Muehlhan AG

  • WKN: A0KD0F
  • ISIN: DE000A0KD0F7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.03.2017 | 08:53

Muehlhan AG: Muehlhan AG veröffentlicht Jahresergebnis 2016

DGAP-News: Muehlhan AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

31.03.2017 / 08:53
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

Muehlhan AG veröffentlicht Jahresergebnis 2016

- Transformationsprozess der Gruppe erfolgreich fortgesetzt

- Umsatz von EUR 254,3 Mio. und EBIT von EUR 6,9 Mio. am oberen Ende der Erwartungen

- Dividende von EUR 0,06 pro Aktie wird vorgeschlagen


Hamburg, 31. März 2017 - Die Muehlhan AG (Entry Standard; ISIN DE000A0KD0F7) hat im Geschäftsjahr 2016 ihren Transformationsprozess erfolgreich fortgesetzt und konnte den im Vorjahr unterbrochenen Aufwärtstrend der letzten Jahre fortsetzen. Bei einer Steigerung der Umsatzerlöse um 6,4 % auf EUR 254,3 Mio. stieg das EBIT um 32 % auf EUR 6,9 Mio. und der Konzernjahresüberschuss um 35 % auf EUR 2,8 Mio.

Bei der geographischen Betrachtung zeigt sich in Europa im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein geringer Rückgang des Umsatzes um 1 % auf EUR 186,2 Mio. Das EBIT stieg dagegen um EUR 1,8 Mio. auf EUR 4,9 Mio. Im Nahen Osten profitierte Muehlhan von Projekten im passiven Brandschutz und Gerüstbau und konnte den Umsatz um EUR 13,1 Mio. auf EUR 29,9 Mio. deutlich steigern. Das EBIT sank durch Sondereffekte auf EUR 0,5 Mio. (Vorjahr: EUR 1,7 Mio.). In Nordamerika stiegen Umsatz und EBIT durch ein Großprojekt auf EUR 26,8 Mio. bzw. auf EUR 1,3 Mio. (Vorjahr: EUR 23,1 Mio. bzw. EUR 0,4 Mio.) Das Geschäft im Rest der Welt entwickelte sich mit Umsätzen von EUR 11,4 Mio. und einem EBIT von EUR 1,6 Mio. ebenfalls positiv.

Im Geschäftsfeld Schiff gab es einen erwarteten Umsatzrückgang auf EUR 63,5 Mio. gegenüber EUR 82,9 Mio. im Vorjahr. Durch verschiedene Maßnahmen konnte das EBIT von EUR 3,8 Mio. auf
EUR 5,0 Mio. erhöht werden. Trotz eines schwierigen Marktumfelds hat der Bereich Öl & Gas den Umsatz um EUR 10,2 Mio. auf EUR 63,2 Mio. und das EBIT um EUR 2,3 Mio. auf EUR 6,5 Mio. steigern können. Im Geschäftsfeld Renewables konnte der Umsatz auf EUR 34,0 Mio. (Vorjahr: EUR 23,7 Mio.) gesteigert werden. Durch Projektverlust stagnierte das EBIT dagegen bei EUR -2,5 Mio. Diese Projekte wurden im Berichtsjahr abgeschlossen. Das Industrie-/Infrastrukturgeschäft verzeichnete durch mehrere Großaufträge einen Umsatzanstieg um EUR 14,3 Mio. auf nunmehr EUR 93,6 Mio. Aufgrund von Sondereffekten verringert sich das EBIT gegenüber dem Vorjahr jedoch um EUR 0,9 Mio. auf EUR 3,3 Mio.

Der Vorstand schlägt im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende von EUR 0,06 je Aktie (Vorjahr: EUR 0,04 je Aktie) auszuschütten.

Muehlhan ist zuversichtlich, dass sich der Aufwärtstrend der Gruppe trotz der fortbestehenden schwierigen Bedingungen in einigen Märkten in Zukunft fortsetzen wird. Dazu beitragen wird auch die Erweiterung unseres Dienstleistungsangebotes in unterschiedlichen Märkten. Für das Jahr 2017 erwartet Muehlhan eine erneut verbesserte Profitabilität. Bei einem konstanten Umsatz von rund EUR 250 Mio. wird mit einem leicht steigenden EBIT zwischen EUR 6,5 Mio. und EUR 8,5 Mio. gerechnet.

Für alle weiteren Informationen zum Geschäftsjahr 2016 und Einzelheiten zu den Perspektiven für 2017 verweist Muehlhan auf den am 31. März 2017 veröffentlichten Geschäftsbericht.
Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen sind in der folgenden Tabelle festgehalten.

In EUR Mio. 2016 2015
Ergebnis    
Umsatzerlöse 254,3 239,0
EBITDA1 14,2 12,0
EBIT2 6,9 5,2
EBT3 5,4 3,3
Konzernergebnis nach nicht beherrschenden Anteilen 2,0 1,4
Ergebnis pro Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen (EUR) 0,09 0,05
Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit 8,9 12,7
Sachanlageninvestitionen 9,2 10,8
 
In EUR Mio. 31.12.2016 31.12.2015
Bilanz    
Bilanzsumme 146,5 137,9
Anlagevermögen4 53,7 53,1
Konzerneigenkapital 68,1 65,9
Konzerneigenkapitalquote in % 46,5 47,8
 
Mitarbeiter 2016 2015
Anzahl der Mitarbeiter
(im Jahresdurchschnitt)
2.881 2.844
 

1 EBITDA: Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit zzgl. Abschreibungen
2 EBIT: Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit
3 EBT: Ergebnis vor Steuern
4 Anlagevermögen: Summe langfristige Vermögenswerte abzüglich latente Steueransprüche

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe ist weltweit ein zuverlässiger Partner für Industriedienstleistungen und hochwertigen Oberflächenschutz. Als einer der wenigen Full-Service-Anbieter bieten wir unseren Kunden ein diversifiziertes Leistungsspektrum mit einem industriell-professionellen Qualitätsanspruch. Unsere Kunden profitieren von unserem hohen Organisationsgrad, Termintreue, einem differenzierten technischen Know-how und unserer Erfahrung von mehr als 130 Jahren.
Wir operieren im Markt in den vier Geschäftsfeldern Schiff, Renewables, Öl & Gas und Industrie/Infrastruktur. An über 30 Standorten weltweit erwirtschafteten wir 2015 mit mehr als 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von EUR 239 Mio. Von dieser stabilen Basis aus wollen wir unser Geschäft in den kommenden Jahren weiter ausbauen und unsere Gruppe mit Kundennähe im globalen Markt weiter voranbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.com
Pressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-150; E-Mail: investorrelations@muehlhan.com



31.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia wird Marktführer für bezahlbares Wohnen in Schweden (News mit Zusatzmaterial)

23. September 2019, 07:11

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Analysten- und Investorencall - Erwerb von 69,30 % der Stimmrechte an der Hembla AB

23. September 2019

Aktuelle Research-Studie

Scherzer & Co. AG

Original-Research: Scherzer & Co. AG (von GSC Research GmbH): Halten

23. September 2019