Metalcorp Group S.A.

  • WKN: A19MDV
  • ISIN: DE000A19MDV0
  • Land: Luxemburg

Nachricht vom 19.04.2018 | 08:15

Metalcorp Group B.V. plant Ausbau der Aluminiumproduktion und der Stahlaktivitäten

DGAP-News: Metalcorp Group B.V. / Schlagwort(e): Sonstiges

19.04.2018 / 08:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Metalcorp Group B.V. plant Ausbau der Aluminiumproduktion und der Stahlaktivitäten

  • Erweiterungsinvestitionen bei BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH in Berlin vorgesehen
  • Vollständige Übernahme der Stockach Aluminium GmbH angestrebt
  • Angebot zur Übernahme eines Stahlproduzenten abgegeben


Amsterdam, 19. April 2018 - Die Metalcorp Group B.V., ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa, plant umfangreiche Investitionen in eine zweite Stranggussanlage sowie in eine Homogenisierungsanlage bei ihrer Tochtergesellschaft BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH. Diese Investitionen dienen der Vertiefung der Wertschöpfungskette und Erschließung weiterer Kundenkreise.

Darüber hinaus hat die Metalcorp Group erste Verhandlungen mit ihrem Mitgesellschafter bezüglich dessen 50%-Anteil an der Stockach Aluminium GmbH aufgenommen, um diese vollständig zu übernehmen. Die geplante Übernahme soll zur weiteren Stärkung der Walzbarrenproduktion beitragen.

Zudem hat die Metalcorp Group im Rahmen eines Bieterverfahrens ein Angebot für den Erwerb eines stahlproduzierenden Unternehmens abgegeben, dessen Produktgruppe bereits durch Metalcorp gehandelt wird.

Mit diesen geplanten Maßnahmen will die Metalcorp Group ihre Aluminiumproduktion, die in 2017 ein Rekordjahr hatte, deutlich ausbauen sowie ihre Aktivitäten im Stahlbereich weiter verstärken. Zur Finanzierung wurde beschlossen, die bestehende Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung um bis zu 30 Mio. Euro aufzustocken.

Über die Metalcorp Group B.V.:
Die Metalcorp-Gruppe ist ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa. Kernkompetenz in allen Bereichen sind finanziell abgesicherte Transaktionen ohne eigenes Lagerrisiko, sogenannte "Back-to-Back-Geschäfte", welche den operativen Erfolg der Gruppe weitgehend gegen Preisrisiken absichern und andere Handelsrisiken neutralisieren. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist die Gruppe in 18 Ländern rund um den Globus aktiv und verfügt über 4 Produktionsstätten in Europa. Die Unternehmensanleihe 2013/2018 (ISIN: DE000A1HLTD2) ist im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Basic Board und die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) gelistet.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-25
metalcorp@better-orange.de

Mark Nunes
Metalcorp Group B.V.
+31 (0) 20 890 89 00
mnunes@metalcorpgroup.com



19.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG Anleihe: Jetzt noch bis zum 26. Juli 2019 zeichnen oder umtauschen!

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

GBC-Fokusbox

Unterhaching geht als zweiter deutscher Fußballclub an die Börse

Erst als zweiter deutscher Fußballclub geht die Spielvereinigung Unterhaching an die Börse. Die Aktien des Traditionsvereins aus der Münchner Vorstadt können noch bis zum 26. Juli 2019 an der Börse München zu einem Preis von 8,10 Euro erworben werden. Im Zuge des aktuellen Börsengangs (IPO) hat das Research- und Investmenthaus GBC, das auch eine Unternehmensbewertung durchgeführt hat, ein Interview mit Kapitalerhöhungen.de zu den Börsenplänen von Unterhaching durchgeführt.

News im Fokus

Continental AG: Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2019 und vorläufige Eckdaten für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019

22. Juli 2019, 20:39

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA

Original-Research: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA (von GBC AG):

23. Juli 2019