Mensch und Maschine Software SE

  • WKN: 658080
  • ISIN: DE0006580806
  • Land: Germany

Nachricht vom 11.03.2019 | 07:51

Mensch und Maschine Software SE legt endgültige Zahlen für 2018 vor

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

11.03.2019 / 07:51
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorläufige Zahlen und ehrgeizige Ziele bestätigt
- 2018: Umsatz +15% / EBITDA +26% / Netto +37%
- 2019E: Umsatz +15-20% / EBIT +22-33% / EPS +25-34%   

Wessling, 11. März 2019 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) bestätigte in der heutigen Bilanzpressekonferenz die am 15. Februar gemeldeten vorläufigen Ergebnisse für 2018 mit neuen Ertragsrekorden und einer um 30% erhöhten Dividende. Ebenso wurden die ambitionierten Ziele für 2019 und die Folgejahre mit nachhaltigem Umsatz- und Gewinn-Wachstum sowie steigenden Dividenden detailliert und bekräftigt.

Der Umsatz stieg deutlich auf EUR 185,40 Mio (Vj 160,85 / +15%), wozu die Software solide EUR 55,73 Mio (Vj 50,47 / +10,4%) beitrug und das Systemhaus starke EUR 129,67 Mio (Vj 110,38 / +17,5%).

Das Betriebsergebnis EBITDA kletterte auf den neuen Rekordwert von EUR 22,75 Mio (Vj 18,04 / +26%), wobei die Software mit EUR 14,68 Mio (Vj 12,70 / +16%) wieder den Löwenanteil beisteuerte, das Systemhaus aber mit EUR 8,07 Mio (Vj 5,35 / +51%) ein stärkeres Wachstum zeigte und den Rückstand schon etwas aufholen konnte. Auch das EBIT erreichte mit EUR 19,66 Mio (Vj 15,21 / +29%) ein neues Rekordniveau, die EBIT-Rendite war mit 10,6% (Vj 9,5%) erstmals zweistellig.

Auch das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter war auf Rekordkurs, es sprang auf EUR 11,69 Mio (Vj 8,55 / +37%) bzw. 71,5 Cent (Vj 52,5) pro Aktie. Die Verwaltung wird der Hauptversammlung am 8. Mai vorschlagen, pro Aktie eine um 30% auf 65 Cent (Vj 50) erhöhte Dividende auszuschütten, wieder wahlweise in bar oder als Aktiendividende.

CEO Adi Drotleff bestätigte nochmals die ambitionierten Ziele für 2019: "Wir beobachten weiterhin ein gesundes organisches Wachstum und bekommen mit der Mehrheitsübernahme der SOFiSTiK AG noch zusätzlichen Schub, so dass wir beim Umsatz +15-20% auf EUR 215-220 Mio, beim EBIT +22-33% auf EUR 24-26 Mio und beim Gewinn pro Aktie (EPS) +25-34% auf 89-95 Cent pro Aktie erwarten sowie 77-83 Cent Dividende einplanen. Damit ist unser langjähriges Ziel von einem Euro EPS im Jahr 2020 nun endgültig zum Greifen nah, und wir erwarten auch für die kommenden Jahre Steigerungen um +10-12% beim Umsatz sowie ein Plus von EUR +3,5-5,0 Mio beim EBIT und von +18-24 Cent beim EPS. Die Dividende sollte dann weiterhin mit 15-20 Cent pro Jahr steigen."


 


11.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA verschiebt Hauptversammlung 2020

30. März 2020, 09:01

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

27. März 2020