Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA

  • WKN: 661400
  • ISIN: DE0006614001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.08.2021 | 09:00

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Halbjahresbericht 2021

DGAP-News: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
31.08.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Halbjahresbericht 2021

  • Spürbare Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Umsatzentwicklung, insbesondere im Gastronomiesegment
  • Deutliche Erholungstendenzen im Juni nach Wiedereröffnung der Gastronomie
  • Unternehmen profitiert vom weiterhin positiven Trend zu umweltfreundlichen Glas-Mehrweggebinden
  • Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr bestätigt


Bad Teinach-Zavelstein, 31. August 2021 - Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0006614001; DE0006614035) hat heute ihren Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Infolge der spürbaren Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, insbesondere im Gastronomiesegment, sowie des planmäßigen Abbaus des Lohnfüllgeschäftes sind die Umsatzerlöse der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach-Gruppe in den ersten sechs Monaten 2021 um 4,7 Mio. EUR auf 53,8 Mio. EUR zurückgegangen. Der bereits im November 2020 angeordnete und bis in den Mai andauernde erneute Lockdown führte dazu, dass der wichtige Absatzkanal HoReCa (Hotel / Restaurant / Café) in den ersten Monaten des Geschäftsjahres nur sehr bedingt geschäftsfähig war. Angesichts sukzessiver Lockerungen und der Wiedereröffnung vieler Gastronomiebetriebe im Mai zeigten sich dann erste Erholungstendenzen. Im Juni konnte im Zuge von weiteren Lockerungen und Wiederöffnungen von immer mehr Absatzstätten dann eine positive Umsatzentwicklung zum Vorjahr erzielt werden.

Bereits im Vorjahr initiierte Maßnahmen, um die Effekte der Covid-19-Pandemie abzufedern, wurden im laufenden Geschäftsjahr fortgeführt. Konsequente Kosteneinsparungen und budgetäre Maßnahmen sowie Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung wirken wie geplant und führten im ersten Halbjahr insbesondere in variablen Kostenpositionen zu Einspareffekten. So konnten die operativen Konzernergebniskennzahlen EBITDA und EBIT mit 6,3 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR) respektive 0,5 Mio. EUR (Vorjahr: 0,3 Mio. EUR) trotz der herausfordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessert werden. Entsprechend stiegen sowohl die EBITDA-Marge mit 11,8 % (Vorjahr: 9,9 %) als auch die EBIT-Marge mit 0,9 % (Vorjahr: 0,5 %) leicht an.

"Im ersten Halbjahr 2021 waren wir erneut mit sehr herausfordernden Rahmenbedingungen konfrontiert, die wir innerhalb unserer Unternehmensgruppe gemeinsam gut gemeistert haben. Nach Wiedereröffnung der Gastronomie und Hotellerie sehen wir in den letzten Wochen bereits Erholungstendenzen, vor allem in unserem Gastronomiesegment. Bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken profitieren wir weiter vom positiven Trend zu umweltfreundlichen Glas-Mehrweggebinden, so dass wir zuversichtlich für das zweite Halbjahr sind und mit einer Wiederaufnahme unseres positiven Trends der letzten Jahre rechnen", kommentiert Martin Adam, Geschäftsführer der Karlsberg International Getränkemanagement GmbH, persönlich haftende Gesellschafterin der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA.

Vor dem Hintergrund der Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten und unter Berücksichtigung aktueller Einschätzungen für das zweite Halbjahr erwartet die Geschäftsführung für das Gesamtjahr 2021 nach wie vor einen moderaten Anstieg der Umsatzerlöse sowie ein moderat über Vorjahr liegendes EBITDA und bekräftigt damit ihre bisherige Umsatz- und Ergebnisprognose. Die Grundlage dieser Einschätzungen für das Jahr 2021 sind weitgehend stabile gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen und die Erwartung, dass sich die wirtschaftliche Aufwärtsentwicklung moderat fortsetzt.

Der Halbjahresbericht 2021 der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA steht ab heute auf der Webseite der Gesellschaft unter www.mineralbrunnen-kgaa.de zur Verfügung.

 

Über die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA, gegründet 1923 in der Rechtsform der Aktiengesellschaft, ist ein börsennotiertes Markenunternehmen im alkoholfreien Getränkemarkt mit Sitz in Bad Teinach-Zavelstein/Baden-Württemberg. Aufbauend auf starken Regionalmarken in Süd- und Südwestdeutschland (Teinacher, Krumbach, Hirschquelle u.a.) und nationalen Marken (afri, Bluna, Niehoffs Vaihinger, Klindworth, Cocktail Plant u.a.) bietet der Konzern als klassischer Markenanbieter im gehobenen Preissegment ein breites Marken- und Produktportfolio in den Bereichen Mineral und Heilwasser, Erfrischungs- und Süßgetränke sowie fruchthaltige Getränke und Fertigcocktails an. Weitere Informationen unter www.mineralbrunnen-kgaa.de.


Kontakt

Public Relations  
Petra Huffer  
T: +49 (0)6841 105-803  
E: investor.relations@mineralbrunnen-kgaa.de


31.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Cryptology: führende europäische Holding für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und blockchainbasierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotology ein breites Netzwerk zur Verfügung, u.a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Persönlichkeiten im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschaftern des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft, Patrick Lowry, über die Perspektiven für Krypto-Assets und die Entwicklung der Cryptology Asset Group gesprochen.

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media int. N.V. (von Montega AG): Kaufen

14. Januar 2022