio. EUR bei einer EBIT-Marge von 10 - 12 Prozent an. Dies soll durch einen Anstieg der Umsätze im Produktbereich und dem weiteren Ausbau des IT-Consulting-Geschäfts gelingen. Die Planung beinhaltet insbesondere einen deutlich steigenden Produktumsatz für den, durch die Investitionen und Partnerschaften, ein Grundstein gelegt ist, um die ambitionierten Ziele für das Jahr 2019 zu erreichen.

Der vollständige Konzernhalbjahresbericht 2019 steht nachfolgend zum Download bereit.




Kontakt:
Manfred Götz
Telefon: +49 (211)78 17 80 - 0
E-Mail: presse@mvise.de


30.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

„Semper idem Underberg AG: Emission neuer Unternehmensanleihe 2019/2025“

- Emissionsvolumen: bis zu 60 Mio. Euro
- Anleihenumtausch: 23.010. bis 06.11.2019
- Neuzeichnung: 07.11. bis 12.11.2019
- ISIN: DE000A2YPAJ3 / WKN: A2YPAJ
- Stückelung / Mindestanlage: 1.000 Euro
- Zinssatz (Kupon):
Liegt in einer Spanne von 4,00 % bis 4,25 % p.a.
- Laufzeit: 6 Jahre
- Zinszahlung: jährlich, jeweils am 18. November (nachträglich), erstmals am 18. November 2020
- Rückzahlungskurs: 100%
- Fälligkeit: 18. November 2025
- Listing: Listing im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Linde acquires minority stake in ITM Power and agrees joint venture

23. Oktober 2019, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

23. Oktober 2019