Muehlhan AG

  • WKN: A0KD0F
  • ISIN: DE000A0KD0F7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.07.2021 | 18:56

Muehlhan AG: Muehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2021

DGAP-News: Muehlhan AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Prognoseänderung
30.07.2021 / 18:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Muehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2021

- Geschäft entwickelt sich in Richtung Normalität

- Umsatz beträgt € 143,5 Mio., EBIT liegt bei € 3,9 Mio.

- Prognose einer Umsatz- und EBIT-Erholung 2021 in Abhängigkeit von der Pandemie zzgl. Entkonsolidierungsergebnis

Hamburg, 30. Juli 2021 - Die Muehlhan AG (Open Market; ISIN DE000A0KD0F7) konnte im 1. Halbjahr 2021 eine weitgehende Rückkehr zur Normalität verzeichnen. Nach drei Monaten unter unverändert anhaltenden Pandemie-Bedingungen erfolgte im 2. Quartal eine schrittweise Rückkehr zu einem normalen operativen Geschäftsbetrieb. Die Umsatzerlöse stiegen um 9,4 % auf € 143,5 Mio. Das EBIT stieg um € 3,7 Mio. auf € 3,9 Mio., die EBIT-Marge verbesserte sich entsprechend von 0,2 % auf 2,7 %. Das auf die Eigenkapitalgeber der Muehlhan AG entfallende Halbjahres-Konzernergebnis erhöhte sich um € 2,5 Mio. auf € 2,0 Mio. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit sank im Vergleich zum Vorjahr erwartungsgemäß um € 11,8 Mio. auf € 4,8 Mio.

Im Bereich Schiff sanken die Umsatzerlöse von € 33,8 Mio. auf € 29,2 Mio. Das EBIT sank um € 1,0 Mio. auf € 2,4 Mio. Im Geschäftsfeld Öl & Gas hat sich das Geschäft positiv entwickelt. Die Umsatzerlöse stiegen um € 1,9 Mio. auf € 34,8 Mio. Das EBIT konnte ebenfalls um € 0,5 Mio. auf € 1,5 Mio. gesteigert werden. Im Bereich Renewables konnten die Umsatzerlöse nochmals deutlich um € 17,3 Mio. auf € 45,0 Mio. gesteigert werden. Das EBIT sprang von € 0,9 Mio. auf € 4,8 Mio. Im Hochbau/Infrastrukturgeschäft wurden Umsatzerlöse in Höhe von € 34,4 Mio. erzielt, nach € 36,5 Mio. im Vergleichszeitraum. Das EBIT konnte trotz des Umsatzrückgangs um € 0,5 Mio. auf € -0,4 Mio. verbessert werden.

Im Segment Marine & Construction sanken die Umsatzerlöse durch pandemiebedingte Projektverschiebungen und die weiter selektive Auswahl von Neuprojekten im Nahen Osten um € 6,0 Mio. auf € 70,3 Mio. Das EBIT konnte dagegen von € 1,8 Mio. auf € 2,7 Mio. gesteigert werden. Das Segment Energy befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich von € 56,3 Mio. auf € 75,5 Mio. Das EBIT konnte mit € 5,4 Mio. mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: € 2,2 Mio.).

Die Prognose für das operative Geschäft für das Jahr 2021 hängt nach wie vor entscheidend vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. Ohne das Entkonsolidierungsergebnis aus dem Verkauf der Gerüstbau Muehlhan GmbH erwarten Vorstand und Aufsichtsrat der Muehlhan AG für das Geschäftsjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr eine Erholung von Umsatz und Ergebnis aus dem operativen Geschäft, sofern die aktuell weitgehend aufgehobenen pandemiebedingten Einschränkungen nicht kurzfristig wieder eingeführt werden. Der Umsatz (€ 295,3 Mio.) und das Ergebnis (EBIT von € 12,4 Mio.) des Jahres 2019 werden nicht erreicht werden. Zum operativen Ergebnis kommt das Entkonsolidierungsergebnis aus dem Verkauf der Gerüstbau Muehlhan GmbH von ca. € 15 bis € 20 Mio. hinzu. Das Entkonsolidierungsergebnis wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr realisiert werden.
Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen sind in der folgenden Tabelle festgehalten:

in TEUR   1. Halbjahr 2021 1. Halbjahr 2020
Ergebnis      
Umsatzerlöse   143.482 131.116
Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit vor Abschreibungen (EBITDA)   9.041 5.907
Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT)   3.859 198
Ergebnis vor Steuern (EBT)   3.099 -626
Auf Aktionäre der Muehlhan AG entfallendes Konzernergebnis   1.088 -790
Ergebnis pro Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen in EUR 0,06 -0,04
Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit   4.699 16.874
Sachanlageinvestitionen (ohne Leasing)   2.636 1.360
       
Bilanz   30.06.2021 30.12.2020
Bilanzsumme   172.387 161.596
Anlagevermögen1   61.632 63.490
Eigenkapital   69.911 69.164
Eigenkapitalquote in % 40,6 42,8
       
Mitarbeiter   1. Halbjahr 2021 1. Halbjahr 2020
Mitarbeiter (im Jahresdurchschnitt) Anzahl 2.842 2.857
 

1 Anlagevermögen: Summe langfristige Vermögenswerte abzüglich latente Steueransprüche.

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe ist weltweit ein zuverlässiger Partner für Industriedienstleistungen. Als einer der wenigen Full-Service-Anbieter bieten wir unseren Kunden ein diversifiziertes Leistungsspektrum mit einem industriell-professionellen Qualitätsanspruch. Unsere Kunden profitieren von unserem hohen Organisationsgrad, unserer Termintreue, einem differenzierten technischen Know-how und mehr als 135 Jahren Erfahrung. Wir operieren im Markt in den vier Geschäftsfeldern Schiff, Renewables, Oil & Gas und Hochbau/Infrastruktur. Die Muehlhan AG ist börsennotiert und wird im Open Market unter der ISIN DE000A0KD0F7 gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.com

Pressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-166; E-Mail: investorrelations@muehlhan.com



30.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

Aktueller Webcast

Adler Group S.A.

Nine-Month
Investor Call
Q3 2021

30. November 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Gold Mountain Mining Corp. (von hanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt)): Gold Mountain Mining Corp.

29. November 2021