MEDIQON Group AG

  • WKN: 661830
  • ISIN: DE0006618309
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.11.2019 | 17:00

MEDIQON Group AG: Information zur Geschäftsentwicklung

DGAP-News: MEDIQON Group AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
22.11.2019 / 17:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Gesellschaft hat am 22.11.2019 über die Durchführung einer Bezugsrechts-Kapitalerhöhung informiert. Es werden 861.032 neue Aktien aus dem genehmigten Kapital zum Bezugspreis von 4,75 EUR je Aktie ausgegeben. Die Bezugsfrist wird am 16.12.2019 beginnen und endet am 15.01.2020. Nicht gezeichnete Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten werden.

Die aus der Kapitalerhöhung zufließenden Mittel sollen der Finanzierung weiterer Beteiligungen der beiden Tochterunternehmen Ookam Software GmbH und NGC Nachfolgekapital GmbH dienen, die sich in verschiedenen Phasen der Verhandlungen befinden.

In der ad hoc Mitteilung vom 16.10.2019 informierte die Gesellschaft zudem darüber, dass die Geschäftsentwicklung in der Tochtergesellschaft MEDIQON GmbH deutlich unterhalb der für das Jahr 2019 geplanten Geschäftsentwicklung verläuft und ein weiterer Kapitalbedarf von voraussichtlich 1,5 Mio. Euro erforderlich ist, um das Unternehmen in eine Cash-flow positive Situation zu führen.

Unter anderem hat das MDK Reformgesetz, das zum 01.01.2020 wirksam wird, die Anpassung des Produktportfolios der MEDIQON GmbH erforderlich gemacht. Die bisher übliche Nachkodierung von Krankenhausabrechnungen wird entfallen, da Krankenhäuser zukünftig nur noch einmalig Behandlungsfälle abrechnen können werden. Eine bisher regelmäßig durchgeführte Rechnungskorrektur ist künftig nicht mehr möglich. Gleichzeitig drohen Krankenhäusern erhebliche Strafzahlungen für fehlerhafte Abrechnungen.

Die neuen Produkte und Dienstleistungen der MEDIQON GmbH setzen genau an diesem Punkt an und unterstützen Krankenhäuser mit einer durch Software und Prüfregeln unterstützen Qualitäts- und Ergebnissicherung der Fallkodierung und Rechnungserstellung. Dies hilft sowohl Erlöse zu sichern, als auch Strafzahlungen zu vermeiden. Die Geschäftsführung der MEDIQON GmbH ist überzeugt, hiermit die durch die Gesetzesreform geschaffenen Bedürfnisse der Krankenhäuser in Hinblick auf die Erlös- und Existenzsicherung erfüllen zu können.

Frau Bahareh Razavi, Vorsitzende der Geschäftsführung der MEDIQON GmbH stellt hierzu fest: "Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen stellen alle Marktteilnehmer vor große Herausforderungen. Unsere ursprüngliche ausgearbeitete Strategie lag darin Medizincontrolling Know-how, Software und Kodierung zu verbinden. Diese Entwicklung wird nun sehr viel schneller durch die Krankenhäuser aufgegriffen werden als ursprünglich geplant."

Wie angekündigt haben sich die Gründer und Geschäftsführer der MEDIQON GmbH mit einem Darlehen in einem hohen sechsstelligen Eurobetrag zu gleichen Bedingungen wie die MEDIQON Group AG an der weiteren Finanzierung beteiligt.

Herr Dirk Isenberg, Vorstand der MEDIQON Group AG ergänzt: "Wir hatten bei der MEDIQON GmbH keinen guten Start in das Jahr 2019. Die Integration der Röming & Schneider Strategie GmbH verlief nicht wie geplant und lieferte bisher nicht die versprochenen Ergebnisse. Die hohe Bereitschaft der Gründer, Frau Razavi und Herr Dr. Elmhorst, die Finanzierung der Gesellschaft durch die Bereitstellung eigener Mittel mit zu unterstützen und Risiken mit den Aktionären der MEDIQON Group AG zu teilen, stimmt mich sehr zuversichtlich. Sie ist ein Zeichen für die einzigartige Kultur in unserer Gruppe und Ausdruck für die Überzeugung des Managements, die MEDIQON GmbH innerhalb des kommenden Geschäftsjahres in die Profitabilität zu führen."

Bereits im ersten Quartal 2020 sollen plangemäß erste Umsatzerlöse mit den neuen Produkten erzielt werden, deren Abrechnung pro geprüftem Abrechnungsfall erfolgt. Der Erfolg der Neuausrichtung wird sich im ersten Halbjahr 2020 zeigen. Strategie und Zielerreichung werden eng begleitet.



22.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Third Quarter Fiscal Year 2020 Results

04. Dezember 2019

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): BUY

06. Dezember 2019