Mensch und Maschine Software SE

  • WKN: 658080
  • ISIN: DE0006580806
  • Land: Germany

Nachricht vom 22.10.2018 | 08:56

Mensch und Maschine Software SE legt Neunmonatsbericht vor

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

22.10.2018 / 08:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Starkes Q3 mit dynamischem Wachstum
- 9M/2018: Umsatz +16% / EBITDA +34% / Netto +41%
- Ambitionierte Ziele für 2018 sehr gut unterlegt

Wessling, 22. Oktober 2018 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) sieht nach einem starken dritten Quartal mit dynamischem Wachstum seine ambitionierten Ziele für 2018 sehr gut unterlegt: Nach +22% im Q1 und +40% im Q2 stieg das EBITDA im Q3 um +52%, so dass nach neun Monaten +34% zu Buche stehen.

Wachstumstreiber waren sowohl die eigene Software mit dem Flaggschiff CAM als auch das Systemhaus-Geschäft, wo im Q2 und Q3 viele Autodesk-Wartungsverträge in Mietverhältnisse umgewandelt wurden.

Der Neunmonats-Konzernumsatz stieg auf EUR 133,55 Mio (Vj 115,47 Mio / +16%), wozu die Software EUR 40,08 Mio (Vj 36,00 / +11%) und das Systemhaus-Segment EUR 93,47 Mio (Vj 79,48 / +18%) beitrugen.

Der Neunmonats-Rohertrag kletterte auf EUR 75,52 Mio (Vj 68,56 / +10%), mit EUR 39,18 Mio (Vj 34,97 / +12%) aus dem Software-Segment und EUR 36,34 Mio (Vj 33,59 / +8,2%) aus dem Systemhaus.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern EBITDA sprang auf den neuen Neunmonats-Rekordwert in Höhe von EUR 15,32 Mio (Vj 11,44 / +34%), wobei die Software EUR 10,09 Mio (Vj 8,31 / +21%) beitrug und das Systemhaus EUR 5,23 Mio (Vj 3,13 / +67%).

Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter stieg um beachtliche +41% auf EUR 7,61 Mio (Vj 5,40) bzw. 47 Cent (Vj 33) pro Aktie.

Der operative Cashflow lag mit EUR 11,04 Mio (Vj 13,02) weiterhin deutlich oberhalb des Nettogewinns.

CEO Adi Drotleff freut sich: "Der ambitionierte Ziel-Korridor beim EBITDA 2018 von EUR 22 bis 23 Mio (Vj 18,04 / +22% bis +28%) ist nun sehr gut unterlegt. Dies gilt auch für das Nettoergebnis mit einem Zielkorridor von EUR 11 bis 12 Mio (Vj 8,55 / +30% bis +40%) bzw. 67-73 Cent pro Aktie (Vj 52,5) sowie den Dividendenplan von 62-68 Cent (Vj 50 / +24% bis +36%)."

 


22.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard AG

05. Juni 2020, 18:03

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

05. Juni 2020