Metalcorp Group S.A.

  • WKN: A19MDV
  • ISIN: DE000A19MDV0
  • Land: Luxemburg

Nachricht vom 09.07.2018 | 12:00

Metalcorp Group übernimmt Stockach Aluminium vollständig

DGAP-News: Metalcorp Group B.V. / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

09.07.2018 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Metalcorp Group übernimmt Stockach Aluminium vollständig
- Erwerb der restlichen 50% erfolgt

- Erweiterungsinvestitionen bei BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH angeschoben
- Sitzverlegung der Metalcorp Group von Amsterdam nach Luxemburg geplant

Amsterdam, 9. Juli 2018 - Die Metalcorp Group B.V., ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa, hat wie angekündigt durch ihre Tochtergesellschaft BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH am 6. Juli 2018 mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2018 die restlichen 50% der Anteile an der Stockach Aluminium GmbH von ihrem Mitgesellschafter erworben. Das Unternehmen baut damit seine führende Position in der Produktion legierter Aluminiumwalzbarrren weiter aus, was sich bereits in 2018 positiv auf die Ertragslage auswirken wird. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Am Standort Berlin haben die vorgesehenen Investitionen in eine Homogenisierungsanlage planmäßig begonnen. Die Metalcorp Group erwartet in ihrem Aluminiumbereich für das Gesamtjahr 2018 erneut ein Rekordergebnis.

Zur Vereinfachung der Unternehmensstruktur und zur Reduzierung der Verwaltungskosten wird die Metalcorp Group noch in 2018 ihren Sitz von Amsterdam nach Luxemburg verlegen. Der Einsparungseffekt wird zwischen 0,6 und 1 Mio. Euro liegen.

Über die Metalcorp Group B.V.:
Die Metalcorp-Gruppe ist ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa. Kernkompetenz in allen Bereichen sind finanziell abgesicherte Transaktionen ohne eigenes Lagerrisiko, sogenannte "Back-to-Back-Geschäfte", welche den operativen Erfolg der Gruppe weitgehend gegen Preisrisiken absichern und andere Handelsrisiken neutralisieren. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist die Gruppe in 18 Ländern rund um den Globus aktiv und verfügt über 4 Produktionsstätten in Europa. Die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) ist im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) und die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: NO0010795701) ist an der Börse Oslo gelistet.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
metalcorp@better-orange.de

Mark Nunes
Metalcorp Group B.V.
+31 (0) 20 890 89 00
mnunes@metalcorpgroup.com



09.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

News im Fokus

Linde Starts Up New Plant in China to Supply Shanghai Huali Microelectronics

23. Januar 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020