Mensch und Maschine Software SE

  • WKN: 658080
  • ISIN: DE0006580806
  • Land: Germany

Nachricht vom 22.07.2020 | 08:56

Mensch und Maschine Software SE legt Halbjahreszahlen vor

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
22.07.2020 / 08:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Q2 bremst - Halbjahr bleibt solide auf Rekordkurs
- Umsatz +8,5% / EBIT +19% / Netto +18% / Cashflow +79%
- Ergebnisziele schon bei moderater Erholung erreichbar

Wessling, 22. Juli 2020 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) blieb zum Halbjahr - trotz erwartungsgemäß deutlicher Corona-Bremseffekte im Q2 - mit +8,5% beim Umsatz und +19% beim EBIT solide im Plus und übertraf die letztjährigen Rekord-Kennzahlen, besonders spektakulär beim Cashflow mit +79%.

Der Umsatz stieg auf den Halbjahresrekord von EUR 130,38 Mio (Vj 120,21 / +8,5%), mit EUR 37,87 Mio (Vj 37,51 / +1,0%) aus Software und EUR 92,51 Mio (Vj 82,70 / +12%) aus dem Systemhaus. Nach den starken +24,5% im Q1 lag der Umsatz im zweiten Quartal -9,3% unter Vorjahr.

Das Betriebsergebnis EBIT erhöhte sich auf EUR 16,72 Mio (Vj 14,01 / +19%). Zu diesem neuen Halbjahresrekord trug die Software EUR 9,95 Mio (Vj 9,23 / +7,7%) bei, das Systemhaus EUR 6,77 Mio (Vj 4,77 / +42%). Nach starken +36% im Q1 ging das EBIT im Q2 nur um -3,7% zurück.

Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter stieg um +18% auf den neuen Halbjahresrekord von EUR 9,99 Mio (Vj 8,44) bzw. 60 Cent (Vj 50) je Aktie, mit -4,4% in Q2 nach +34% in Q1. Der operative Cashflow sprang auf den neuen Rekordwert von EUR 24,46 Mio (Vj 12,76 / +79%).

MuM-Chef Adi Drotleff sieht dem weiteren Jahresverlauf recht gelassen entgegen: „Nach dem soliden ersten Halbjahr, mit neuen Ertragsrekorden trotz Corona und dem sehr erfolgreichen Test der Kostenelastizität im MuM-Geschäftsmodell, genügt uns schon eine moderate Erholung der Kundennachfrage im zweiten Halbjahr, um unsere Gewinn- und Dividendenziele für 2020 zu erreichen. Wir streben daher weiterhin ein Nettogewinn-Wachstum um +18-24% auf 117-123 Cent pro Aktie an, sowie eine Dividende von 100-105 Cent nach 85 Cent im Vorjahr."
 


22.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Allianz SE: Allianz kündigt Abschluss eines Rückversicherungsvertrages in den USA an

03. Dezember 2021, 07:03

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

02. Dezember 2021