mic AG

  • WKN: A254W5
  • ISIN: DE000A254W52
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.07.2021 | 21:19

mic AG: Positiver Ausblick von Pyramid und Veröffentlichung der Prognose für das Jahr 2022

DGAP-News: mic AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Halbjahresergebnis
27.07.2021 / 21:19
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

- Pyramid Computer GmbH untermauert positiven Ausblick für 2021 in Umsatz und Ertrag

- Pyramid prognostiziert Umsätze für 2022 in Höhe von EUR 67 Mio. bis 71 Mio. und eine EBIT-Marge von mindestens neun Prozent

- mic AG veröffentlicht Zwischenabschluss zum 30.06.2021

 

München, 27.07.2021 - Der Vorstand der mic AG hat am heutigen Tag den Zwischenabschluss zum 30.06.2021 aufgestellt. Die mic AG veröffentlicht damit letztmalig lediglich einen Einzelabschluss. Durch die Akquisition aller Anteile der Pyramid Computer GmbH (Pyramid) im laufenden Jahr wird die mic AG für das Geschäftsjahr 2021 zum 31.12.2021 einen Konzernabschluss aufstellen und veröffentlichen.

Da eine Ausschüttung aus dem Bilanzgewinn der Pyramid, der zum 31.12.2020 bei EUR 10,2 Mio. lag, aus transaktions-technischen Gründen erst Anfang 2022 vorgenommen wird, weist die mic AG für das erste Halbjahr 2021 einen Jahresfehlbetrag in Höhe von EUR 1,95 Mio. (Vorjahr EUR 0,34 Mio.) aus. Dieser Jahresfehlbetrag entspricht im Wesentlichen den in diesem Zeitraum angefallenen Transaktionskosten für den Erwerb der Pyramid Computer GmbH. Das Rohergebnis liegt wie erwartet mit EUR 0,13 Mio. leicht unter dem Vorjahreswert von EUR 0,32 Mio.

Im Halbjahresabschluss wurde auch der Ausgang des jahrelangen Rechtsstreits mit dem ehemaligen Vorstand Kolbe verarbeitet. In vor kurzem ergangenen OLG-Entscheidungen wurde den Kolbe-Berufungen nur teilweise stattgegeben, die Rechtsmittel wurden im Übrigen abgewiesen. Die Belastungen sind deutlich unterhalb der im Jahresabschluss 2020 gebildeten Rückstellungen.

"Ich bin sehr erfreut, dass wir den Fokus nun vollständig auf weitere operative Erfolge legen können. Die neu aufgebaute Vertriebsorganisation der Pyramid bietet uns alle Möglichkeiten, bestehende Geschäftsfelder dynamisch weiterzuentwickeln und in neue Geschäftsbereiche vorzudringen. Unser gesamtes Team agiert auch in dieser Hinsicht sehr fokussiert", so Andreas Empl, Vorstand der mic AG.

Erstmalig berichtet die mic AG zudem über die aktuellen Umsätze der neuen 100%-igen Tochtergesellschaft Pyramid. Zum 27.07.2021 wurden für das laufende Jahr bereits Umsätze in Höhe von EUR 25,3 Mio. realisiert. Die bestehenden Aufträge, die erwartungsgemäß noch im laufenden Jahr ausgeführt werden, haben ein Volumen von EUR 26,9 Mio. Damit ergibt sich ohne Einberechnung noch kommender Aufträge schon jetzt ein Umsatzvolumen von mindestens EUR 52,2 Mio. für das laufende Jahr. Diese Zahlen untermauern die bestehende Planung einer Umsatzbandbreite von EUR 58,0 Mio. bis 63,0 Mio. für das Geschäftsjahr 2021 (Geschäftsjahr 2020: EUR 57,7 Mio.). Gleiches gilt für das geplante EBIT für 2021, welches zwischen EUR 4,9 Mio. und EUR 5,3 Mio. (Geschäftsjahr 2020: EUR 4,8 Mio.) liegt. Da die geschäftliche Situation der Pyramid auch weiterhin für positiven Cashflow sorgt, haben sich die liquiden Mittel der Pyramid zum Stichtag 27.07.2021 auf EUR 8,1 Mio. erhöht, gegenüber EUR 7,1 Mio. zum Jahresende 2020.

Nach der vollständigen Umsetzung der Pyramid-Transaktion weist die mic AG zum 30.06.2021 ein Eigenkapital in Höhe von EUR 42,1 Mio. (Vorjahr: EUR 2,2 Mio.) aus. Die Rückstellungen und Verbindlichkeiten belaufen sich zusammen auf EUR 5,8 Mio. (Vorjahr: EUR 0,8 Mio.), womit die Eigenkapitalquote der mic AG zum 30.06.2021 bei 87,9% (Vorjahr: 72,3%) liegt.

Anlässlich der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse der mic AG gibt die Pyramid Computer GmbH ihre Prognose für 2022 bekannt. Pyramid prognostiziert Umsätze für 2022 in Höhe von EUR 67 Mio. bis 71 Mio. und eine EBIT-Marge von mindestens neun Prozent.

"Wir sind überzeugt, dass es uns auch in 2021 gelingt, sich vom negativen Gesamtmarkt aufgrund der COVID-Pandemie abzukoppeln. Der strategische Fokus auf unsere Bestandskunden aus dem Lebensmitteleinzelhandel und IT-Infrastrukturbereich war die richtige Entscheidung. Nach der Pandemie rechnen wir mit einer breiteren Belebung des interaktiven Automatisierungsmarktes in Retail & Hospitality", so Josef Schneider, Vorstand der mic AG und Geschäftsführer der Pyramid Computer GmbH.

Der Halbjahresabschluss der mic AG kann unter https://www.mic-ag.eu/investor-relations/ abgerufen werden.

Über Pyramid Computer GmbH:
Die Pyramid Computer GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der mic AG, gilt als Pionier für den digitalen Marktplatz. Das süddeutsche Unternehmen ist ein führender Entwickler und Hersteller von IT-Lösungen für den Einzelhandel sowie den Finanz- und Industriesektor.

Die kundenspezifischen Hardware-Lösungen umfassen interaktive Kiosk-Systeme, Netzwerke & Sicherheit sowie IT-Lösungen. 1985 gegründet, ist Pyramid heute in Segmenten wie z. B. Restaurants der weltweit führende Hersteller von Self-Service-Terminals - mehr als 40.000 Kiosk-Systeme wurden bereits an namhafte globale Unternehmen ausgeliefert. Kundennähe, Flexibilität, Modularität kombiniert mit Innovation garantieren minimale Markteinführungszeiten und Best-in-Class-Lösungen für den schnell wachsenden Markt der digitalisierten Marktplätze.

Mehr als 130 Mitarbeiter sind am Hauptsitz in Freiburg im Breisgau und am Produktions- und Logistikstandort in der Nähe von Erfurt tätig. Die Geschäftsführung liegt bei Josef Schneider, der seit dem Einstieg der mic AG als Gesellschafterin auch deren Vorstand angehört. Die beiden Pyramid-Gründer Frieder Hansen und Niko Hensler bleiben der Gruppe als Aktionäre der mic AG verbunden.

Über die mic AG:
Die mic AG ist seit Oktober 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und seit März 2017 in das Scale-Segment einbezogen (Börsenkürzel: M3BK, ISIN: DE000A254W52). Unter https://www.mic-ag.eu erhalten interessierte Anleger weitere Informationen zur mic AG.

Weitere Informationen:
www.mic-ag.eu
www.pyramid.de

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230
info@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A254W52 | WKN: A254W5 | Symbol: M3BK



27.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Continental passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 an und veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das dritte Quartal 2021

22. Oktober 2021, 14:11

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021