Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA

  • WKN: 661400
  • ISIN: DE0006614001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.03.2020 | 10:00

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Gruppe veröffentlicht Jahreszahlen 2019

DGAP-News: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis
31.03.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Gruppe veröffentlicht Jahreszahlen 2019

  • Geschäftsentwicklung mit starkem Markengeschäft deutlich über Branchendurchschnitt
  • Weitere signifikante Verbesserung der Profitabilität
  • Konzern-Jahresüberschuss um 3,1 Mio. EUR auf 11,4 Mio. EUR gestiegen


Bad Teinach-Zavelstein, 31. März 2020 - Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0006614001; DE0006614035) hat heute ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Maßgeblich getragen durch eine sehr gute Entwicklung des Markengeschäfts lag die Geschäftsentwicklung der Unternehmensgruppe deutlich über dem Branchendurchschnitt. So verbesserte die Unternehmensgruppe im Berichtszeitraum ihren Konzernumsatz um 0,4 Mio. EUR auf 149,9 Mio. EUR und ihren Rohertrag um 4,0 Mio. EUR auf 97,4 Mio. EUR. Damit wuchs die Unternehmensgruppe bereits das fünfte Jahr in Folge.

Auch die Profitabilität hat sich weiter verbessert. Mit einem deutlichen Anstieg des EBITDA auf 26,2 Mio. EUR (Vorjahr: 20,7 Mio. EUR) konnte die Jahresprognose (21 bis 25 Mio. EUR) sogar leicht übertroffen werden. Entsprechend erhöhte sich die EBITDA-Marge von 13,9 % auf 17,5 %. Das EBIT stieg auf 15,9 Mio. EUR (Vorjahr: 11,1 Mio. EUR), was einer EBIT-Marge von 10,6 % (Vorjahr: 7,4 %) entspricht. Der Konzern-Jahresüberschuss verbesserte sich auf 11,4 Mio. EUR und lag damit 37 % über dem Vorjahresergebnis (8,4 Mio. EUR).

Die Bilanzsumme des Konzerns erhöhte sich unter Berücksichtigung der höheren Investitionen und Forderungen bei gleichzeitig erhöhtem Eigenkapital und höheren Rückstellungen zum Bilanzstichtag um 2,2 Mio. EUR auf 148,5 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote lag trotz der erhöhten Bilanzsumme mit 44,3 % über dem Vorjahreswert (43,8 %) und damit weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.

"Wir freuen uns über die gute Entwicklung unserer Kernmarken und unserer gesamten Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2019. Durch die konsequente Fokussierung auf unsere Premium-Marken in Kombination mit vorausschauenden Investitionen in den weiteren Ausbau unserer Glasabfüllkapazitäten konnten wir uns im Berichtszeitraum deutlich über Branchendurchschnitt entwickeln und dem allgemein rückläufigen Markttrend entziehen", kommentiert Martin Adam, Geschäftsführer der Karlsberg International Getränkemanagement GmbH, persönlich haftende Gesellschafterin der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA.

Im laufenden Geschäftsjahr 2020 rechnet die Geschäftsführung mit einer insgesamt stabilen Entwicklung der Umsatzerlöse der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Gruppe. Zudem wird im Konzernabschluss ein EBITDA zwischen 19 und 26 Mio. EUR in Aussicht gestellt. Diese Prognose beruht auf der derzeitigen Einschätzung der wahrscheinlichen Konsequenzen, die sich aus dem Ausbruch des Coronavirus auf die Getränkeindustrie und die Konzernunternehmen ergeben könnten.

Der Geschäftsbericht 2019 der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA steht ab heute auf der Webseite der Gesellschaft unter www.mineralbrunnen-kgaa.de zur Verfügung.

 

Über die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA, gegründet 1923 in der Rechtsform der Aktiengesellschaft, ist ein börsennotiertes Markenunternehmen im alkoholfreien Getränkemarkt mit Sitz in Bad Teinach-Zavelstein/Baden-Württemberg. Aufbauend auf starken Regionalmarken in Süddeutschland (Teinacher, Krumbach, Hirschquelle u.a.) und nationalen Gastronomie- und Spezialitätenmarken (afri, Bluna, Niehoffs Vaihinger, Klindworth u.a.) bietet der Konzern als klassischer Markenanbieter im gehobenen Preissegment ein umfassendes Marken- und Produktportfolio in den Bereichen Mineralwasser, Heilwasser, Erfrischungsgetränke und Fruchtsäfte an. Mit 429 Mitarbeitern wurde im Geschäftsjahr 2019 ein Konzernumsatz von 149,9 Mio. EUR erwirtschaftet. Weitere Informationen unter www.mineralbrunnen-kgaa.de.


Kontakt

Public Relations  
Petra Huffer  
T: +49 (0)6841 105-803  
E: investor.relations@mineralbrunnen-kgaa.de


31.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht: Wohnungsunternehmen wird Vorreiter bei Erforschung effizienter Technologien (News mit Zusatzmaterial)

04. Juni 2020, 11:00

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: B-A-L Germany Vz. (von Sphene Capital GmbH): Buy B-A-L Germany Vz.

04. Juni 2020