Mensch und Maschine Software SE

  • WKN: 658080
  • ISIN: DE0006580806
  • Land: Germany

Nachricht vom 10.02.2021 | 09:02

Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2020 vor

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
10.02.2021 / 09:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Neue Gewinn- und Cashflow-Rekorde trotz Corona 
- Margenstarkes Q4 sorgt für zweistelliges Ertragsplus
- Cashflow übertrifft 200 Cent/Aktie / Dividende 100 Cent

Wessling, 10. Februar 2021 - Ein margenstarkes Schlussquartal hat beim CAD/CAM-Spezialisten Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) für neue Ertragsrekorde im Corona-Jahr 2020 gesorgt, und beim Cashflow wurde sogar die Marke von 200 Cent pro Aktie übertroffen.

Während in Q2 und Q3 die Corona-Effekte primär über Kostenelastizität ausgeglichen wurden, war im Q4 hauptsächlich die Margenstärke für einen Gewinnanstieg trotz Umsatzrückgang verantwortlich. In Q4/2019 (und Q1/2020) hatte der Endspurt der Umstellung von Wartungs- auf Mietverträge für ungewöhnlich hohe Autodesk-Handelsumsätze gesorgt, ab Q2/2020 dominierte dann wieder das margenstarke MuM-Eigengeschäft.

Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen lag der Umsatz 2020 mit etwa EUR 244 Mio (Vj 245,94 / -0,8%) knapp unter dem Rekordwert aus 2019, mit ca. EUR 75,6 Mio (Vj 75,08 / +0,7%) aus Software und ca. EUR 168,4 Mio (Vj 170,86 / -1,5%) aus dem Systemhaus. Nach starken +24,5% im Q1 kam der Umsatz in Q2/Q3/Q4 um jeweils -9,3%/-7,1%/-12% unter Vorjahr herein.

Das Betriebsergebnis EBITDA erhöhte sich auf den neuen Rekordwert von etwa EUR 41,6 Mio (Vj 36,55 / +14%), wozu die Software ca. EUR 25,0 Mio (Vj 22,27 / +12%) beitrug und das Systemhaus ca. EUR 16,6 Mio (Vj 14,27 / +16%). Die EBITDA-Rendite verbesserte sich auf rund 17% (Vj 14,9%).

Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter stieg auf ca. EUR 18,6 Mio (Vj 16,67 / +12%) bzw. 111 Cent (Vj 99) pro Aktie. Der operative Cashflow setzte mit etwa EUR 35 Mio (Vj 26,35 / +33%) bzw. 208 Cent (Vj 157) pro Aktie seinen Höhenflug fort.

MuM-Chef Adi Drotleff ist mit dem Abschneiden im turbulenten Jahr 2020 rundum zufrieden und legt sich jetzt schon auf eine Dividende von 100 Cent nach 85 Cent im Vorjahr fest. Und er freut sich auf die kommenden Jahre: „Wir streben für 2021 beim EPS ein moderates Wachstum auf 125-135 Cent an sowie eine Dividende von 115-120 Cent, ab 2022 dann +18-24 Cent pro Jahr beim EPS und +15-20 Cent bei der Dividende. Beim Umsatz erwarten wir wegen der Anomalie in Q1/2020 erst ab 2022 die Rückkehr in unseren langfristig erzielten organischen Wachstumskorridor von 8-12%."

Hinweis:
Die testierten Zahlen, die auf der Bilanzpressekonferenz am 15.3.2021 veröffentlicht werden, können von den hier genannten vorläufigen Zahlen abweichen.
 


10.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Continental passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 an und veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das dritte Quartal 2021

22. Oktober 2021, 14:11

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021