Mutares SE & Co. KGaA

  • WKN: A2NB65
  • ISIN: DE000A2NB650
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.12.2020 | 07:25

Mutares SE & Co. KGaA: Erwartete neunte Akquisition im Jahr 2020: Mutares gibt ein Angebot zur Übernahme von Primetals Technologies France S.A.S. von Primetals Technologies Ltd. ab

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Firmenübernahme
15.12.2020 / 07:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Erwartete neunte Akquisition im Jahr 2020: Mutares gibt ein Angebot zur Übernahme von Primetals Technologies France S.A.S. von Primetals Technologies Ltd. ab

- Neunte erwartete Übernahme für Mutares im Jahr 2020

- Zielunternehmen erwirtschaftet mit Hightech-Lösungen für die globale Metallindustrie einen Gesamtumsatz von etwa EUR 55 Mio.

- Neue Plattform-Investition zur Stärkung des Segments Engineering & Technology

- Abschluss der Transaktion für Q1 2021 erwartet

München/Paris, 15. Dezember 2020 - Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) und Primetals Technologies Ltd. haben exklusive Gespräche zur Übernahme der Primetals Technologies France mit Produktionsstandort in Savigneux, Frankreich, und rund 300 Mitarbeitern aufgenommen. Ziel ist es, die Transaktion bis Ende Februar 2021 abzuschließen (Closing), sobald alle erforderlichen Zustimmungen eingeholt und insbesondere der Informations- und Anhörungsprozess mit den Personalvertretern von Primetals Technologies France abgeschlossen sind.

Primetals Technologies France ist ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Lösungen für die Stahlverarbeitung. Das Unternehmen bietet spezialisierte Ingenieur- und Anlagenbauleistungen für einen globalen Kundenstamm an und ist für seine marktführende Technologie und sein Fertigungs-Know-how bekannt. Im Jahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern einen Umsatz von rund EUR 55 Mio.

Die Übernahme von Primetals Technologies France als Dienstleister und Lösungsanbieter für Stahl- und Metallproduzenten, zu denen die wichtigsten Zulieferer der Automobil-, Bau- und Energiebranche gehören, würde das Segment Engineering & Technology von Mutares als neue Plattforminvestition stärken.

Unternehmensprofil Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding mit Büros in München (HQ), Frankfurt, Helsinki, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Mutares unterstützt und entwickelt dabei die Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum der Portfoliounternehmen eine signifikante Wertsteigerung mit einer Rendite von 7 bis 10 Mal ROIC (Return on Invested Capital) auf die Gesamtinvestitionen zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2020 erwartet die Mutares SE & Co. KGaA mit über 15.000 weltweit beschäftigten Mitarbeitern in der Gruppe einen konsolidierten Jahresumsatz von rund EUR 1,8 Mrd. Davon ausgehend soll der Konzernumsatz bis 2023 auf ca. EUR 3,0 Mrd. ausgebaut werden. Mutares setzt stark auf eine nachhaltige Dividendenpolitik, die aus einer Basisdividende und einer Performance-Dividende besteht und in den vergangenen Jahren stabil über 10% lag. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte:

Mutares SE & Co. KGaA

Investor Relations

Telefon +49 89 9292 7760

E-Mail: ir@mutares.de

www.mutares.de

Ansprechpartner für die Presse

CROSS ALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister

Telefon +49 89 125 09 0333

E-Mail: sh@crossalliance.de

www.crossalliance. de

 



15.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021