Mutares SE & Co. KGaA

  • WKN: A2NB65
  • ISIN: DE000A2NB650
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.10.2021 | 08:30

Mutares SE & Co. KGaA schließt Bezugsrechtskapitalerhöhung erfolgreich ab

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
14.10.2021 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NICHT ZUR VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE. ES GELTEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER MITTEILUNG.
 

Mutares SE & Co. KGaA schließt Bezugsrechtskapitalerhöhung erfolgreich ab

  • Erfolgreiche Platzierung sämtlicher neuer Aktien
  • Nicht-gezeichnete neue Aktien signifikant überzeichnet
  • Bruttoemissionserlös von rund EUR 100 Mio.
  • Bevorstehendes Uplisting in den Regulierten Markt (Prime Standard)

München, 14. Oktober 2021 - Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN DE000A2NB650 | WKN A2NB65 | Börsenkürzel "MUX") ("Mutares" oder "Gesellschaft") hat die am 28. September 2021 bekannt gegebene Bezugsrechtskapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 5.140.439 neue, auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) der Gesellschaft ("Neue Aktien") in der Bezugsfrist vom 30. September 2021 bis zum 13. Oktober 2021 (jeweils einschließlich) im Bezugsverhältnis von 3:1 zum Bezugspreis von EUR 19,50 je Neuer Aktie ("Bezugspreis") nach den Bedingungen und Bestimmungen des im Bundesanzeiger veröffentlichten Bezugsangebots ("Bezugsangebot") angeboten. 5.059.274 Neue Aktien sind im Rahmen des Bezugsangebots bezogen worden. Dies entspricht rund 98,4 % der insgesamt 5.140.439 angebotenen Neuen Aktien. Sämtliche Neuen Aktien, für die keine Bezugsrechte ausgeübt wurden, wurden im Markt platziert und waren signifikant überzeichnet. Nach Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft somit von EUR 15.496.292,00 um EUR 5.140.439,00 auf EUR 20.636.731,00 durch Ausgabe der 5.140.439 Neuen Aktien.

Der Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beträgt rund EUR 100 Mio. Mit dem Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beabsichtigt Mutares, die gegenwärtigen Möglichkeiten zu nutzen, um das Wachstum durch Plattformakquisitionen neuer Portfoliounternehmen, Add-on-Akquisitionen zur Stärkung bestehender Portfoliounternehmen im Rahmen der Buy-and-Build Strategie sowie durch Investitionen in bestehende Portfoliounternehmen zu beschleunigen.

"Wir danken den bestehenden und neuen Aktionären für das Vertrauen und ihr Investment in Mutares. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir unser Wachstum nun noch stärker dynamisieren können. Und wir sind uns sicher, die Investition in Mutares wird sich lohnen. Die zusätzliche Finanzkraft macht uns noch schlagkräftiger für die sich bietenden Big Deals im Markt und bringt uns dem Ziel, zum führenden Special Situations Private Equity Unternehmen in Europa zu werden, ein großes Stück näher", sagt Robin Laik, CEO und Hauptaktionär von Mutares. Mitglieder des Vorstands der persönlich haftenden Gesellschafterin der Gesellschaft, Mitglieder des Aufsichtsrats der Gesellschaft sowie ein wesentlicher Aktionär der Gesellschaft haben die Kapitalerhöhung unterstützt und Neue Aktien in Höhe von insgesamt ca. 20 % der angebotenen Neuen Aktien gezeichnet.

Die Kapitalerhöhung bedarf zu ihrer Wirksamkeit noch der Eintragung in das Handelsregister, die kurzfristig angemeldet wird. Die Neuen Aktien sowie die bestehenden Aktien der Gesellschaft (zusammen "Aktien") werden voraussichtlich am oder um den 19. Oktober 2021 zum Handel am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Die Notierungsaufnahme der Aktien am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) erfolgt voraussichtlich am oder um den 20. Oktober 2021.

Die Transaktion wurde von der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers Aktiengesellschaft und der Jefferies GmbH als Joint Global Coordinators begleitet. Duxebridge Capital agierte als Finanzberater und die Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB als Rechtsberater für Mutares. Die Joint Global Coordinators wurden von McDermott Will & Emery LLP beraten.
 

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding mit Büros in München (HQ), Frankfurt, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien kleine- bis mittelständische Unternehmen und Konzernteile in Umbruchsituationen mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Mutares unterstützt und entwickelt dabei die Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch strategische Add-on-Akquisitionen. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum der Portfoliounternehmen eine signifikante Wertsteigerung mit einer Rendite von 7 bis 10 Mal ROIC (Return on Invested Capital) auf die Gesamtinvestitionen zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Mutares mit über 12.000 Mitarbeitern weltweit im Konzern einen konsolidierten Jahresumsatz von rund EUR 1,6 Mrd. Für das Geschäftsjahr 2021 wird bereits ein Konzernumsatz von mind. EUR 2,4 Mrd. erwartet. Davon ausgehend soll der Konzernumsatz bis 2023 auf mind. EUR 5 Mrd. ausgebaut werden. Mit dem Portfoliowachstum steigen auch die Consultingerlöse, die gemeinsam mit Portfoliodividenden und Exiterlösen der Mutares Holding zufließen. Auf dieser Ebene liegt die mittel- bis langfristige Zielvorgabe für den dividendenrelevanten Nettogewinn bei 1,8 % bis 2,2 % des Konzernumsatzes. Mutares setzt stark auf eine nachhaltige Dividendenpolitik, die aus einer Basisdividende und einer exit-abhängigen Performance-Dividende besteht. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA
Investor Relations
Telefon +49 89 9292 7760
E-Mail: ir@mutares.de
www.mutares.de

Ansprechpartner Presse
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Telefon +49 89 125 09 0333
E-Mail: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de

Kontakt für Presseanfragen in Frankreich
CLAI
Gaëtan Commault - gaetan.commault@clai2.com / +33 06 99 37 65 64
Dorian Masquelier - dorian.masquelier@clai2.com / +33 07 77 26 24 57
 

WICHTIGE HINWEISE

Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan verbreitet, veröffentlicht oder weitergegeben werden. Sie enthält weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder anderen Wertpapieren der Gesellschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien, Japan oder in einer Rechtsordnung, in der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig wäre. Die hierin genannten Aktien wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung registriert. Die Aktien dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht zum Kauf angeboten oder verkauft werden. Ein öffentliches Angebot der Aktien in den Vereinigten Staaten von Amerika fand und findet nicht statt.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die Bezugsfrist für die Neuen Aktien ist bereits abgelaufen. Ein öffentliches Angebot der Neuen Aktien in Deutschland erfolgte ausschließlich auf der Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligten Wertpapierprospekts, der auf der Internetseite der Gesellschaft (www.mutares.de) im Bereich "Investor Relations" kostenlos zur Verfügung steht ("Prospekt"). Die Neuen Aktien wurden bereits verkauft.
Die Zulassung der Aktien zum Handel am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) erfolgt auf Grundlage des Prospekts. Die Billigung des Prospekts durch die BaFin sollte jedoch nicht als Befürwortung der Aktien verstanden werden. Potenzielle Anleger sollten Aktien ausschließlich auf der Grundlage des Prospekts erwerben und den Prospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die mit der Entscheidung zur Anlage in Aktien verbundenen potenziellen Risiken und Chancen vollständig zu verstehen.

Bestimmte in dieser Mitteilung enthaltene Aussagen können "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Informationen des Managements der Gesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder die Gesellschaft noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen Ansichten oder der zugrundeliegenden Annahmen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Darüber hinaus ist zu beachten, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen nur zum Zeitpunkt dieser Mitteilung Gültigkeit haben und dass die Gesellschaft keine Verpflichtung übernimmt, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder solche Aussagen an tatsächliche Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



14.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Linde Starts Up Major New Hydrogen Facility in the U.S. Gulf Coast

21. Oktober 2021, 12:00

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021