Mountain Alliance AG

  • WKN: A12UK0
  • ISIN: DE000A12UK08
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.05.2021 | 09:00

Mountain Alliance AG: Signifikanter Ergebnisschub und Wertzuwachs im Portfolio in 2020 - NAV pro Aktie bei € 6,93

DGAP-News: Mountain Alliance AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
05.05.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mountain Alliance AG: Signifikanter Ergebnisschub und Wertzuwachs im Portfolio in 2020 - NAV pro Aktie bei € 6,93

- Digitalisierungsschub erhöht Attraktivität des Portfolios

- Große Wachstumsfinanzierungen im Portfolio bestätigen Investitionsansatz

- Konzernergebnis verbessert sich auf € 2,94 Mio. bzw. € 0,48 pro Aktie

- Net Asset Value (NAV) erhöht sich auf € 47,8 Mio. bzw. € 6,93 pro Aktie (Vorjahr: € 40,1 Mio., € 6,39 pro Aktie)

München, 05. Mai 2021 - Die Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08) veröffentlicht heute den Geschäftsbericht 2020 sowie den Net Asset Value zum 31. Dezember 2020.

Trotz der Covid-19-Krise und der daraus resultierenden einschränkenden staatlichen Maßnahmen, denen sich einzelne Beteiligungen im operativen Geschäft naturgemäß nicht entziehen konnten, war das Jahr 2020 für das Beteiligungsportfolio der Mountain Alliance sehr erfolgreich.

Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2020 summierte sich der Portfoliowert der vier Segmente Technology, Digital Business Services, Digital Retail und Meta-Platforms & Media auf € 50,8 Mio. nach € 45,6 Mio. im Vorjahr. Unter Berücksichtigung der Nettofinanzverbindlichkeiten in Höhe von € 3,0 Mio. betrug der NAV der Mountain Alliance AG zum Bewertungsstichtag € 47,8 Mio. nach € 40,1 Mio. im Vorjahr. Der NAV pro Aktie erhöht sich auf € 6,93 gegenüber € 6,39 zum 31. Dezember 2019.

Die Mountain Alliance AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen konsolidierten Umsatz von € 9,84 Mio. gegenüber € 13,51 Mio. im Vorjahr. Hier spiegelt sich der Einfluss der Pandemie und der zahlreichen behördlich angeordneten Eindämmungsmaßnahmen wider. Im eventbezogenen Geschäft der Shirtinator AG mündete das in einem deutlichen Umsatzrückgang. Auch bei der getonTV GmbH verringerte sich der Umsatz aufgrund geringerer Werbebudgets insbesondere aus der Touristikbranche.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) war mit minus € 2,25 Mio. gegenüber minus € 1,57 Mio. im Vorjahreszeitraum entsprechend rückläufig. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte einen Wert von minus € 2,99 Mio. nach minus € 2,21 Mio. im Vorjahr.

Über das Finanzergebnis konnte die Mountain Alliance AG die pandemiebedingten Rückgänge deutlich überkompensieren. Dies erhöhte sich im Berichtsjahr signifikant auf € 7,82 Mio. nach € 0,52 Mio. im Vorjahr. Hier schlug sich die außergewöhnlich starke Entwicklung des Gesamtportfolios nieder, die vom IPO bei Exasol, den erfolgreichen Kapitalrunden mit namhaften Investoren bei Beteiligungen wie z. B. AlphaPet und Tillhub sowie von der sehr positiven Entwicklung bei den börsennotierten Beteiligungen Bio-Gate und Asknet Solutions geprägt war.

Unter dem Strich ergab sich für das Berichtsjahr ein Konzernergebnis in Höhe von € 2,94 Mio. gegenüber minus € 1,75 Mio. im Geschäftsjahr 2019. Das Ergebnis je Mountain-Alliance-Aktie verbesserte sich entsprechend von minus € 0,29 im Geschäftsjahr 2019 auf € 0,48 im Berichtszeitraum 2020 signifikant.

Die Bilanzsumme des Konzerns hat sich zum 31. Dezember 2020 auf € 55,9 Mio. erhöht (Bilanzstichtag 2019: € 43,5 Mio.). Die Eigenkapitalquote ist mit einem Wert von 69 % zum Bilanzstichtag 2020 gegenüber 75 % im Vorjahr auf einem anhaltend hohen Niveau.

"Die Pandemie hat den immensen Nachholbedarf in der Digitalisierung in sämtlichen Bereichen schonungslos aufgedeckt. Der dadurch angestoßene Digitalisierungsschub materialisiert sich nun zunehmend in einem steigenden Interesse von Investoren an Geschäftsmodellen, in welchen wir investiert sind. Unser frühzeitiger Fokus auf digitale und technologiegetriebene Geschäftsmodelle zahlt sich nun sichtlich aus, wie die erfolgreichen Transaktionen in unserem Portfolio im Jahr 2020 wie auch die jüngste Kapitalrunde bei unserer Beteiligung Lingoda eindrucksvoll zeigen", sagt Daniel Wild, Vorstandsvorsitzender der Mountain Alliance AG.

Aufgrund des Technologie- und Digitalisierungsschubs in Wirtschaft und Gesellschaft und des hohen Interesses von Investoren an Unternehmen mit digitalen und technologiebasierten Geschäftsmodellen blickt das Management der Mountain Alliance AG grundsätzlich optimistisch auf das Jahr 2021. Beim Konzernumsatz strebt das Unternehmen eine Steigerung von 5 % bis 10 % bei den vollkonsolidierten Beteiligungen an. Beim Net Asset Value geht das Management ebenfalls von einem organischen Anstieg um 5 % bis 10 % für das Jahr 2021 aus, vorbehaltlich der zukünftigen Wertentwicklung der börsennotierten Beteiligungen, basierend auf dem Wachstum der Portfoliofirmen, dem steigenden Interesse von Investoren an den Beteiligungen der Mountain Alliance sowie auf wertsteigernden Zukäufen.

Net Asset Value-Berechnung des MA-Konzerns

NAV Segment in € Mio.
Technology 30,5
Digital Business Services 8,0
Digital Retail 7,3
Meta-Platforms & Media 5,0
Portfoliowert 50,8
Nettofinanzverbindlichkeiten 3,0
Net Asset Value (NAV) 47,8
NAV pro Aktie (in EUR) 6,93
 

Der vollständige Geschäftsbericht 2020 steht im Bereich Investor Relations unter www.mountain-alliance.de zum Download bereit.

Über die Mountain Alliance AG:

Die Mountain Alliance AG (ISIN: DE000A12UK08) ist eine operative Beteiligungsgesellschaft, deren Aktien im Mittelstandssegment m:access der Börse München und im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Als schlanker, transparenter und intelligenter Investor widmet sich die Gesellschaft der Zukunftsbranche, in der sie über langjähriges Know-how und ein ausgezeichnetes Netzwerk verfügt: dem Digitalgeschäft. Aktuell hält die Mountain Alliance AG Unternehmensbeteiligungen in vier Segmenten: Technology, Digital Business Services, Digital Retail und Meta-Platforms & Media. Sie ermöglicht so ihren Aktionären über die Börse den einfachen Zugang zu einem diversifizierten Portfolio von digitalen Assets.

Kontakt:
Mountain Alliance AG
Manfred Danner
Vorstand
Bavariaring 17
80336 München
phone: +49 89 2314141 00
fax: +49 89 2314141 11
e-mail: danner@mountain-alliance.de
www.mountain-alliance.de

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Investor Relations
Bahnhofstr. 98
82166 Gräfelfing/München
phone: +49 89 1250903-30
e-mail: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de



05.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Vonovia SE: Job mit Zukunft: Rund 200 Auszubildende starten ihre Karriere bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

30. Juli 2021, 12:28

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021